Clicks57

Folgen wir Ihm nach mit Maria

Tina 13
14
Folgen wir Ihm nach mit Maria Gehen wir also zu Maria, denn sie ist unsere Mutter, die Mutter eines jeden von uns! Gehen wir zu ihr, denn ist die universelle Mittlerin zwischen Gott und uns. Ach, …More
Folgen wir Ihm nach mit Maria

Gehen wir also zu Maria, denn sie ist unsere Mutter, die Mutter eines jeden von uns! Gehen wir zu ihr, denn ist die universelle Mittlerin zwischen Gott und uns. Ach, wüssten wir uns doch ganz klein zu machen! Würden wir doch unsere Blicke und unsere Herzen ihr zuwenden, die uns so sehr liebt!

Welch schöne Tugenden, welche gute Ratschläge, würde diese demütige Jungfrau, diese zärtliche Mutter, diese edle Königin uns lehren über die Vorzüge der Demut, die Herausforderungen der Nächstenliebe, die Weisheit des Gehorsams, die Süße des sich Gott Überlassens, die Freude des Vertrauens. Sie ist Mutter und als Mutter ist sie umso eifriger bemüht, ihrem Kind zur Hilfe zu eilen, das sie mit mehr Vertrauen und mehr Liebe anfleht.

Folgen wir Jesus nach und folgen wir ihm mit Maria nach, seiner unvergleichlichen Mutter; heften wir unseren Blick nicht nur auf seine Göttlichkeit, sondern auf seine heilige Menschlichkeit, auf seine leidende Menschlichkeit…. Jesus, das vollkommene Vorbild, das vollständige Vorbild, das Vorbild für alle… (…).

Marthe Robin

Auszug aus dem Buch von P. Manteau-Bonamy, « Marthe Robin sous la conduite de Marie » ( éditions Saint-Paul) (Marthe Robin unter der Führung Mariens)
Legio Patria Nostra - More Majorum and 4 more users like this.
Joannes Baptista likes this.
miscelánea likes this.
Rita 3 likes this.
Tina 13
„Gehen wir also zu Maria, denn sie ist unsere Mutter, die Mutter eines jeden von uns! Gehen wir zu ihr, denn ist die universelle Mittlerin zwischen Gott und uns. Ach, wüssten wir uns doch ganz klein zu machen! Würden wir doch unsere Blicke und unsere Herzen ihr zuwenden, die uns so sehr liebt!

Welch schöne Tugenden, welche gute Ratschläge, würde diese demütige Jungfrau, diese zärtliche Mutter, …More
„Gehen wir also zu Maria, denn sie ist unsere Mutter, die Mutter eines jeden von uns! Gehen wir zu ihr, denn ist die universelle Mittlerin zwischen Gott und uns. Ach, wüssten wir uns doch ganz klein zu machen! Würden wir doch unsere Blicke und unsere Herzen ihr zuwenden, die uns so sehr liebt!

Welch schöne Tugenden, welche gute Ratschläge, würde diese demütige Jungfrau, diese zärtliche Mutter, diese edle Königin uns lehren über die Vorzüge der Demut, die Herausforderungen der Nächstenliebe, die Weisheit des Gehorsams, die Süße des sich Gott Überlassens, die Freude des Vertrauens. Sie ist Mutter und als Mutter ist sie umso eifriger bemüht, ihrem Kind zur Hilfe zu eilen, das sie mit mehr Vertrauen und mehr Liebe anfleht.

Folgen wir Jesus nach und folgen wir ihm mit Maria nach, seiner unvergleichlichen Mutter; heften wir unseren Blick nicht nur auf seine Göttlichkeit, sondern auf seine heilige Menschlichkeit, auf seine leidende Menschlichkeit…. Jesus, das vollkommene Vorbild, das vollständige Vorbild, das Vorbild für alle… (…).“