Clicks1.4K

„Segen oder Fluch“ Sie haben die Wahl - Hauptursache für Flüche besteht darin, dass man Gottes Stimme nicht hört und nicht tut was er sagt, kurz, dass man ungehorsam ist.

Tina 13
213
„Segen oder Fluch“ Sie haben die Wahl, von Derek Prince (einige Textauszüge) Erstens: auf die Gottes Stimme hören; zweitens: tun was er sagt. Hauptursache für Flüche besteht darin, dass man Gottes …More
„Segen oder Fluch“ Sie haben die Wahl, von Derek Prince (einige Textauszüge)

Erstens: auf die Gottes Stimme hören;
zweitens: tun was er sagt.

Hauptursache für Flüche besteht darin, dass man Gottes Stimme nicht hört und nicht tut was er sagt, kurz, dass man ungehorsam ist.

Die Bibel lässt in der Frage keinen Zweifel offen. Die Form des Ungehorsams, die Gottes Fluch absolut sicher und unausweichlich hervorruft, ist die Übertretung der ersten beiden der Zehn Gebote; (2. Mose 20,1-5) …Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. …Denn ich, der Herr, dein Gott bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, an der dritten und vierten Generation von denen, die mich hassen….
Christen bringen häufig – unter anderem auch auf diese Art und Weise – die verschiedensten Schwierigkeiten über sich, deren Ursache sie nicht verstehen. Indem sie negative Worte über sich selbst äußern, verschließen sie sich den Weg zu den Segnungen und setzen sich Flüchen aus.

*Selbstauferlegte Flüche*
Drei aufeinander folgende Schritte lasen sich festhalten: Buße – Widerruf – Ersatz. Zunächst einmal müssen wir erkennen, dass ein falsches Bekenntnis über unsere Lippen gegangen ist und Buße dafür tun. Ferner müssen wir widerrufen, d.h. alles, was an unseren Worten falsch war, müssen wir zurücknehmen und für ungültig erklären. Schließlich müssen wir unser vorheriges falsches Bekenntnis durch das richtige ersetzen. Wenn wir diese 3 Schritte im Glauben gehen, können wir von der Fessel befreit werden.

Eine wichtige Schranke, die Gottes Segen aus unserem Leben ausgrenzt, ist eine in unseren Herzen bestehende MANGELNDE VERGEBUNGSBEREITSCHAFT anderen Menschen gegenüber. (in Mk 11,25 legt Jesus seinen Finger darauf, ohne Vergebung werden die Gebete nicht erhört)

Und wenn ihr steht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch euer Vater, der in den Himmeln ist, euch eure Übertretungen vergebe.

Darf ein Mensch Gott berauben? Ja, ihr beraubt mich! – Ihr aber sagt: Worin haben wir dich beraubt? Im Zehnten und im Hebopfer. Mit dem Fluch seid ihr verflucht, mich aber beraubt ihr weiterhin, ihr, die ganze Nation!

Diese Passage offenbart ein Prinzip, von dem Gottes Handeln beeinflusst wird, und zwar zu jeder Zeit und in jeder einzelnen Regelung. ER führt Buch über alles, was ihm sein Volk darbringt. Die ist ein wichtiges Merkmal seiner Bündnisbeziehung mit Gott. UNGEHORSAM in diesem Bereich stellt einen Bruch ihres Bundes dar.

(Jak 3,6) Die Zunge zeigt sich unter unseren Gliedern als diejenige, die den ganzen Leib befleckt…

Für viele Christen ist es durchaus einsehbar, dass geistige Mächte, die von Dienern „des Dunklen“ gegen sie gerichtet sind, gefährlich und schädlich sind. Viele Christen würden sich jedoch wundern, wenn man ihnen erzählt, dass es Situationen gibt, in denen geistige Mächte von ihren Brüdern und Schwestern im Herrn ausgehen, die schädlich sind.

Doch Jakobus 3,14-15 schreibt der Apostel sowohl an, als auch über Christen, wenn er warnt:

Wenn ihr aber bitteren Neid und Eigennutz in euren Herzen habt, so rühmt euch nicht und lügt nicht gegen die Wahrheit. Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche, dunkle.

Wer aber dem HERRN anhängt, ist ein Geist mit IHM. Markus 11,24.

Drum sage ich euch: „Bei allem, was ihr im Gebet erbittet, - glaubt nur, dass ihr es tatsächlich empfangen habt, so wird es euch zu teil werden“.

„Ich bekenne meine Sünden vor Dir o Herr und bitte um Deine Vergebung – besonders für die Sünden, die mich in den Einflussbereich eines Fluches gebracht haben. Befreie mich auch von den Folgen der Sünden meiner Vorfahren.“

Vergeben Sie allen anderen Menschen, die Ihnen jemals Schaden angetan haben oder Sie ungerecht behandelt haben. Eine weitere Schranke, die Gottes Segen aus unserem Leben ausgrenzt, ist eine in unserem Herzen bestehende MANGELNDE VERGEBUNGSBEREITSCHAFT anderen Menschen gegenüber.

Und wenn ihr steht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch eure Vater, der in den Himmel ist, eure Übertretungen vergebe.

Ein angemessenes Gebet: (Befreiungsgebet)
Herr Jesus, ich glaube, dass Du am Kreuz jeden Fluch auf Dich genommen hast, der je über mich gekommen konnte. Deshalb bitte ich Dich jetzt, mich von jedem Fluch über meinem Leben zu befreien – in Deinem Namen, Herr Jesus Christus! Im Glauben nehme ich nun meine Befreiung an und danke Dir von Herzen dafür. Gelobt sei Jesus Christus!

Gebet: „Herr, ich öffne mich nun, um Deinen Segen in jeder Form zu empfangen, in der Du ihn mir schenken willst.“

Es ist wichtig, dass alle Diener des Herrn erkennen, welche Autorität er ihnen verliehen hat und lernen, wie sie diese wirksam ausüben können. Flüche gehören zu den Hauptwaffen, die die Diener des „Dunklen“ gegen das Volk Gottes einsetzen!

Die Zeit hat Gottes Standpunkt nicht geändert. Flüche, die von Dienern des „Fürsten der Lüge“ gegen sein Volk gerichtet werden, wird er weder …
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Rita 3 and one more user like this.
Rita 3 likes this.
diana 1 likes this.
Caeleste Desiderium likes this.
Tina 13
Zwei Adjektive werden hier im Zusammenhang mit Getratsche genannt "nichtsnutzig" und "böswillig". Für Christen ist es nicht ausreichend, boshaftes Gerede zu vermeiden. In Matt. 12,36 warnt Jesus selbst eindringlich vor nichtsnutziger Rede:

Ich sage euch aber, daß die Menschen von jedem unnützen Wort, das sie reden, Rechenschaft geben müssen am Tag des Gerichts.


Obwohl das Neue Testament Getr…More
Zwei Adjektive werden hier im Zusammenhang mit Getratsche genannt "nichtsnutzig" und "böswillig". Für Christen ist es nicht ausreichend, boshaftes Gerede zu vermeiden. In Matt. 12,36 warnt Jesus selbst eindringlich vor nichtsnutziger Rede:

Ich sage euch aber, daß die Menschen von jedem unnützen Wort, das sie reden, Rechenschaft geben müssen am Tag des Gerichts.


Obwohl das Neue Testament Getratsche explizit verbietet, betrachten es viele Christen als ziemlich "harmlose" Sünde. Doch Gott sieht es ganz sicherlich nicht so. In Römer 1,29-30 führt Paulus einige Konsequenzen der Abwendung des Menschen von Gott an.

Die Zunge zeigt sich unter unseren Gliedern als diejenige, die den ganzen Leib befleckt vgl. Jak 3,6
Rita 3 likes this.
Tina 13
Jud 1,24-25 Dem einen Gott aber, der die Macht hat, euch vor jedem Fehltritt zu bewahren und euch untadelig und voll Freude vor seine Herrlichkeit treten zu lassen, ihm, der uns durch Jesus Christus, unseren Herrn, rettet, gebührt die Herrlichkeit, Hoheit, Macht und Gewalt vor aller Zeit und jetzt und für alle Zeiten. Amen.
One more comment from Tina 13
Tina 13
Lk 17,20 Als Jesus von den Pharisäern gefragt wurde, wann das Reich Gottes komme, antwortete er: Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man es an äußeren Zeichen erkennen könnte.
diana 1
In Epheser 6,17 unterweist uns Paulus:
Nehmt.... das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort.

Hierzu ist das Zusammenspiel des Menschlichen und des Göttlichen erforderlich. Das Schwert ist das Schwert des Heiligen Geistes, doch es ist unsere Verantwortung, es zu "nehmen". Wenn wir es nehmen, wird der Heilige Geist es führen. Doch wenn wir es nicht nehmen, dann hat der Heilige Geist auch nichts,…More
In Epheser 6,17 unterweist uns Paulus:
Nehmt.... das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort.

Hierzu ist das Zusammenspiel des Menschlichen und des Göttlichen erforderlich. Das Schwert ist das Schwert des Heiligen Geistes, doch es ist unsere Verantwortung, es zu "nehmen". Wenn wir es nehmen, wird der Heilige Geist es führen. Doch wenn wir es nicht nehmen, dann hat der Heilige Geist auch nichts, was er führen könnte.

"aus Segen oder Fluch"
Tina 13
Benedikts Segen traf Besessene ‚wie Peitschenhieb‘

Es gibt das Böse. Das weiß im Vatikan jeder. Und mehr noch, es gibt natürlich auch den Bösen: den Teufel. Der Satan gilt in der Christenheit allgemein seit jeher Zeit als „Luzifer“, als gefallener Engel des Lichts, der zum Feind Gottes wurde, zum großen Verführer und Verwirrer und „Widersacher seit Anbeginn“.

„Benedikt XVI. wandte sich um, erzä…More
Benedikts Segen traf Besessene ‚wie Peitschenhieb‘

Es gibt das Böse. Das weiß im Vatikan jeder. Und mehr noch, es gibt natürlich auch den Bösen: den Teufel. Der Satan gilt in der Christenheit allgemein seit jeher Zeit als „Luzifer“, als gefallener Engel des Lichts, der zum Feind Gottes wurde, zum großen Verführer und Verwirrer und „Widersacher seit Anbeginn“.

„Benedikt XVI. wandte sich um, erzählt Pater Amorth, sah die beiden Frauen und die Männer am Boden, im Tremens, Schaum vor dem Mund, mit Geschrei und hassfunkelnden Augen und hob nur einen Arm, um alle vier aus der Ferne zu segnen.

Diese Segensgeste habe die Männer „wie ein Peitschenhieb“ getroffen und sie drei Meter zurück geschleudert. Dann hätten sie aufgehört zu schreien und nur noch geweint und geweint. Am Ende der Audienz hätten sie wieder zu sich gefunden und an nichts mehr erinnert.“

www.kath.net/detail.php
diana 1
"Segen oder Fluch" sie haben die Wahl

Gott hat für die unzähligen Probleme der Menschen nicht viele verschiedene Lösungen. Stattdessen bietet er uns eine Lösung an, die in sich völlig ausreichend ist und mit der jegliches Problem beantwortet wird.
Doch um Gottes Lösung annehmen zu können, müssen wir uns alle zu ein und demselben Ort begeben und zwar zum Kreuz Jesu.

Mein Gott aber wird all …More
"Segen oder Fluch" sie haben die Wahl

Gott hat für die unzähligen Probleme der Menschen nicht viele verschiedene Lösungen. Stattdessen bietet er uns eine Lösung an, die in sich völlig ausreichend ist und mit der jegliches Problem beantwortet wird.
Doch um Gottes Lösung annehmen zu können, müssen wir uns alle zu ein und demselben Ort begeben und zwar zum Kreuz Jesu.

Mein Gott aber wird all euer Bedürfnis nach seinem Reichtum in Herrlichkeit erfüllen in Christus Jesus (ZÜ).
Tina 13
„Segen oder Fluch – wir haben die Wahl“

An verschiedenen Stellen im Alten Testament

stellt Gott das Volk Israel vor eine klare Wahl: Entweder sie machen Gott zur Quelle ihres Lebens, akzeptieren ihn und seine Gebote, oder sie lassen Gott links liegen und befolgen seine Gebote gar nicht oder nur halbherzig. Ihr Haltung, ihre Entscheidung, hat direkte Folgen auf ihr Leben: Entweder leben sie …
More
„Segen oder Fluch – wir haben die Wahl“

An verschiedenen Stellen im Alten Testament

stellt Gott das Volk Israel vor eine klare Wahl: Entweder sie machen Gott zur Quelle ihres Lebens, akzeptieren ihn und seine Gebote, oder sie lassen Gott links liegen und befolgen seine Gebote gar nicht oder nur halbherzig. Ihr Haltung, ihre Entscheidung, hat direkte Folgen auf ihr Leben: Entweder leben sie unter dem Segen Gottes oder unter dem Fluch. Diese „schwarz-weiß" Klarstellung findet man –wie alle wichtigen Aussagen- mehrfach in der Bibel: z.B. in 3.Mose 26, 5.Mose 11 und 5.Mose, 28. An diesen Stellen erkennen auch wir heute:

- wie Gott denkt (er ändert sich nicht)
- was Realität ist (z.B. Segen und Flüche)
- was uns zum Besten dient
- dass Gottes Verheißungen an Bedingungen geknüpft sind
- dass Gott die Maßstäbe setzt, nach denen er richten wird – nicht Menschen geben die Maßstäbe vor.
Tina 13
Auf diese Art und Weise spricht der Herr nicht zu unseren Ohren oder zu unserem Verstand. Seine Kommunikation läuft von "Geist zu Geist" ab, also von seinem Geist zu unserem Geist. Wenn seine Stimme so von ihm ausgeht, dann dringt sie vor bis zu den tiefsten Tiefen unseres Seins. Von dort aus verspüren wir ihre Auswirkungen in jedem Bereich unserer Persönlichkeit.

In 5. Mose 28 führt Mose auch …More
Auf diese Art und Weise spricht der Herr nicht zu unseren Ohren oder zu unserem Verstand. Seine Kommunikation läuft von "Geist zu Geist" ab, also von seinem Geist zu unserem Geist. Wenn seine Stimme so von ihm ausgeht, dann dringt sie vor bis zu den tiefsten Tiefen unseres Seins. Von dort aus verspüren wir ihre Auswirkungen in jedem Bereich unserer Persönlichkeit.

In 5. Mose 28 führt Mose auch umfassende Auflistungen der verschiedenen Ausprägungsformen von Segnungen und Fluch auf. Die Segnungen werden von Vers 3 bis 13 genannt, die Flüche von Vers 16 bis 68. Jeder, der es sich zum Ziel gesetzt hat, diese ganze Thematik zu verstehen, sollte dieses Kapitel von vorne bis hinten eingehend durcharbeiten.
11 more comments from Tina 13
Tina 13
"Meine Schafe hören meine Stimme...und sie folgen mir." (vgl. Joh. 10,27)

Die Grundanforderungen sind immer noch dieselben: Gottes Stimme hören und ihm gehorsam nachfolgen.

Um die Stimme des Herrn zu hören, bedarf es mehr als ein religiöses Bekenntnis oder die Beachtung bestimmter formaler Regelungen. Nichts an einem Menschen ist so einzigartig und charakteristisch wie seine Stimme. Um die …
More
"Meine Schafe hören meine Stimme...und sie folgen mir." (vgl. Joh. 10,27)

Die Grundanforderungen sind immer noch dieselben: Gottes Stimme hören und ihm gehorsam nachfolgen.

Um die Stimme des Herrn zu hören, bedarf es mehr als ein religiöses Bekenntnis oder die Beachtung bestimmter formaler Regelungen. Nichts an einem Menschen ist so einzigartig und charakteristisch wie seine Stimme. Um die Stimme des Herrn hören zu können, muss man in inniger Gemeinschaft mit ihm leben, in der er zu jedem von uns persönlich sprechen kann.
Tina 13
Das Collins English Dictionary bietet für "Getratsche" folgende beiden Definitionen an:

1. Beiläufige und nichtsnutzige Plauderei;
2. Gespräch, das böswilliges Gerede oder Gerüchte über ander andere Menschen beinhaltet

Zwei Adjektive werden hier im Zusammenhang mit Getratsche genannt "nichtsnutzig" und "böswillig". Für Christen ist es nicht ausreichend, boshaftes Gerede zu vermeiden. In Matt. …More
Das Collins English Dictionary bietet für "Getratsche" folgende beiden Definitionen an:

1. Beiläufige und nichtsnutzige Plauderei;
2. Gespräch, das böswilliges Gerede oder Gerüchte über ander andere Menschen beinhaltet

Zwei Adjektive werden hier im Zusammenhang mit Getratsche genannt "nichtsnutzig" und "böswillig". Für Christen ist es nicht ausreichend, boshaftes Gerede zu vermeiden. In Matt. 12,36 warnt Jesus selbst eindringlich vor nichtsnutziger Rede:

Ich sage euch aber, daß die Menschen von jedem unnützen Wort, das sie reden, Rechenschaft geben müssen am Tag des Gerichts.


Obwohl das Neue Testament Getratsche explizit verbietet, betrachten es viele Christen als ziemlich "harmlose" Sünde. Doch Gott sieht es ganz sicherlich nicht so. In Römer 1,29-30 führt Paulus einige Konsequenzen der Abwendung des Menschen von Gott an.

Die Zunge zeigt sich unter unseren Gliedern als diejenige, die den ganzen Leib befleckt vgl. Jak 3,6
Tina 13
Das Wort, das hier mit "Übles reden" übersetzt wird, heißt katalalo; es bedeutet einfach "gegen andere reden". Viele Christen interpretieren Jakobus dahingehend, daß wir nichts Falsches über andere Gläubige sagen sollen. Jedoch meint er eigentlich, daß wir überhaupt nicht gegen andere Gläubige reden sollen - auch wenn wir die Wahrheit über sie sagen. Die Sünde, von der hier in Jakobus die Rede …More
Das Wort, das hier mit "Übles reden" übersetzt wird, heißt katalalo; es bedeutet einfach "gegen andere reden". Viele Christen interpretieren Jakobus dahingehend, daß wir nichts Falsches über andere Gläubige sagen sollen. Jedoch meint er eigentlich, daß wir überhaupt nicht gegen andere Gläubige reden sollen - auch wenn wir die Wahrheit über sie sagen. Die Sünde, von der hier in Jakobus die Rede ist, heißt nicht falsch über jemanden reden, sondern überhaupt gegen jemanden reden.

Eine der Sünden, der die Christen am leichtesten zum Opfer fallen, ist das Getratsche. Wenn man aus einigen christlichen Versammlungen das Getratsche verbannen würde, dann würden so gut wie gar keine Gespräche mehr übrig bleiben!
Rita 3 likes this.
Tina 13
Das griechische Wort, das hier mit "lästern" wiedergegeben wird, heiß blasphemo, von dem sich das Wort "Blasphemie" ableitet. Es ist wichtig, zu verstehen, daß zu der Sünde der Blasphemie nicht nur böse Worte zählen, die wir gegen Gott sagen, sondern auch böse Worte, die wir gegen unsere Mitmenschen sagen. Ob wir nun über Gott oder über andere Menschen sprechen - eine derartige Rede ist für …More
Das griechische Wort, das hier mit "lästern" wiedergegeben wird, heiß blasphemo, von dem sich das Wort "Blasphemie" ableitet. Es ist wichtig, zu verstehen, daß zu der Sünde der Blasphemie nicht nur böse Worte zählen, die wir gegen Gott sagen, sondern auch böse Worte, die wir gegen unsere Mitmenschen sagen. Ob wir nun über Gott oder über andere Menschen sprechen - eine derartige Rede ist für Christen verboten.

In Jakobus 4,11 geht Jakobus spezieller auf Worte ein, die Christen übereinander sagen:

Redet nicht Übles gegeneinander, Brüder.
Tina 13
Das ganze dritte Kapitel des Jakobusbriefs beschäftigt sich mit einem spezifischen Problem: dem Mißbrauch der Zunge. Weiterhin richtet sich dieser Brief hauptsächlich, wenngleich nicht ausschließlich an alle, die ihren Glauben an Christus bekennen. Deshalb ist es klar, daß diese korrumpierte, verkleidete, dämonische Weisheit von der Jakobus spricht, ihren Ausdruck in Worten von Christen findet. …More
Das ganze dritte Kapitel des Jakobusbriefs beschäftigt sich mit einem spezifischen Problem: dem Mißbrauch der Zunge. Weiterhin richtet sich dieser Brief hauptsächlich, wenngleich nicht ausschließlich an alle, die ihren Glauben an Christus bekennen. Deshalb ist es klar, daß diese korrumpierte, verkleidete, dämonische Weisheit von der Jakobus spricht, ihren Ausdruck in Worten von Christen findet. Wie kann nun eine solche Situation entstehen?

Es gibt zwei Hauptbereiche, in denen sich Christen oft auf diese Art und Weise schuldig machen, nämlich bezüglich ihrer Worte. Der erste Bereich: Was Christen unter sich sagen; der zweite Bereich: Was Christen zu Gott sagen - hauptsächlich im Gebet.

Das neue Testament spricht sehr deutliche Warnungen aus, die die Christen darauf hinweisen, wie sie über andere Menschen und insbesondere über ihre Glaubensgenossen reden sollen. In Titus 3,2 sagt Paulus, daß wir "niemand lästern" sollen. Das Wort "niemand" bezieht sich auf alle anderen Menschen, ob sie nun gläubig sind oder ungläubig sind.
Tina 13
Es ist wichtig, dass alle Diener des Herrn erkennen, welche Autorität Er ihnen verliehen hat und lernen, wie sie diese wirksam ausüben können. Flüche gehören zu den Hauptwaffen, die die Diener des „Dunklen“ gegen das Volk Gottes einsetzen!

Die Zeit hat Gottes Standpunkt nicht geändert. Flüche, die von Dienern des „Fürsten der Lüge“ gegen sein Volk gerichtet werden, wird er weder ignorieren noch …More
Es ist wichtig, dass alle Diener des Herrn erkennen, welche Autorität Er ihnen verliehen hat und lernen, wie sie diese wirksam ausüben können. Flüche gehören zu den Hauptwaffen, die die Diener des „Dunklen“ gegen das Volk Gottes einsetzen!

Die Zeit hat Gottes Standpunkt nicht geändert. Flüche, die von Dienern des „Fürsten der Lüge“ gegen sein Volk gerichtet werden, wird er weder ignorieren noch herunterspielen. Ganz im Gegenteil: Wie Jesus sagte, weiß Gott um die Macht des „Fürsten der Lüge“, aber ER rüstet seine eigenen Diener mit noch mehr Macht aus.
Tina 13
Ein angemessenes Gebet: (Befreiungsgebet)
Herr Jesus, ich glaube, dass Du am Kreuz jeden Fluch auf Dich genommen hast, der je über mich gekommen konnte. Deshalb bitte ich Dich jetzt, mich von jedem Fluch über meinem Leben zu befreien – in Deinem Namen, Herr Jesus Christus! Im Glauben nehme ich nun meine Befreiung an und danke Dir von Herzen dafür. Gelobt sei Jesus Christus!

Gebet: „Herr, ich …
More
Ein angemessenes Gebet: (Befreiungsgebet)
Herr Jesus, ich glaube, dass Du am Kreuz jeden Fluch auf Dich genommen hast, der je über mich gekommen konnte. Deshalb bitte ich Dich jetzt, mich von jedem Fluch über meinem Leben zu befreien – in Deinem Namen, Herr Jesus Christus! Im Glauben nehme ich nun meine Befreiung an und danke Dir von Herzen dafür. Gelobt sei Jesus Christus!

Gebet: „Herr, ich öffne mich nun, um Deinen Segen in jeder Form zu empfangen, in der Du ihn mir schenken willst.“
Tina 13
Drum sage ich euch: „Bei allem, was ihr im Gebet erbittet, - glaubt nur, dass ihr es tatsächlich empfangen habt, so wird es euch zu teil werden“.

„Ich bekenne meine Sünden vor Dir o Herr und bitte um Deine Vergebung – besonders für die Sünden, die mich in den Einflussbereich eines Fluches gebracht haben. Befreie mich auch von den Folgen der Sünden meiner Vorfahren.“

Vergeben Sie allen anderen …
More
Drum sage ich euch: „Bei allem, was ihr im Gebet erbittet, - glaubt nur, dass ihr es tatsächlich empfangen habt, so wird es euch zu teil werden“.

„Ich bekenne meine Sünden vor Dir o Herr und bitte um Deine Vergebung – besonders für die Sünden, die mich in den Einflussbereich eines Fluches gebracht haben. Befreie mich auch von den Folgen der Sünden meiner Vorfahren.“

Vergeben Sie allen anderen Menschen, die Ihnen jemals Schaden angetan haben oder Sie ungerecht behandelt haben. Eine weitere Schranke, die Gottes Segen aus unserem Leben ausgrenzt, ist eine in unserem Herzen bestehende MANGELNDE VERGEBUNGSBEREITSCHAFT anderen Menschen gegenüber.

Und wenn ihr steht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch eure Vater, der in den Himmel ist, eure Übertretungen vergebe.
Tina 13
Für viele Christen ist es durchaus einsehbar, dass geistliche Mächte, die von Dienern „des Dunklen“ gegen sie gerichtet sind, gefährlich und schädlich sind. Viele Christen würden sich jedoch wundern, wenn man ihnen erzählt, dass es Situationen gibt, in denen geistliche Mächte von ihren Brüdern und Schwestern im Herrn ausgehen, die schädlich sind.

Doch Jakobus 3,14-15 schreibt der Apostel sowohl …
More
Für viele Christen ist es durchaus einsehbar, dass geistliche Mächte, die von Dienern „des Dunklen“ gegen sie gerichtet sind, gefährlich und schädlich sind. Viele Christen würden sich jedoch wundern, wenn man ihnen erzählt, dass es Situationen gibt, in denen geistliche Mächte von ihren Brüdern und Schwestern im Herrn ausgehen, die schädlich sind.

Doch Jakobus 3,14-15 schreibt der Apostel sowohl an, als auch über Christen, wenn er warnt:

Wenn ihr aber bitteren Neid und Eigennutz in euren Herzen habt, so rühmt euch nicht und lügt nicht gegen die Wahrheit. Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche, dunkle.

Wer aber dem HERRN anhängt, ist ein Geist mit IHM. Markus 11,24.
Tina 13
Eine wichtige Schranke, die Gottes Segen aus unserem Leben ausgrenzt, ist eine in unseren Herzen bestehende MANGELNDE VERGEBUNGSBEREITSCHAFT anderen Menschen gegenüber. (in Mk 11,25 legt Jesus seinen Finger darauf, ohne Vergebung werden die Gebete nicht erhört)

Und wenn ihr steht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch euer Vater, der in den Himmeln ist, euch …
More
Eine wichtige Schranke, die Gottes Segen aus unserem Leben ausgrenzt, ist eine in unseren Herzen bestehende MANGELNDE VERGEBUNGSBEREITSCHAFT anderen Menschen gegenüber. (in Mk 11,25 legt Jesus seinen Finger darauf, ohne Vergebung werden die Gebete nicht erhört)

Und wenn ihr steht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch euer Vater, der in den Himmeln ist, euch eure Übertretungen vergebe.

Darf ein Mensch Gott berauben? Ja, ihr beraubt mich! – Ihr aber sagt: Worin haben wir dich beraubt? Im Zehnten und im Hebopfer. Mit dem Fluch seid ihr verflucht, mich aber beraubt ihr weiterhin, ihr, die ganze Nation!

Diese Passage offenbart ein Prinzip, von dem Gottes Handeln beeinflusst wird, und zwar zu jeder Zeit und in jeder einzelnen Regelung. ER führt Buch über alles, was ihm sein Volk darbringt. Die ist ein wichtiges Merkmal seiner Bündnisbeziehung mit Gott. UNGEHORSAM in diesem Bereich stellt einen Bruch ihres Bundes dar.

(Jak 3,6) Die Zunge zeigt sich unter unseren Gliedern als diejenige, die den ganzen Leib befleckt…
Tina 13
Hauptursache für Flüche besteht darin, dass man Gottes Stimme nicht hört und nicht tut was er sagt, kurz, dass man ungehorsam ist.

Die Bibel lässt in der Frage keinen Zweifel offen. Die Form des Ungehorsams, die Gottes Fluch absolut sicher und unausweichlich hervorruft, ist die Übertretung der ersten beiden der Zehn Gebote; (2. Mose 20,1-5) …Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. …Denn …
More
Hauptursache für Flüche besteht darin, dass man Gottes Stimme nicht hört und nicht tut was er sagt, kurz, dass man ungehorsam ist.

Die Bibel lässt in der Frage keinen Zweifel offen. Die Form des Ungehorsams, die Gottes Fluch absolut sicher und unausweichlich hervorruft, ist die Übertretung der ersten beiden der Zehn Gebote; (2. Mose 20,1-5) …Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. …Denn ich, der Herr, dein Gott bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, an der dritten und vierten Generation von denen, die mich hassen…. Christen bringen häufig – unter anderem auch auf diese Art und Weise – die verschiedensten Schwierigkeiten über sich, deren Ursache sie nicht verstehen. Indem sie negative Worte über sich selbst äußern, verschließen sie sich den Weg zu den Segnungen und setzen sich Flüchen aus.

*Selbstauferlegte Flüche*
Drei aufeinander folgende Schritte lasen sich festhalten: Buße – Widerruf – Ersatz. Zunächst einmal müssen wir erkennen, dass ein falsches Bekenntnis über unsere Lippen gegangen ist und Buße dafür tun. Ferner müssen wir widerrufen, d.h. alles, was an unseren Worten falsch war, müssen wir zurücknehmen und für ungültig erklären. Schließlich müssen wir unser vorheriges falsches Bekenntnis durch das richtige ersetzen. Wenn wir diese 3 Schritte im Glauben gehen, können wir von der Fessel befreit werden.