Clicks78

❤ Ein Leben in Wahrheit — Zeugnis über eine Sühneseele >Mein Brief an die Gottesmutter vom 11.02.1998<

Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten: Die Berichterstattung über die Geschehnisse um meinen Sohn geht weiter… Einleitung: Angesichts der schlimmen Krankheiten meiner …More
Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten:

Die Berichterstattung über die Geschehnisse um meinen Sohn geht weiter…

Einleitung:
Angesichts der schlimmen Krankheiten meiner beiden Kinder (Mein zweiter Sohn Fabian, der zwei Jahre später das Licht der Welt erblickte als Daniel, hatte einen angeborenen Herzfehler — er war noch nicht einmal eine Woche alt, als er am offenen Herzen operiert werden musste.) konnte ich nicht untätig bleiben. Ich musste den Himmel um Hilfe bitten, das war mir klar.
So beschloss ich einen Brief zu schreiben, den ich dann einer Pilgergruppe nach Medjugorje mitgeben wollte, um diesen Brief der Heiligen Gottesmutter durch die Seherin Vicka überreichen zu lassen... Ich hatte nämlich von meiner Tante I. gehört, dass eine Gruppe Gläubiger bald schon an diesen Erscheinungsort reisen wolle...

Völlig ergriffen und
unter Tränen schrieb ich
vor genau 21 Jahren folgende Zeilen
an unsere Heilige Gottesmutter Maria...


WEITER — SIEHE LINK: (Beitrag 8)
jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/ein-leben-in-wa…

+++

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben
IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !
Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com
jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdo.com
Völlig ergriffen und
unter Tränen schrieb ich

vor genau 21 Jahren folgende Zeilen
an unsere Heilige Gottesmutter Maria...