Sprache

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit Fastenzeit heißt nicht nur, weniger essen und trinken, überhaupt weniger für sich selbst fordern und verbrauchen. Der Sinn: Der ganze Mensch soll frei und … Mehr
Kommentieren
Tina 13
1. Sonntag der Fastenzeit - Invocabit

Die Sonntage der Fastenzeit haben sowohl in der ordentlichen wie in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus als auch in der evangelischen Gottesdienstordnung einen eigenen Namen. Der ökumenisch verwendete Name des Sonntags „Invocábit“ leitet sich vom Beginn des lateinischen Introitus (Eröffnungsgesang) ab: „Invocábit me, et ergo exáudiam eum …“ – „… Mehr
Tina 13
Der Aschermittwoch (lateinisch Feria quarta cinerum, ‚vierter Tag (Mittwoch) der Asche‘ oder Dies cinerum, ‚Tag der Asche‘, auch Asche(r)tag stellt in der Westkirche seit dem Pontifikat Gregors des Großen den Beginn der 40-tägigen Fastenzeit dar.

Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von dem Brauch, im Gottesdienst am Aschermittwoch die Asche vom Verbrennen der Palmzweige des Vorjahres zu … Mehr
Tina 13 hat diesen Beitrag in Gesegnete Fastenzeit verlinkt.