pako
pako

Maria und Edith Stein

Schöner Vortrag. Schönes Teaserbild! Dieses Gemälde der Hl. Edith Stein ist von Armin Rohr, wurde 2000 für die Katholische Hochschulgemeinde in Saarbrücken gemalt...und ist geistliches Eigentum des Künstlers!
Also bitte ersetzen!
pako

Gloria Global am 21. Dezember

hey,
kennst sich da jemand aus?
Das Fest des Apostel Thomas ist ja sicherlich ein sehr altes Fest. Wie war das vor der Gregorianischen Kalenderreform? Da war der 21. Dezember sicher nicht die längste Nacht (war ja an Weihnachten).
Wieso war das Fest des Hl. Apostel Thomas dann wirklich am 21. Dez.? Todestag?
pako

Paul VI. feiert Neue Messe

👏 👍 😉 das Mikrofon am Altar ist schon dasselbe, wie heute noch.

Stummfilm - vielleicht weil der Vatikanische Chor damals auch schon so unheimlich zäh dahingejammert hat?

Wirklich witzig ist aber die Unsicherheit der Messteilnehmer, die sich mit den neuen Lutherischen Sitzgebräuchen nicht zurecht finden. Tip: einfach während den Worten: "und mit deinem Geiste" niedersetzen, und dann sitzen …More
👏 👍 😉 das Mikrofon am Altar ist schon dasselbe, wie heute noch.

Stummfilm - vielleicht weil der Vatikanische Chor damals auch schon so unheimlich zäh dahingejammert hat?

Wirklich witzig ist aber die Unsicherheit der Messteilnehmer, die sich mit den neuen Lutherischen Sitzgebräuchen nicht zurecht finden. Tip: einfach während den Worten: "und mit deinem Geiste" niedersetzen, und dann sitzen bleiben bis zum Segen. Dann ists gut wenn man schon steht, weil man dann nach der Messe schneller draußen ist als der Priester!

😁
pako

Wiener Dompfarrer feierte erneut Skandal-Westernmesse

"letztens sitz ich in der Messe, und dann zündet sich doch glatt einer vor mir eine Zigarette an! Daraufhin hab ich sofort mein Bier ausgetrunken und bin gegangen!"

Das war einmal ein Witz... in Wien wurde es Tatsache.
pako

"Ecclesia Dei"-Anleitung der Messe (1/5)

Die "alte Messe" ist sicherlich die eigentliche katholische Messe. Sie ist über Jahrhunderte gewachsen, und wird schon seit ca. 1 Jahrtausend in ihrem Ablauf so gefeiert; in ihren Texten, Gebeten, im Ablauf des liturgischen Jahres usw.

Was die Form angeht, wird es nicht immer so steril und kalt gefeiert worden sein wie hier im Video - bei gleichem Ablauf und gleichen Texten.

Man denke nur an …More
Die "alte Messe" ist sicherlich die eigentliche katholische Messe. Sie ist über Jahrhunderte gewachsen, und wird schon seit ca. 1 Jahrtausend in ihrem Ablauf so gefeiert; in ihren Texten, Gebeten, im Ablauf des liturgischen Jahres usw.

Was die Form angeht, wird es nicht immer so steril und kalt gefeiert worden sein wie hier im Video - bei gleichem Ablauf und gleichen Texten.

Man denke nur an die orthodoxe Kirche, die sehr lebendig feiert - dabei aber auch mindestens genauso exakt die liturgischen Vorgaben einhält.

Das ist ein echtes Manko der alten Messe in unserer Zeit und vielleicht der letzten 2-300 Jahre: Leise genuschelte Texte, starre Bewegungen; Gewänder die zu Karrikaturen verkommen sind - zB die Kasel als Lätzchen, die Alben und Rochette als durchsichtige Spitzennachthemdchen.
Da wird jede - sonst symbolgeladene Geste - zu einem leicht warm anmutenden Schauspiel. Der fette Kuss auf den Handrücken des Priesters am Beginn, oder das Heben des Spitzenröckchens des Priesters.

Da fehlt, meiner Meinung nach, das Feste, das Schöne, das Männliche. Wieder der Vergleich mit der Orthodoxen Liturgie, in der zB die Priester und Diakone mit betont bedeutungsschweren Stimme die Texte vortragen. (Oft selbst erlebt, dass Bekannte von mir, die sonst eher eine zierliche Stimme haben, in der Göttlichen Liturgie fest und "männlich" singen).

Vielleicht ändert sich das auch wieder mit den nächsten Jahrhunderten - ich hoffe.

[glaube nicht, dass sich die 70er Jahre Messe auf dauer erhalten wird]
pako

Gloria Global am 27. August

Selten, dass ich mit Kardinal Lehmann's Meinung übereinstimme. Diesmal tu ichs. Die Piusbrüder sind ein Sammelbecken, und es ist leider kaum möglich auszusieben.
Wenn einzelne Piusbrüder in die Kirche Christi zurück wollen, dann solln sie sich selbst beim Papst melden. Er hat schon beide Hände ausgestreckt - jetzt liegts an ihnen.

Ich schätze, die allermeisten Altritualisten haben einfach eine …More
Selten, dass ich mit Kardinal Lehmann's Meinung übereinstimme. Diesmal tu ichs. Die Piusbrüder sind ein Sammelbecken, und es ist leider kaum möglich auszusieben.
Wenn einzelne Piusbrüder in die Kirche Christi zurück wollen, dann solln sie sich selbst beim Papst melden. Er hat schon beide Hände ausgestreckt - jetzt liegts an ihnen.

Ich schätze, die allermeisten Altritualisten haben einfach eine Vorliebe für Barrock und Spitzenröckchen (wie im Beitrag wieder schön zu sehen), was exakt der selben Geisteshaltung entspricht, wie z.B. die Linzer Liberalen, die sich gerne in moderne Fetzen kleiden - Liebe fürs Äußerliche und Liebe zur Selbstdarstellung! Mehr ist da nicht dahinter.

🤨

Ein Papst - eine Kirche
pako

Gloria Global am 2. Februar

Der zukünftige Weihbischof von Linz braucht unser aller Gebet!

Nachdem ich die Diözese Linz kennengelert habe, und jetzt südlich der Alpen wohne ist es mir unverständlich worüber sich manche Leute aufregen. Was Wagner vertritt ist einfach gut katholisch. In Graz oder Klagenfurt wär er bestenfalls als mitte-rechts zu bezeichnen, wenn überhaupt. In Linz jedoch ist er mit seinen normalen …More
Der zukünftige Weihbischof von Linz braucht unser aller Gebet!

Nachdem ich die Diözese Linz kennengelert habe, und jetzt südlich der Alpen wohne ist es mir unverständlich worüber sich manche Leute aufregen. Was Wagner vertritt ist einfach gut katholisch. In Graz oder Klagenfurt wär er bestenfalls als mitte-rechts zu bezeichnen, wenn überhaupt. In Linz jedoch ist er mit seinen normalen katholischen Positionen schon rechts außen.

Die oberösterreichischen Kirchenbizler sollten wirklich mal über ihren Tellerrand schauen und die größe, lebendigkeit und das Wachstum der Weltkirche sehen. Wär anzuraten...

Meine Seele preist die Größe des Herrn!

🙂
pako

Anbetungslied für den Advent

@camillo
das mein ich ja gar nicht böse... :)

Die langen Haare, Bart, und das was du eben als sympatische Art bezeichnest, bezeichne ich eben als weichgespühlt, vor allem den süßlichen Gesang. Die beiden kenn ich nicht persönlich, aber ich kenne ettliche OFMs, und in einem gewissen Eintrittsalter sind die ehrwürdigen Brüder, lustigerweise alle so. :)

🤒 🤒 🤒 🤒
pako

Anbetungslied für den Advent

Wirklich süß, diese Franziskaner - so richtige Weichspüler.

🤒

🤒
pako

Kapelle im Linzer Priesterseminar

Die Seminarkirche ist eine Deutschordenskirche - sehr schön, nur mit Hochaltar - diese wurde aber im Video nur von außen gezeigt. Sie wird nur sehr selten genutzt.
Die Kapelle, dieses Blau Rote Ding, symbolisiert das neue Jerusalem. Man betritt durch das Kreuz das Neue Jerusalem. Vorne der Rote Fleck soll der Hl. Geist sein. Der Ambo ist eine Palette mit alten Zeitungen.
Die Ausstattung ist aber …More
Die Seminarkirche ist eine Deutschordenskirche - sehr schön, nur mit Hochaltar - diese wurde aber im Video nur von außen gezeigt. Sie wird nur sehr selten genutzt.
Die Kapelle, dieses Blau Rote Ding, symbolisiert das neue Jerusalem. Man betritt durch das Kreuz das Neue Jerusalem. Vorne der Rote Fleck soll der Hl. Geist sein. Der Ambo ist eine Palette mit alten Zeitungen.
Die Ausstattung ist aber noch nicht das Schlimmste. Liturgische Missbräuche auch dort - natürlich dort - irgendwo müssen die zukünftigen Pastoralassis ja ihr Handwerk lernen. Die katholische Privatuni feiert dort ihre Uni-Gottesdienste. Die Seminaristen haben Wochenends frei, und nur dreimal pro Woche verpflichtendes Gebet (incl. Messe). Regens: Mittendorfer, der ehemalige Generalvikar vom Herrn Aichern; Zuerst Kaplan mit Freundin in Garsten - dann von Aichern zum Regens bestellt, und nachdem er das Seminar auf 5 Seminaristen reduziert hatte zum Generalvikar gemacht. jetzt wieder Regens.

🤨

Also traurigste Zustände
pako

Ungerechtfertigte Kritik

Aus: Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls 110: Diraktorium zur Ausführung der Prinzipien und Normen über den Ökumenismus, Nr. 130, 131
pako

Ungerechtfertigte Kritik

Bedingungen unter denen ein katholischer Spender die Sakramente der Eucharistie, der Buße und der Krankensalbung einem Getauften Nichtkatholiken in Todesgefahr(!) spenden kann:
*Dem Gläubigen (Nichtkath.) ist es nicht möglich einen Spender der eignen Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft aufzusuchen.
*Er erbittet von sich aus diese Sakramente
*Er bekundet den katholischen Glauben bezüglich dieser …More
Bedingungen unter denen ein katholischer Spender die Sakramente der Eucharistie, der Buße und der Krankensalbung einem Getauften Nichtkatholiken in Todesgefahr(!) spenden kann:
*Dem Gläubigen (Nichtkath.) ist es nicht möglich einen Spender der eignen Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft aufzusuchen.
*Er erbittet von sich aus diese Sakramente
*Er bekundet den katholischen Glauben bezüglich dieser Sakramente
*und ist in rechter Weise vorbereitet.
pako

Kerzenverbot?

@barbarella1
find ich nicht. nach deiner definition könnt ich die Hände verschränken und mich rücklinks aus dem Fenster stürzen und Gott würde mich, weiß nicht wie, mit Engel und traraa auffangen. (War übrigens eine der Versuchungen des Teufels an Jesus)
Manchmal tut Gott das sogar, das nennen wir dann Wunder. Im Normalfall hilft zB die Feuerwehr, deren Wahlspruch ja: "Gott zur Ehr, dem Nächsten…More
@barbarella1
find ich nicht. nach deiner definition könnt ich die Hände verschränken und mich rücklinks aus dem Fenster stürzen und Gott würde mich, weiß nicht wie, mit Engel und traraa auffangen. (War übrigens eine der Versuchungen des Teufels an Jesus)
Manchmal tut Gott das sogar, das nennen wir dann Wunder. Im Normalfall hilft zB die Feuerwehr, deren Wahlspruch ja: "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr" lautet.
Wenn du auf deinen freizügigen Abenteuerreisen durchs Weltall fliegst kanns natürlich sein, dass Gott nicht so toll begeistert ist, und dir manchmal aus pädagogischen Gründen nicht sofort hilft :)
pako

Kerzenverbot?

@Gabi
Soviel mir bekannt ist, ...ist der Friedensgruß unter den Gläubigen gegenseitig schon vorgesehen => AEM 65
Der Friedensgruß wurde wieder eingeführt, weil es ihn schon gegeben hat - an verschiedenen Stellen in der Messe. Hab grad kein liturgisches Handbuch (zB Jungmann, A: MS) dabei, aber soviel ich weiß war und ist er in einigen Riten vor dem eucharistischen Teil der Messe (vor oder nach …More
@Gabi
Soviel mir bekannt ist, ...ist der Friedensgruß unter den Gläubigen gegenseitig schon vorgesehen => AEM 65
Der Friedensgruß wurde wieder eingeführt, weil es ihn schon gegeben hat - an verschiedenen Stellen in der Messe. Hab grad kein liturgisches Handbuch (zB Jungmann, A: MS) dabei, aber soviel ich weiß war und ist er in einigen Riten vor dem eucharistischen Teil der Messe (vor oder nach dem Credo, weil dieses die "Eintrittspforte" für die Gläubigen zu den heiligsten Geheimnissen ist). Und es war in der Westkirche, wo der Friedensgruß schon einmal an der Stelle gegeben wurde, an der er 1969 wieder eingeführt wurde. Deshalb.
pako

Kerzenverbot?

@barbarella1
Ein Arabisches Sprichwort sagt: "Glaub an Gott, aber binde dein Kamel fest".
Gott hat uns Hände, Füße usw. und einen Verstand gegeben. Das hat Er gemacht. Und wir dürfen das auch ruhig einsetzen.

🙂
pako

Riesenhostie und Friedensgruß

Der Zelebrant verließ zuerst einmal den Altar, um der Trauerfamilie den Friedensgruß zu reichen. Das gehört sich schon! Da muss man vom Haider nix halten.
Dass er dann gleich weiter geht und bei den Politikern weiter macht, ist - naja - nicht abwegig.
pako

Gloria Global am 16. Oktober

Die Damen von WeAreChurch beginnen mir langsam leid zu tun.
Wie muss das sein, ein ganzes Leben mit Puls 170, und erhobenen Fäusten durchs leben zu laufen und Parolen hinauszuposaunen, die keinen mehr interessieren?!
Viele sinds schon, und viele werden in den nächsten 5-10 Jahren im Altersheim sitzen, und dann feiern sie so komische "Messen" wie es vor einigen Wochen hier in einem Video zu …More
Die Damen von WeAreChurch beginnen mir langsam leid zu tun.
Wie muss das sein, ein ganzes Leben mit Puls 170, und erhobenen Fäusten durchs leben zu laufen und Parolen hinauszuposaunen, die keinen mehr interessieren?!
Viele sinds schon, und viele werden in den nächsten 5-10 Jahren im Altersheim sitzen, und dann feiern sie so komische "Messen" wie es vor einigen Wochen hier in einem Video zu sehen war
gloria.tv

In kirchlicher Zeitrechnung ein Episödchen der Kirchengeschichte.

🤨
pako

Gloria Global am 17. Oktober

"Wie befruchtet denn bei dieser Aktion die alte Messe die neue?"

Indem das Ite missa est, jetzt sinngemäß wiedergegeben wird, indem die Messbesucher aufgefordert werden, das Evangelium zu verkünden, und das, was sie in der Messe gefeiert haben in die Welt zu tragen. Das alleinige "gehet hin in Frieden" KANN auch so gedeutet werden: "gehet hin und lasst alle in Frieden" oder "gehet hin und …More
"Wie befruchtet denn bei dieser Aktion die alte Messe die neue?"

Indem das Ite missa est, jetzt sinngemäß wiedergegeben wird, indem die Messbesucher aufgefordert werden, das Evangelium zu verkünden, und das, was sie in der Messe gefeiert haben in die Welt zu tragen. Das alleinige "gehet hin in Frieden" KANN auch so gedeutet werden: "gehet hin und lasst alle in Frieden" oder "gehet hin und feiert untereinander den Frieden z.B. im Pfarrcafe". Ich sage nicht, dass es so sein muss, es kann so verstanden werden, und wird auch von einigen, mir bekannten Leuten so verstanden.

Die Diskussion um die Verlegung des Friedensgrußes... Die Formulierung "schenkt einander ein Zeichens des Friedens und der Versöhnung" ist an dieser Stelle etwas zu spät. Der Friedenskuss war, solange er in Gebrauch war, noch vor der Gabenbereitung. Es wäre also eine Restauration, keine Neuerung einer Neuerung.

✍️
pako

Gloria Global am 9. Oktober

ich beschreibe hier wirklich den Zustand "de facto".

Ich weiß auch wie eine kathedrale de jure sein sollte.

Das kleine Beispiel von mir, wurde so, zwei mal - zu Ostern und zu Weihnachten beim Hochamt - miterlebt.

GS!
pako

Halleluja

Also dass dieser sogenannte Tanz wirklich peinlich ist, das steht für mich außer Frage.

@MM

Grundsätzlich zur Messe: in der Messe feiern wir nicht nur das Sühneopfer Christi, sondern auch seine Auferstehung und wir feiern auch, dass er wiederkommen wird. Auch wenn der eine oder andere Aspekt über oder unterbelichtet sein mag.

Christi Tod wäre sinnlos, ohne auferstehung - und unser Glaube …More
Also dass dieser sogenannte Tanz wirklich peinlich ist, das steht für mich außer Frage.

@MM

Grundsätzlich zur Messe: in der Messe feiern wir nicht nur das Sühneopfer Christi, sondern auch seine Auferstehung und wir feiern auch, dass er wiederkommen wird. Auch wenn der eine oder andere Aspekt über oder unterbelichtet sein mag.

Christi Tod wäre sinnlos, ohne auferstehung - und unser Glaube nutzlos.
Wenn Jesus noch im Grab läge und sich lediglich foltern ließ, weil er meinte Gott und den Menschen einen Gefallen zu tun, dann wäre er bloß ein Idiot oder ein Geisteskranker gewesen. Da würde ich mich nicht niederknien vor Ihm. Wir feiern mit jedem Messopfer auch gleichzeitig die Auferstehung. Sonst müssen wir den Freitag zum Feiertag machen, und der Sonntag soll ruhig Arbeitstag sein.
Das ist leider der Denkfehler der meisten Besucher der alten Messe (nicht der Tridentinischen Liturgie selbst).

Also, wir feiern immer auch die Auferstehung. Die altehrwürdigen Liturgien der Ostkirche zeigen uns das Augenfällig, indem immer gestanden wird. (Kniebänke gibts ja sowieso erst seit ein paar hundert Jahren).

🤨