Clicks18

Kongo-Brazzaville wurde der Muttergottes geweiht!

Tina 13
3
Kongo-Brazzaville wurde der Muttergottes geweiht! Der vatikanische Staatssekretär, Kardinal Pietro Parolin, hat am Samstag, dem 4. Februar, seinen Besuch in der Republik Kongo (Kongo-Brazzaville, …More
Kongo-Brazzaville wurde der Muttergottes geweiht!

Der vatikanische Staatssekretär, Kardinal Pietro Parolin, hat am Samstag, dem 4. Februar, seinen Besuch in der Republik Kongo (Kongo-Brazzaville, Afrika) beendet. Am letzten Tag weihte er im Laufe einer feierlichen Dankesmesse in der Basilika der heiligen Anna in Brazzaville das Land der Jungfrau Maria.

Der Kardinal feierte die Messe mit etwa 3.000 Gläubigen, unter ihnen der kongolesische Staatspräsident Denis Sassou Nguesso und Vertreter aus Politik, Militär und Diplomatie. In seiner Predigt rief Kardinal Parolin dazu auf, in Frieden und in Dialog zu leben, die Zärtlichkeit Gottes zu fördern, sein „Mitgefühl statt Groll und Hass, den Austausch statt Egoismus, die Einheit statt Spaltung oder Tribalismus, die Solidarität statt Gleichgültigkeit“.

Während seines Aufenthaltes vom 1.-4. Februar feierte Parolin den 40. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Kongo-Brazzaville und besuchte ein von den kleinen Schwestern der Armen geleitetes Altersheim, in dem 70 arme alte Menschen leben. Dort erinnerte er an die Worte des Papstes, der die alten Leute mit den Wurzeln eines Baumes verglich. Wenn sie von der Gesellschaft ausgeschlossen sind, stirbt der Baum.

Zenit
Joannes Baptista and 3 more users like this.
Joannes Baptista likes this.
Hildegard51 likes this.
Rita 3 likes this.