Clicks1.1K

Kleine Serie barocker Kircheninterieurs LXI - St. Johannes der Täufer Isling

Sankt Michael
6
Kath. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Isling, Dekanat Lichtenfels, Erzbistum Bamberg
cyprian
Hier gehen die Emporen wenigstens nicht ganz vor bis zum Chor. Eine gute Idee, die Kreuzwegtafeln an den Emporen anzubringen.
Sankt Michael
"Ich wüsste ansonsten nicht, wieso man eine katholische Kirche wie einen protestantischen Tempel ausbauen sollte."

Wie kriegt man Raum für mehr Leute, wenn man nicht neu bauen oder erweitern kann (weil z.B. kein geld da ist)?

Das ist doch ein naheliegender Grund für Emporen. Oder?

Schaut, wie man es hier gemacht hat: Kleine Serie barocker Kircheninterieurs LVIII - St. Johannes der Täufer Mods…More
"Ich wüsste ansonsten nicht, wieso man eine katholische Kirche wie einen protestantischen Tempel ausbauen sollte."

Wie kriegt man Raum für mehr Leute, wenn man nicht neu bauen oder erweitern kann (weil z.B. kein geld da ist)?

Das ist doch ein naheliegender Grund für Emporen. Oder?

Schaut, wie man es hier gemacht hat: Kleine Serie barocker Kircheninterieurs LVIII - St. Johannes der Täufer Modschiedel

Weder hier noch dort haben die Emporen in den Dorfkirchen was mit "gehobener Klasse" zu tun. Im Gegenteil ist es auf den Emporen eng, der Treppenzugang eher nichts für feine Leute, sondern eher etwas für Gemsen ;) und die Bänke einfach zusammengezimmerte Balken und Bretter.
Monika Elisabeth
@Conde_Barroco

In Memmelsdorf z.B. hat die Pfarrkirche eine ähnliche "protestantische" Empore und Memmelsdorf hatte allein schon wegen dem Fürstbischöflichen Schloss Seehof ständig mit der gehobenen Klasse zu tun. Da schließe ich einfach einmal von da auf diesen Fall hier in St. Johannes der Täufer.

Ich wüsste ansonsten nicht, wieso man eine katholische Kirche wie einen protestantischen Tempe…More
@Conde_Barroco

In Memmelsdorf z.B. hat die Pfarrkirche eine ähnliche "protestantische" Empore und Memmelsdorf hatte allein schon wegen dem Fürstbischöflichen Schloss Seehof ständig mit der gehobenen Klasse zu tun. Da schließe ich einfach einmal von da auf diesen Fall hier in St. Johannes der Täufer.

Ich wüsste ansonsten nicht, wieso man eine katholische Kirche wie einen protestantischen Tempel ausbauen sollte.

Das muss einen anderen Grund haben und den mit der "gehobenen Klasse" kann ich mir, wie gesagt, sehr gut vorstellen.
Conde_Barroco
@cyprianus: Du hast recht. Es mutet sehr protestantisch an diese Bauweise. Stünden nicht die Altäre vorne, dünkte es mir als sei ich in einem lutherischen Predigtsaal. Vermutlich dienen diese Emporen aber als Oratorien für die gehobene Klasse.
Monika Elisabeth
Gefällt mir gut. In Memmelsdorf haben wir eine ähnliche Empore, nur dass da kein Kreuzweg, sondern sämtliche Apostel hängen. Ansonsten bin ich auch kein Fan von solchen Emporen, aber wenn sie schön ausgeschmückt und stilistisch passend zur Kirche sind, warum nicht.

Direkt in Lichtenfels befindet sich die schöne Kirche "Unsere Liebe Frau", kann ich nur empfehlen.
cyprian
Eigentlich sehr schön aber etwas verhunzt durch die langen Seitenemporen, die sehr viel "überdachen" - wie in protestantischen Predigtsälen.