Falko
75612.4K
Falko
@Priska Das stimmt, damit meinte ich Sie auch nicht.
Falko
@Armer.Sünder @pio molaioni @Priska @Viandonta Ich hab ja nichts gegen die Kommentare, aber ihr redet euch alle grad um Kopf und Kragen. Die einen weil sie wider die christliche Nächstenliebe bösartig statt brüderlich zurechtweisen. Warum diese Hetze? Die anderen weil sie nicht unterscheiden können. Bleiben wir also beim Thema.
Armer.Sünder
Regina-Maria
Ich glaube da verwechseln Sie etwas: Gott ist die unerschaffene Weisheit, weil er der Schöpfer aller Dinge ist, siehe Schöpfungsbericht. Jesus wurde sofort ,wirklich sofort - noch bevor irgendeine Schöpfung von Gottvater geschaffen wurde - erschaffen.

Ich weiß es jetzt nicht hundertprozentig, glaube aber, dass auch der Heilige Geist genau gleichzeitig mit Jesus vom Vater erschaffen…
More
Regina-Maria
Ich glaube da verwechseln Sie etwas: Gott ist die unerschaffene Weisheit, weil er der Schöpfer aller Dinge ist, siehe Schöpfungsbericht. Jesus wurde sofort ,wirklich sofort - noch bevor irgendeine Schöpfung von Gottvater geschaffen wurde - erschaffen.

Ich weiß es jetzt nicht hundertprozentig, glaube aber, dass auch der Heilige Geist genau gleichzeitig mit Jesus vom Vater erschaffen wurde. Gott wurde vollkommen durch Sohn und Geist = die Allerheiligste Dreifaltigkeit.


😀 😀 😀 🤦 😀 😀 😀

@pio molaioni Wie sagte die "Dame"? Zitat: "Wer stark ist in Glaube, Hoffnung, Vertrauen und Liebe zu Gott, benötigt weder Lehramt noch Dogmen."

Logischer Rückschluss: Die "Dame" ist sehr schwach in Glaube, Hoffnung, Vertrauen und Liebe zu Gott, denn wenn sie - nach eigenem Bekunden - stark wäre, würde sie kein Lehramt noch Dogmen benötigen. Wir sehen nur zu deutlich, dass die "Dame" sich mal mit der Doktrin der Kirche beschäftigen sollte!
Falko
@Theresia Katharina Wer wahrhaft glaubt, hat die Dogmen bereits verinnerlicht. Bewahren Sie sich ebenfalls vor der Dogmenklatsche, denn wenn der Mann aus Rom alsbald ein Dogma verkündet, dann sehen Sie sich ebenfalls außerhalb der Kirche. Faktisch hat er ja schon..... nur Niemand sieht das.
Falko
@Regina-Maria Ich lösche keine Kommentare, halte das für sehr unseriös. Bei mir wird auch niemand gesperrt. Zensieren muss nur jemand, der etwas zu verbergen hat.
Theresia Katharina
@Regina-Maria Ihr Zitat: Wer stark ist in Glaube, Hoffnung, Vertrauen und Liebe zu Gott, benötigt weder Lehramt noch Dogmen.
Sie irren, wer das überlieferte, verbindliche Lehramt der Kirche, dazu gehören die Dogmen nicht anerkennt, befindet sich außerhalb der Kirche: nulla salus extra ecclesiam!
Theresia Katharina
@Regina-Maria Nein, unser Herr Jesus Christus wurde von Gottvater nicht erschaffen, sondern gezeugt vor aller Zeit, so bekennen wir im Credo!
Bethlehem 2014
@Falko Jesus ist vor allem die ungeschaffene Weisheit...!
Bethlehem 2014
@Theresia Katharina Dann bin ich halt in diesem Punkt besser unterrichtet, als Sie: ich kenne Protestanten, die an die immerwährende Jungfräulichkeit Mariens glauben...
One more comment from Bethlehem 2014
Bethlehem 2014
@Regina-Maria Wer behauptet, kein Lehramt und keine Dogmen zu benötigen, behauptet auch, nicht katholisch zu sein, da er offensichtlich Lutheraner ist. Daß hier so protestantische Thesen verbreitet werden, schmerzt mich genauso wie die Tatsache, daß auch hier immer wieder Modernismus und Ökumenismus und "Orthodoxie" verteidigt werden. Katholisch ist selbstverständlich nichts davon...
Theresia Katharina
@Bethlehem 2014 Es geht darum, dass die Gottesmutter Immerwährende Jungfrau ist! Mir ist nicht bekannt, dass Luther dieses gegen Calvin und Zwingli verteidigt hätte! Bis heute hält sich ja bei den Lutheranern hartnäckig die These, dass der biologische Vater Jesu Christi der hl.Josef gewesen sei und dass es von ihm später noch andere Kinder gab! Die Immerwährende Jungfräulichkeit Marien…More
@Bethlehem 2014 Es geht darum, dass die Gottesmutter Immerwährende Jungfrau ist! Mir ist nicht bekannt, dass Luther dieses gegen Calvin und Zwingli verteidigt hätte! Bis heute hält sich ja bei den Lutheranern hartnäckig die These, dass der biologische Vater Jesu Christi der hl.Josef gewesen sei und dass es von ihm später noch andere Kinder gab! Die Immerwährende Jungfräulichkeit Mariens wird von den Protestanten nicht akzeptiert!
Bethlehem 2014
@Theresia Katharina Ich habe doch auch nie behauptet, daß es die besagte Theorie bei Katholiken gegeben habe, nur, daß es sie gab und gibt. - Luther hat hingegen meineswissens an der Jungfrauengeburt gegen Zwingli und Calvin festgehalten. Ist mir aber jetzt zu müßig, das rauszusuchen. Bin kein Luther-Experte. -
Schade, daß einige hier nicht eingestehen können, ungenau argumentiert zu haben. …More
@Theresia Katharina Ich habe doch auch nie behauptet, daß es die besagte Theorie bei Katholiken gegeben habe, nur, daß es sie gab und gibt. - Luther hat hingegen meineswissens an der Jungfrauengeburt gegen Zwingli und Calvin festgehalten. Ist mir aber jetzt zu müßig, das rauszusuchen. Bin kein Luther-Experte. -
Schade, daß einige hier nicht eingestehen können, ungenau argumentiert zu haben. Wenn dieselben gegen die "Modernisten" auch so großzügig wären, könnte ich das ja noch nachvollziehen, aber den Splitter im Auge des Nächsten bemängeln und den Balken vor den eigenen Augen nicht sehen wollen...
Theresia Katharina
@Falko Unser Herr Jesus Christus war wie sein Pflegevater "Tekton" d.h. Baumeister! Ein Zwischending zwischen Architekt und Zimmermann! Dafür müsste er heute eine Lehre und ein Studium absolvieren!
Theresia Katharina
@Bethlehem 2014 Diese These, dass Maria bei der Geburt Jesu ihre Jungfräulichkeit verloren habe, gab es nie bei den Katholiken nur bei den Protestanten, Luther ist gar nicht dagegen eingeschritten! Die Gottesmutter hatte als Ehrentitel Immerwährende Jungfrau!
Falko
@Bethlehem 2014 der @Franzl hat ganz Recht! Egal, was da die "allerweisesten" Theologen annehmen. Jesus war Handwerker und kein Akademiker, das soll uns sicher auch etwas sagen.....
Bethlehem 2014
@Franzl Da irren Sie sich aber! Es gab durchaus die Theorie, daß Maria jungfräulich empfangen habe, aber bei der Geburt ihre Jungfräulichkeit verloren habe bzw. nach der Geburt Jesu noch weitere Kinder geboren habe, eben nicht mehr jungfräulich, auch nicht jungfräulich empfangen, sondern vom Hl. Joseph. Schon Luther ist z. T. dagegen eingeschritten, aber diese Theorie ist im Protestantismus …More
@Franzl Da irren Sie sich aber! Es gab durchaus die Theorie, daß Maria jungfräulich empfangen habe, aber bei der Geburt ihre Jungfräulichkeit verloren habe bzw. nach der Geburt Jesu noch weitere Kinder geboren habe, eben nicht mehr jungfräulich, auch nicht jungfräulich empfangen, sondern vom Hl. Joseph. Schon Luther ist z. T. dagegen eingeschritten, aber diese Theorie ist im Protestantismus dennoch weit verbreitet. Inzwischen sogar bei "Katholiken".
Die Kirchenväter haben die jungfräuliche Geburt mit dem Hervorgehen Jesu aus dem geschlossenen (!) Grab nach seiner Auferstehung verglichen. Deshalb spricht man bei Maria katholischerseits von einer dreifachen Jungfräulichkeit (s. u.): vor, in und nach der Geburt Jesu. Das heißt, sie hat auch nach Weihnachten keine weiteren Kinder geboren. Das ist durchaus wichtig, festzuhalten! "Zwingend logisch" ist das aus dem Chromosomensatz aber zweifellos nicht festzustellen! - Nur darum ging es mir. Das muß auch gegen @Theresia Katharina u. a. festgehalten werden. Ich habe hier nirgendwo gelesen, daß irgendjemand die jungfräuliche Empfängnis des Gottessohnes auch nur irgendwie (!) in Zweifel gezogen hätte!
Theresia Katharina
@Falko @Regina-Maria @Bethlehem 2014 @Vered Lavan @NAViCULUM Es wurde von den Katholiken immer geglaubt, dass unser Herr Jesus Christus sein Fleisch nur von der Jungfrau genommen habe! Das wird ja durch diese Analyse hervorragend bestätigt! Das ist das Puzzleteil, das mir bei meinen Erklärungen stets gefehlt hat. Das Y-Chromosom kam vom himmlischen Vater, so ist der Herr auch irdisch …More
@Falko @Regina-Maria @Bethlehem 2014 @Vered Lavan @NAViCULUM Es wurde von den Katholiken immer geglaubt, dass unser Herr Jesus Christus sein Fleisch nur von der Jungfrau genommen habe! Das wird ja durch diese Analyse hervorragend bestätigt! Das ist das Puzzleteil, das mir bei meinen Erklärungen stets gefehlt hat. Das Y-Chromosom kam vom himmlischen Vater, so ist der Herr auch irdisch mit seiner menschlichen Natur Sohn des Ewigen Vaters! Erbe des Thrones Davids ist er durch die Adoption vom hl.Josef und durch die Abstammung über die Gottesmutter, die eine Nachfahrin eines anderen Sohnes von König David, nämlich Nathan, ist!
Elista
Sorry, dann habe ich Sie mißverstanden 🤗
Die jungfräuliche Empfängnis ist gut bewiesen, an die jungfräuliche Geburt muss man weiterhin glauben!
Falko
@Bethlehem 2014 Ja, okay. Der menschliche DNS-Satz einer jeden Zelle besteht aus 46 Chromosomen. 23 von der Mutter, 23 vom Vater. 22 sogenannte Autosomen vererbt die Mutter weiter, 22 der Vater. Dazu kommen je 1 X-Chromosom von Mutter und Vater, die das Geschlecht bestimmen. Sind in einer Zelle also nur 22 Chromosomen vorhanden wenn sie lebt, dann waren die von der Mutter, definitiv. Denn die …More
@Bethlehem 2014 Ja, okay. Der menschliche DNS-Satz einer jeden Zelle besteht aus 46 Chromosomen. 23 von der Mutter, 23 vom Vater. 22 sogenannte Autosomen vererbt die Mutter weiter, 22 der Vater. Dazu kommen je 1 X-Chromosom von Mutter und Vater, die das Geschlecht bestimmen. Sind in einer Zelle also nur 22 Chromosomen vorhanden wenn sie lebt, dann waren die von der Mutter, definitiv. Denn die väterlichen fehlen. Fehlen aber die väterlichen, dann kann sie nur Jungfrau gewesen sein.
Bethlehem 2014
Liebe @Elista Lesen kann ich auch! Aber ich finde da keine Logik drin! Von einem "einfachen" Chromosomensatz kann man auf eine jungfräuliche Empfängis schließen, aber doch nicht auf eine jungfräuliche Geburt, wie es hier ganz nachhaltig und unbewiesen behauptet wird!