Clicks71

Maria und die Krise in der Kirche

Tina 13
11
Maria und die Krise in der Kirche Hat die Mutter Jesu in der aktuellen Krise der Kirche ein Mitspracherecht? Maria bringt den göttlichen Erlöser durch ihr gehorsames Fiat zur Welt. Sie tut dies in …More
Maria und die Krise in der Kirche

Hat die Mutter Jesu in der aktuellen Krise der Kirche ein Mitspracherecht?

Maria bringt den göttlichen Erlöser durch ihr gehorsames Fiat zur Welt. Sie tut dies in gehorsamem Glauben (...). Johannes Paul II. bekräftigte, dass es vor dem petrinischen Modell der Kirche und darüber hinaus das marianische Modell gibt.

Maria war Petrus überlegen aufgrund ihrer Erkenntnis des Evangeliums, der Weisheit in seiner Anwendung und der Reinheit, mit der sie es lebte. (....) Trotz ihrer Überlegenheit gegenüber Petrus auf fast allen erdenklichen Gebieten antwortete Maria auf das Amt der Autorität des Petrus mit dem gleichen gehorsamen Fiat. Denn Maria sah Jesus in Petrus und leistete so dem Stellvertreter ihres Sohnes immer wieder den Gehorsam, den sie ihrem Sohn geleistet hatte (...).

Auf die Gefahr hin, „unwissenschaftlich“ und „nicht-pragmatisch“ zu klingen, denke ich, dass die grundlegende Lösung für die gegenwärtige Krise spirituell und innerlich ist. (…)

Maria sieht uns alle - Bischöfe, Priester, Ordensleute, Laien - als ihre kleinen Kinder an, die ein tiefes und anhaltendes Bedürfnis nach innerer Bekehrung haben. Diese ist die erste Voraussetzung, damit das Evangelium nach außen hin in Gehorsam, Keuschheit und Freude gelebt werden kann. Die Muttergottes ermutigt uns alle mit einzigartiger und persönlich mütterlicher Fürsorge, großzügiger mit unserer Zeit zu sein, bei der eucharistischen Anbetung ihres Sohnes, dem Gebet des Rosenkranzes, dem Empfang der Sakramente, im Gehorsam gegenüber dem Stellvertreter ihres Sohnes - und überall dort, wo wir „alles, was er euch sagt“, persönlich besser machen können (vgl. Joh 2,5).

Vertrauen wir das Bedürfnis der Kirche nach vollständiger Reinigung der Mutter der Kirche an, damit sie den Stellvertreter Christi und das Volk Gottes führen kann, beide vereint im Gehorsam durch die Läuterung, die notwendig ist, um die Reinheit, den Gehorsam und die Liebe mutig wiederherzustellen, die den wahren Leib Christi vollkommen widerspiegeln.

Professor Mark Miravalle

Direktor für Mariologische Studien an der Franciscan University of Steubenville (Ohio, USA)
Zedad likes this.
Tina 13
„Maria sieht uns alle - Bischöfe, Priester, Ordensleute, Laien - als ihre kleinen Kinder an, die ein tiefes und anhaltendes Bedürfnis nach innerer Bekehrung haben. Diese ist die erste Voraussetzung, damit das Evangelium nach außen hin in Gehorsam, Keuschheit und Freude gelebt werden kann. Die Muttergottes ermutigt uns alle mit einzigartiger und persönlich mütterlicher Fürsorge, großzügiger mit …More
„Maria sieht uns alle - Bischöfe, Priester, Ordensleute, Laien - als ihre kleinen Kinder an, die ein tiefes und anhaltendes Bedürfnis nach innerer Bekehrung haben. Diese ist die erste Voraussetzung, damit das Evangelium nach außen hin in Gehorsam, Keuschheit und Freude gelebt werden kann. Die Muttergottes ermutigt uns alle mit einzigartiger und persönlich mütterlicher Fürsorge, großzügiger mit unserer Zeit zu sein, bei der eucharistischen Anbetung ihres Sohnes, dem Gebet des Rosenkranzes, dem Empfang der Sakramente, im Gehorsam gegenüber dem Stellvertreter ihres Sohnes - und überall dort, wo wir „alles, was er euch sagt“, persönlich besser machen können (vgl. Joh 2,5).„
diana 1 likes this.