Clicks3K
de.news
48

Franziskus beugt seine Knie – weil orthodoxe Patriarchen anwesend waren?

Bei seinem Besuch am 7. Juli im süditalienischen Bari hat sich Papst Franziskus überraschend hingekniet, um die Reliquien des Heiligen Nikolaus zu verehren.

Franziskus traf sich mit Patriarchen und Metropoliten aus dem Nahen Osten, um für den Frieden zu beten und darüber zu beratschlagen.

Kommentatoren glauben, dass sich Franziskus wegen der Anwesenheit der orthodoxen und altorientalischen Patriarchen hinkniete. Diese wären geschockt gewesen, wenn Franziskus vor den Reliquien des Heiligen Nikolaus, der im Osten sehr populär ist, kein Zeichen der Verehrung gemacht hätte und wie ein Tourist stehengeblieben wäre.

Unter normalen Umständen beugt Franziskus sein Knie nie und ist sogar gegenüber dem Messritus ungehorsam oder ignoriert die Realpräsenz Christi bei der eucharistischen Anbetung.

#newsFosjjvahgh

Kirchenkätzchen
@Usambara Mit den halben Argumenten meine ich einige Dinge, die Kosovar gesagt hat, sowie von Ihrer Seite besonders den nebulösen Unterschied zwischen dem Kruzifix und einer Heiligenreliquie. Einig sind wir uns wohl bezüglich des Allerheiligsten.
Usambara
@CollarUri ok gut, ich "krebse etwas zurück - will ja auch nicht als Unmensch abgestempelt werden, aber: ".. Reliquienverehrung verurteilen und dann noch nur mit halben Argumenten, ist zu dicke Post." ---> das verstehe ich nun nicht. Ich verurteile nicht, für mich ist es nur nicht wichtig oder ausschlaggebend, daß ich mich davor auf die Knie fallen lassen muß, wenn ich auch stehen kann. Natürlic…More
@CollarUri ok gut, ich "krebse etwas zurück - will ja auch nicht als Unmensch abgestempelt werden, aber: ".. Reliquienverehrung verurteilen und dann noch nur mit halben Argumenten, ist zu dicke Post." ---> das verstehe ich nun nicht. Ich verurteile nicht, für mich ist es nur nicht wichtig oder ausschlaggebend, daß ich mich davor auf die Knie fallen lassen muß, wenn ich auch stehen kann. Natürlich schließe ich das nicht aus. ABER vor dem Kreuz, vor dem Allerheiligsten MUSS ich einfach knien, das ist mir ein Herzensbedürfnis, was beim anderen eben nicht der Fall ist. Deswegen will und habe ich auch nichts verurteilt. Es sind für mich eben verschiedene Dinge. UND WAS meinen sie mit den halben Argumenten ......?
Kirchenkätzchen
@Usambara Selbstverständlich habe ich alles genau gelesen; was den "Glauben" der Geheilten betrifft, so ist das nicht oder nicht nur der Glaube einer Supergebildeten wie z. B. einer Theologieprofessorin, die Christologie, Soteriologie, Ekklesiologie, erste Substanz, zweite Substanz und biblische Grundlegung der Trinität sauber einordnet, sondern der Glaube, dass die Berührung eines Gewandzipfe…More
@Usambara Selbstverständlich habe ich alles genau gelesen; was den "Glauben" der Geheilten betrifft, so ist das nicht oder nicht nur der Glaube einer Supergebildeten wie z. B. einer Theologieprofessorin, die Christologie, Soteriologie, Ekklesiologie, erste Substanz, zweite Substanz und biblische Grundlegung der Trinität sauber einordnet, sondern der Glaube, dass die Berührung eines Gewandzipfels helfen werde. Zweitens halten Sie Sich fest und seufzen ein Stossgebet: bin zwar nicht buchstäblich "Pater" im deutschsprachigen Wortsinn, was ein Ordensgeistlicher wäre, aber Priester und Ja, bestehe auf allem, was ich gesagt und geschrieben habe. Wobei ich gerne zugebe, dass Herr @Kosovar sich in den letzten Posts der wahren Lehre wieder etwas angenähert hat. Was Sie betrifft, so sind Ihre Kommentare im allgemeinen meist treffend, auch vieles über den Jesuiten ist gut, aber bei dieser Reihe hier sollten Sie etwas zurückkrebsen, wenn Sie von Herzen katholisch sein wollen. Sie mögen die eine Frömmigkeit der andern vorziehen, aber die ganze Reliquienverehrung verurteilen und dann noch nur mit halben Argumenten, ist zu dicke Post.
Usambara
@Magee " Doch, man muss mit @Kosovar .... hart ins Gericht gehen, weil er hier nicht allein seine subjektiven Schwierigkeiten mit der Reliquienverehrung bekundet - das wäre legitim und duldbar - nein, er versteigt sich in einem katholischen Forum dazu, die Reliquienverehrung als heidnisch zu brandmarken ..." --->>> 1. Sie müssen gar nichts!
2. Sie sollten ihren Ton etwas mäßigen vor allem in …More
@Magee " Doch, man muss mit @Kosovar .... hart ins Gericht gehen, weil er hier nicht allein seine subjektiven Schwierigkeiten mit der Reliquienverehrung bekundet - das wäre legitim und duldbar - nein, er versteigt sich in einem katholischen Forum dazu, die Reliquienverehrung als heidnisch zu brandmarken ..." --->>> 1. Sie müssen gar nichts!
2. Sie sollten ihren Ton etwas mäßigen vor allem in Behauptungen, die nie im Raum gestanden sind. Das gleiche wie für Collar Uri gilt für sie: Wenn man ihre Ansicht nicht teilt, ist man schon häretisch. Bitte, wo sind wir?? Das ist ein Forum wo jeder seine Bedenken äußern DÜRFEN sollte - um nicht gleich VER-URTEILT zu werden, und genau das machen sie.
Das ist weder christlich noch in irgendeiner Weise der Nächstenliebe nur annähernd ähnlich.
Usambara
@CollarUri " ... mit der Behauptung, sie habe den Zipfel des Gewandes ja nur deswegen berührt, weil der Träger es gerade anhatte. Als ob nur dies es sei, das sie geheilt habe, und nicht vielmehr, wie Jesus ausdrücklich sagt, ihr Glaube..." -->>>> Ich habe das Gefühl, daß sie es nicht der Mühe wert finden, den Beitrag fertig zu lesen was hier geschrieben wird/wurde, und gleich drauf los wettern. …More
@CollarUri " ... mit der Behauptung, sie habe den Zipfel des Gewandes ja nur deswegen berührt, weil der Träger es gerade anhatte. Als ob nur dies es sei, das sie geheilt habe, und nicht vielmehr, wie Jesus ausdrücklich sagt, ihr Glaube..." -->>>> Ich habe das Gefühl, daß sie es nicht der Mühe wert finden, den Beitrag fertig zu lesen was hier geschrieben wird/wurde, und gleich drauf los wettern. Was hatte ich unten geschrieben??? Lesen sie mal: -->>> wenn ich den Priester um das Sakrament der Krankensalbung bitte, ist das mit diesem Glauben der Frau gleichzusetzen. -->>> Was ist anders, als daß sie nun genau das wieder bekritteln, was sie und ich gesagt haben? Weiters: Es ist nicht richtig, wie sie sagen: "Sie blickten zur kupfernen Stange empor, die Moses auf Befehl des Herrn gemacht hatte, und so hatten ihnen die Schlangenbisse nichts an ...." -->> ich kann mich erinnern daß in Mose sicher von der kupfernen Schlange die Rede war ... was einen kleinen Unterschied macht, oder???
Weiter in ihrem Kommentar: "Man brachte Kranke zu Jesus, damit sie auch nur die Quasten Seines Gewandes berührten. Und alle, die sie berührten, wurden gesund..." -->> Ja warum wurden sie gesund - und wieder ist es der Glaube, aber das gilt nur, wenn sie das sagen, sehr komisch! Sagen wir nicht genau das Gleiche, daß Aufstieg und Fall vom Glauben abhängt, vom Glauben an Jesus Christus, den Dreifaltigen Gott????
Und was mich überaus stutzig macht und mich zweifeln läßt ob sie tatsächlich der sind wofür sie sich ausgeben, nämlich ein Pater sind!!!! DENN: sollten sie tatsächlich einer sein, dann wundert nein - dann erschreckt mich ihre AUssage zu @Kosovar : "Es ist, religiös betrachtet, kein Friede zwischen uns." -> und das aus ihrem Munde. Wenn nun einer, der vorgibt aus der Liebe Christi zu sprechen, schon solche Dinge von sich gibt, ......??? In meiner Bibel steht z.B.: Du sollst 7 x 70 mal vergeben, und das täglich. ..... und es steht auch noch drinn: wenn dich einer auf die Backe schlägt, halte ihm auch noch die andere hin......! - Was ist nur mit ihnen los, verstehe sie nicht und nehme auch an, daß sie kein priesterliches Amt bekleiden, sonst würde mich schauern. Leider, ist so. WO ist da noch nur Funke Liebe, Nächstenliebe?WO? Diktatur, was sie vorbringen; wenn man nicht ihre Ansicht hat, ist man ein Verkehrter!
Kirchenkätzchen
@Magee Sie haben sehr richtig zitiert und vieles gesagt, was ich nicht vermocht hätte. Vergelt's Gott. :)
Magee
@Kosovar Ja, lesen Sie. Aber ich werde mich hier mit Ihnen nicht um Bibelübersetzungen und Textauslegungen streiten. Ihr Wort und Ihre Auffassungen stehen gegen den Jahrtausende alten Glauben und die ebenso alte Praxis der Kirche, Gott in Seinen Heiligen zu ehren. Wenn Sie diese nicht teilen wollen oder können, dann ist das nicht nur Ihr Problem, sondern auch Ihr Schade, denn Sie brauben sich …More
@Kosovar Ja, lesen Sie. Aber ich werde mich hier mit Ihnen nicht um Bibelübersetzungen und Textauslegungen streiten. Ihr Wort und Ihre Auffassungen stehen gegen den Jahrtausende alten Glauben und die ebenso alte Praxis der Kirche, Gott in Seinen Heiligen zu ehren. Wenn Sie diese nicht teilen wollen oder können, dann ist das nicht nur Ihr Problem, sondern auch Ihr Schade, denn Sie brauben sich einer wichtigen Gnadenquelle, die Gott uns in Seinen Heiligen schenkt.
PS: Aber Ihr Eifer für das - leider fälschlich - als gut Erkannte gefällt mir! Möge, auf die Fürsprache des heiligen Völkerapostels, aus dem Reliquien verachtenden Saulus ein Reliquien verehrender Paulus werden! 👌 😇
Kosovar
Man will die Gebeine ja bei sich bestatten und nicht bei Feinden oder sowas lassen ist doch klar. Der Rest kommt nachher

Einen sonnigen Tag wünsche ich
Kosovar
@Magee
Aber zu 2. Mose 13 19 kann ich direkt sagen, dass Sie entweder bewusst lügen oder den Text irgendwo kopiert haben und selbst nicht wissen was da steht:
Wo sehen Sie das da was verehrr wurde? Eher wurde er einfsch bestattet und das wars dann so wie bei allen anderen auch

19 Und Mose nahm mit sich die Gebeine Josefs; denn dieser hatte den Söhnen Israels einen Eid abgenommen und gesproche…More
@Magee
Aber zu 2. Mose 13 19 kann ich direkt sagen, dass Sie entweder bewusst lügen oder den Text irgendwo kopiert haben und selbst nicht wissen was da steht:
Wo sehen Sie das da was verehrr wurde? Eher wurde er einfsch bestattet und das wars dann so wie bei allen anderen auch

19 Und Mose nahm mit sich die Gebeine Josefs; denn dieser hatte den Söhnen Israels einen Eid abgenommen und gesprochen: Gott wird sich gewiss euer annehmen; dann führt meine Gebeine von hier mit euch hinauf.
2 more comments from Kosovar
Kosovar
@Magee Sie bekommen heute noch ihre Antwort auf all die Bibelstellen machen Sie sich keine Sorgen. Mein Bruder feiert seine bestandene Abschlussprüfung und da wir bald Gäste bekommen, habe ich keine Zeit zum ausholen was aber nicht bedeutet, dass ich nicht noch später darauf zurückkommen werde.
Kosovar
@CollarUri alles sehr richtig. Auch ist die Aussage mit dem Glauben der geheilt hat richtig. Das hat mir sehr gut gefallen. Bedenken Sie aber wirklich dies... Sie und Ich sind ja Christen. Wir Christen sind die, die Jesus hier alle vertreten sollen und das Evangelium an seinee Stelle weitergeben sollen... in Wort und Tat. Wenn Jemand mein T-Shirt berührt wird es ihn aber nicht heilen leider auch …More
@CollarUri alles sehr richtig. Auch ist die Aussage mit dem Glauben der geheilt hat richtig. Das hat mir sehr gut gefallen. Bedenken Sie aber wirklich dies... Sie und Ich sind ja Christen. Wir Christen sind die, die Jesus hier alle vertreten sollen und das Evangelium an seinee Stelle weitergeben sollen... in Wort und Tat. Wenn Jemand mein T-Shirt berührt wird es ihn aber nicht heilen leider auch wenn ich mich über sowas freuen würde natürlich. Was ich damit sagen will ist, dass die Propheten was Besonderes waren denn Gott sprach ganz direkt zu Ihnen. Jesus sowieso.. steht außer Frage das er die goldene Nummer 1 ist. Da kommen wir eben was diese Dinge angeht nicht heran auch wenn wir wie der Engel der Offenbarung sagte genauso "Mitknechte" sind wie sie es waren. Wir haben nichts mehr von ihnen übrig. Wäre das was wichtiges dann hätte Gott uns sixher etwas davon bewahrt oder? Und auch in den Bibelstellen ist es kein Totenkult bzw Personenkult das man Leichen aufbewahrt oder Knochen und davor niederfällt. Sehr bedenklich und auch irgendwie gruselig. Ich würde gerne unter die Erde nach meinem Ableben und dann wiedee Teil der Natur sein "zu Staub zerfalllen".

Aber trotzdem lasse ich ihnen ihre Meinung!
Magee
@Viandonta Doch, man muss mit @Kosovar hart ins Gericht gehen, weil er hier nicht allein seine subjektiven Schwierigkeiten mit der Reliquienverehrung bekundet - das wäre legitim und duldbar - nein, er versteigt sich in einem katholischen Forum dazu, die Reliquienverehrung als heidnisch zu brandmarken und erklärt seinen Wunsch, die Reliquien aus den Kirchen zu verbannen. Eine solch pauschale …More
@Viandonta Doch, man muss mit @Kosovar hart ins Gericht gehen, weil er hier nicht allein seine subjektiven Schwierigkeiten mit der Reliquienverehrung bekundet - das wäre legitim und duldbar - nein, er versteigt sich in einem katholischen Forum dazu, die Reliquienverehrung als heidnisch zu brandmarken und erklärt seinen Wunsch, die Reliquien aus den Kirchen zu verbannen. Eine solch pauschale und dämonisierende Verunglimpfung des katholischen Glaubens und aller Heiligen ist nicht hinnehmbar, wo doch das tridentinische Konzil als de fide erklärt, das es erlaubt und nützlich ist, die Reliquien der Heiligen zu verehren. Im Übrigen hat die Reliquienverehrung sehr wohl biblische Grundlagen: schon die Israeliten führten beim Auszug aus Ägypten die Gebeine Josephs aus Gründen der Verehrung mit sich (Ex 13,19). Im Buch der Könige lesen wir, dass ein Toter durch die Berührung mit den Gebeinen des Elisäus zum Leben erweckt wurde und Elisäus selbst mit dem Mantel des Elias Wunder bewirkte (4 Kg 2,13f und 13,21). Die Apostelgeschichte berichtet von den Christen in Ephesus, dass sie Kranke und von Dämonen Besessene heilten, indem sie ihnen die Schweißtücher und Schürzen des Hl. Apostels Paulus auflegten (Apg 19,12). Und hier ist man auch am innersten Kern der Reliquienverehrung angelangt: die besondere Göttliche Gnade, die die Heiligen beseelt, durchtränkt ihre ganze Existenz, so dass alles, was ihnen eigen ist und war und was sie berührten, diese heiligmachende Kraft Gottes wirkmächtig ausstrahlt. Die Kirche exsistiert nämlich nicht nur als ein weltlich Ding (ecclesia militans et patiens), sondern sie umfasst auch die ecclesia triumphans, zu der die im Himmel verherrlichten Heiligen gehören, die an Gottes Thron alle Zeit Fürsprache für uns einlegen. Da, wo wir die Gebeine oder Dinge verehren, die diesen Heiligen zu eigen waren, ist diese ecclesia triumphans ganz nah mit ihrer heil(ig)enden Kraft, sie ist mitten unter uns, die wir leiden und streiten in dieser Welt. Deshalb wird noch immer jeder katholische Altar nach altem Brauch der frühen Christen zu einem Reliquiengrab, unter deren besonderen Schutz und Fürbitte sich die Gemeinde stellt, wenn sie vor den Altar tritt, um das Opfer Christi darzubringen. Jeder katholische Christ sollte die Reliquien der Heiligen als besondere heilbringende Kraft- und göttliche Gnadenquelle hoch achten und verehren.
Kirchenkätzchen
Von der blutflüssigen Frau habe ich schon geschrieben, aber man wollte es nicht gelten lassen mit der Behauptung, sie habe den Zipfel des Gewandes ja nur deswegen berührt, weil der Träger es gerade anhatte. Als ob nur dies es sei, das sie geheilt habe, und nicht vielmehr, wie Jesus ausdrücklich sagt, ihr Glaube.

Wir finden aber weitere Schriftstellen. Der Stock des Moses, ein Krug voll Manna …More
Von der blutflüssigen Frau habe ich schon geschrieben, aber man wollte es nicht gelten lassen mit der Behauptung, sie habe den Zipfel des Gewandes ja nur deswegen berührt, weil der Träger es gerade anhatte. Als ob nur dies es sei, das sie geheilt habe, und nicht vielmehr, wie Jesus ausdrücklich sagt, ihr Glaube.

Wir finden aber weitere Schriftstellen. Der Stock des Moses, ein Krug voll Manna und eine Schriftrolle mit dem mosaischen Gesetz, das war der Inhalt der Bundeslade und also des Allerheiligsten im Tempel. Reliquien, wenn Sie so wollen. - Sie blickten zur kupfernen Stange empor, die Moses auf Befehl des Herrn gemacht hatte, und so hatten ihnen die Schlangenbisse nichts an. - Der Mantel des Elias war in die Hände des Elischa übergegangen, dieser schlug mit ihm auf das Wasser des Jordan und gelangte nun genau wie sein Meister trockenen Fusses hinüber. - Man brachte Kranke zu Jesus, damit sie auch nur die Quasten Seines Gewandes berührten. Und alle, die sie berührten, wurden gesund.
Kosovar
@CollarUri natürlich ist es freundlich gemeint Pater wieso auch nicht?
Ich habe nichts gegen Sie und meine Meinung belege ich gerne mit der Bibel. Ansonsten könnte ich ja erzählen und erzählen... welchen wert hätte es ohne Beweise? Wir sind mehrfach aufgerufen in der Schrift zu studieren und die Dinge damit zu prüfen. Dem will ich halt nachkommen. Jesus studierte sie auch und konnte dann auch …More
@CollarUri natürlich ist es freundlich gemeint Pater wieso auch nicht?
Ich habe nichts gegen Sie und meine Meinung belege ich gerne mit der Bibel. Ansonsten könnte ich ja erzählen und erzählen... welchen wert hätte es ohne Beweise? Wir sind mehrfach aufgerufen in der Schrift zu studieren und die Dinge damit zu prüfen. Dem will ich halt nachkommen. Jesus studierte sie auch und konnte dann auch mit allem und Jedem fertig werden. Es muss kein "religiös betrachteter" Kampf zwischen Ihnen Pater und mir sein. Wir können gerne respektvoll miteinander diskutieren auf Grundlage der Bibel. D.h. zu allem was man sagt Beweise ansonsten ist es falsch. Ist ganz einfach wenn Sie das möchten nur zu ich habe schon viel gelesen in der Bibel und fühle mich in der Lage locker mitzuhalten. Muslime mit Bibelwissen hatte ich auch schon als Diskussionspartner und dank sei dem Herrn haben alle außenrum dann gemerkt, dass der christliche Glaube die Wahrheit ist.. wäre aber nie so gegangen wenn ich nicht so viel gelesen hätte im Wort Gottes. Also wir können im Punkt Reliquienverehrung gerne mal brüderlich diskutieren... vielleicht wollen Sie mal ein Beispiel nennen, in dem das getan wurde und positiv war egal ob AT oder NT
Damit könnten Sie mir aufjedenfall zeigen, das ich falsch liege. Ich würde niemals Gottes Wort widersprechen außer es ist aus dem Kontext gerissen oder so..

Gottes Segen
Kirchenkätzchen
@Kosovar Ihr Shalom ist sicher freundlich gemeint, ich kann mich aber so nicht anschliessen. Es ist, religiös betrachtet, kein Friede zwischen uns. Vielleicht später einmal, hoffentlich.
Kosovar
@CollarUri ich habe meine Meinung gesagt und sie ausreichend begründet. Auch habe ich gesagt, dass ich ihre Meinung dazu stehen lassen kann. Es ist jedem selbst überlassen was er tut und was nicht. :)

Von daher Shalom
Kosovar
Kreuze sind also eine Art von anstupsen bei mir. Egal wo ich sie sehe... ob auf Kirchen oder in irgendwelchen Landstrassen an der Seite... sie machen mich nachdenklich und das ist auch genau das was sie tun sollten.
Wo man betet ist dann Situationsabhängig.
Seitdem ich die Bibel gelesen habe Pater, verspüre ich auch Wut auf Dinge wie Buddhastatuen usw. Mein Vater nennt mich schon einen Islamist …More
Kreuze sind also eine Art von anstupsen bei mir. Egal wo ich sie sehe... ob auf Kirchen oder in irgendwelchen Landstrassen an der Seite... sie machen mich nachdenklich und das ist auch genau das was sie tun sollten.
Wo man betet ist dann Situationsabhängig.
Seitdem ich die Bibel gelesen habe Pater, verspüre ich auch Wut auf Dinge wie Buddhastatuen usw. Mein Vater nennt mich schon einen Islamist deswegen weil ich immer sage, das ich sie zerstören würde am liebsten so wie Prophet Elijah die Baalsgötzen :D

Meine Toleranz hat sich was sowas angeht verflüchtigt :D
Kirchenkätzchen
@Kosovar Jesus betet in Gethsemani, ohne das Beten anderer niederzumachen oder kleinzureden. Der eine betet am Erscheinungsort in Lourdes, ein anderer betet vor einem Bildchen oder einer Medaille. Womit Sie und @Usambara einen wirklich ärgern, ist das Heruntermachen des Betens von Mitchristen, das Heruntermachen persönlicher Glaubenswege, die vielleicht im Moment nicht gerade Ihre ureigenste…More
@Kosovar Jesus betet in Gethsemani, ohne das Beten anderer niederzumachen oder kleinzureden. Der eine betet am Erscheinungsort in Lourdes, ein anderer betet vor einem Bildchen oder einer Medaille. Womit Sie und @Usambara einen wirklich ärgern, ist das Heruntermachen des Betens von Mitchristen, das Heruntermachen persönlicher Glaubenswege, die vielleicht im Moment nicht gerade Ihre ureigensten sind. Es ist doch kein Problem, wenn einer für sich lieber in der Kapelle X betet statt in der Kapelle Y. Ein Problem ist, wenn er den Glauben der Mitchristen schwächt statt stärkt, weil ihm an ihrer Kapelle gerade die Fassadenfarbe stört oder er den Christusbezug nicht sieht, nach welchem er doch jederzeit suchen und fragen könnte. Das ist kleinliche Nörgelei, und an der wird dann halt mit bestem Grund auch herumgenörgelt.
Kosovar
WO und WANN ich bete ist absolut egal bei mir. Wie bete ich? Ich rede so; als wäre Jesus vor mir und als würde ich ihm alles sagen was ich getan habe. Verstehen Sie? Ich REDE da ist nichts gelerntes was ich wiederhole oder so... ich finde das ist die ehrlichste Art des Gebets. Wir sprechen zum Vater im Himmel.. unf wollte unser irdischer Vater (der ein Abbild ist) denn nicht auch, das wir ihm …More
WO und WANN ich bete ist absolut egal bei mir. Wie bete ich? Ich rede so; als wäre Jesus vor mir und als würde ich ihm alles sagen was ich getan habe. Verstehen Sie? Ich REDE da ist nichts gelerntes was ich wiederhole oder so... ich finde das ist die ehrlichste Art des Gebets. Wir sprechen zum Vater im Himmel.. unf wollte unser irdischer Vater (der ein Abbild ist) denn nicht auch, das wir ihm ehrlich aus der Seele sprechen?

So denke und bete ich dann auch.. eigentlich alles sehr einfach und effektiv denn ich merke immer wieder im Leben, dass der Vater im Himmel meine Gebete erhört!