Sprache

Klicks
80
Die Tränen Mariens, Zeichen der Gegenwart der Mutter

Tina 13 9 4
Die Tränen Mariens, Zeichen der Gegenwart der Mutter Tränen sind das „Zeichen“ für die Gegenwart der Mutter: Sie offenbaren das Antlitz Mariens als Mutter der Menschheit. Obwohl sie im Himmel selig … Mehr
Kommentieren
Hildegard51
Leo XIII.
Epistula Enzyklika "Supremi apostolatus"
1883
Zur Geschichte des Rosenkranzes
I. Zuflucht zu Maria

Das apostolische Amt, das Wir bekleiden, sowie die außerordentlich kritischen Zeitverhältnisse ermahnen Uns und zwingen Uns fast täglich, um so mehr auf den Schutz und das Heil der Kirche bedacht zu sein, je heftiger Wir sie umkämpft sehen. Indem Wir nach Kräften auf jede mögliche Weise … Mehr
Tina 13 gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Hildegard51
Betrachtung am 9. November - Von der Verzeihung der Beleidigungen

Wer ist wie du, o unerschaffne Huld.
Die unsrer Schuld du nicht mehr willst gedenken,
Wofern wir selbst nur die geringe Schuld
Aus ganzem Herzen unsren Brüdern schenken.


1. Das Reich Jesu Christi ist ein Reich der Liebe, das keinen Hass unter denjenigen duldet, die zur ewigen Liebe im Himmel berufen sind. Indessen ist die … Mehr
Tina 13 gefällt das. 
Tina 13
Tränen sind das „Zeichen“ für die Gegenwart der Mutter: Sie offenbaren das Antlitz Mariens als Mutter der Menschheit. Obwohl sie im Himmel selig ist, ist Maria der Aufgabe treu, die sie unter dem Kreuz empfangen hat (Johannes XIX, 26-27), und bleibt nicht ungerührt, sondern nimmt mit ihrer ganzen Person, mit Leib und Seele, Anteil an der Geschichte ihrer Kinder (Pius XII.). Tränen sind ja die … Mehr
diana 1 gefällt das.