Sprache
16 1,1 Tsd.

Papst Johannes Paul II. und Maria

Als er 1978 zum Papst gewählt wird, betont er sogleich den hohen Stellenwert, den der Rosenkranz, sein Lieblingsgebet, für ihn hat: „Er ist ein wunderbares Gebet, wunderbar in seiner Schlichtheit … Mehr
Kommentieren
Stelzer
Und warum hat er die von Maria gewünschten Sühnesamstage und die Weihe Russlands nicht ausgeführt????
loveshalom hat diesen Beitrag in Totus Tuus verlinkt.
loveshalom
Die Omas haben mehr Zeit als die Mütter. Für meine Enkelkinder habe ich heute viel mehr Zeit und Ruhe, als ich sie für meine Kinder hatte, denn da mußte ich mehr arbeiten und konnte nicht den ganzen Tag - so wie es mir heute möglich ist - mich mit ihnen beschäftigen. Deshalb lieben sie ihre Oma nicht mehr als ihre Mama
Bibiana
@Eremitin

Das ist ganz traurig, wenn Religionslehrer, die Wert auf Glaubensvermittlung legen, so oft im Regen stehen gelassen werden.
Es wird sich ohnehin heute eigentlich auf allen Gebieten ziemlich leicht mit allem so gemacht... Ein schlimmer Fehler, der oft genug auch nie mehr korrigiert werden kann.

Ja, die Omas.... Manche Oma wird heute von den Kindern mehr geliebt, ist immer in deren … Mehr
Eremitin
Richtig,man sollte den Kindern endlich mal was Anspruchsvolles
zumuten und mit dem Tingeltangel aufhören!!! Wenn ich schon das Gerede vom "heiligen Brot " höre! Und auch den Firmlingen-aufhören mit dem Sozialgedusel .
Bibiana
@loveshalom

Dazu fiele mir noch manches ein, wie die Kinder lehren, sich ehrfürchtig in der Kirche zu verhalten etc., vor dem Tabernakel... Wenn ich mir Priester wünsche für den Erstkommunionunterricht, dann natürlich nur mit gut fundierter Unterweisung, auch mit Mystik... wie das doch nur ein Priester übermitteln kann und nicht wie bisher wie bei den Laien in freundlicher Runde mit Mappen, … Mehr
Eremitin
ja ihr beiden,ihr macht das richtig..aber viele Priester gehen gar nicht mehr in die Schulen,weil ihr Pfarrverband zu groß ist und sie schon da so viele Gemeinden zu versorgen haben. So bleiben die Kinder den mehr oder weniger engagierten Lehrern überlassen,die meist selber kaum in die Kirche gehen und das miserable Unterrichtsmaterial von Herrn Hasenhüttl und co. tut das Übrige. Die Bischöfe … Mehr
loveshalom
Ja liebe Bibiana, dafür plädiere ich auch, dass die Geistlichen, die PRIESTER, die Erstkommunionkinder unterrichten!

Leider geschieht das kaum noch und wenn doch, dann wird das oft nicht mehr so gelehrt, dass die Kinder in Liebe zu Gott geführt werden.
Wir müssen fest für alle Kinder beten, dass die Muttergottes sie an die Hand nimmt und sie führt. Sie wird es tun!
Bibiana
Liebe Eremitin,

so wie du das schilderst, kann ich mir das heute sehr gut vorstellen.... Unglaublich, aber wahr. Und dazu fällt mir auch rein gar nichts mehr ein.

Also sind die Bischöfe und der übrige Klerus gefordert!
Mit Predigten, mit Unterrichtung und Anweisungen für "alle in der Kirche zu einem Dienst Bestellten" wie es so schön heisst... Aber eben auch der Klerus hält sich vom Rosenkranzb… Mehr
loveshalom
Liebe Bibiana, deswegen lerne ich meinen Enkelkindern "den Glauben", ich erzähle ihnen über den Rosenkranz, angefangen vom 1. Geheimnis mit Geschichten... wie der RK wirkt wenn er gebetet wird... was er für Macht hat!
Laura möchte unbedingt beichten, das will sie schon seit 2 Jahren, (sie geht in die 2. Klasse), sie hat ein gutes Sündenbewusstsein. Nun bereite ich sie auf die Beichte vor, … Mehr
Eremitin
Liebe Bibiana,ja du hast so recht,aber es gibt halt auch 2 Seiten: wehe man will den Kindern den RSK beibringen ,schon stehen einige erzürnte Eltern auf der Matte bei der Schulleitung und beschwerden sich,dass die Religionslehrerin eine gefährliche Fundamentalistin sei. Leider selbst erlebt.Auch schweigt das gros der Eltern zu allem-engagierte ,wirklich gut katholische trifft man kaum noch. … Mehr
Bibiana
Diesen Papst bewunderte ich immer wegen seiner Liebe zu Maria. Und der lichtreiche Rosenkranz, der Kirche von ihm geschenkt, ist wunderbar.

Maria in Fatima: "Betet täglich den Rosenkranz". Und auch zuvor in Lourdes - Bernadette betete ihn so eindrucksvoll während der Erscheinungen.

Der Rosenkranz....

Welches Kind kennt ihn heute eigentlich noch?

Der wird von lauter Helferinnen zur Erstkomm… Mehr
Eremitin
Ein Bild,das ich sehr gerne mag!
loveshalom
Aus dem Vatikan, am 16. Oktober des Jahres 2002, dem Beginn des fünfundzwanzigsten Jahres meines Pontifikates.
JOHANNES PAUL II.

...Der Rosenkranz ist gleichzeitig Betrachtung und Bittgebet. Die beharrliche Anrufung der Mutter Gottes stützt sich auf das Vertrauen, daß ihre mütterliche Fürsprache beim Herzen ihres Sohnes alles vermag. Sie ist »allmächtig aus Gnade«, wie der selige Bartolo Longo … Mehr
loveshalom
Bereits seit seinem zehnten Lebensjahr trägt er das Karmelskapulier, Zeichen inniger Marienverehrung und innerer Verbundenheit mit dem Karmel, dem wohl marianischsten aller Orden. Nicht einmal bei seiner Operation nach dem gesundheitlich folgenschweren Attentat von 1981 lässt er zu, dass man ihm das Skapulier abnimmt.

In grenzenlosem Vertrauen auf seine himmlische Mutter Maria hat er die Kirche … Mehr