Nachtwache
171.3K
Das triebneurotische HOMOSEX-Manifest - Gefahr! Bis heute haben sich noch keine Homosexuellen-Gruppierungen von diesem mordlüsternen, menschenverachtenden, unsäglich abscheulichen und grausamen Schwulen …More
Das triebneurotische HOMOSEX-Manifest - Gefahr!

Bis heute haben sich noch keine Homosexuellen-Gruppierungen von diesem mordlüsternen, menschenverachtenden, unsäglich abscheulichen und grausamen Schwulen-Manifest distanziert - ein totgeschwiegener Skandal!
.
freundeskreis-bruder-klaus.de/Desinformation/schwulencharta.…
.
Hier der Wortlaut:
.
Das teuflische Schwulen-Manifest:

Wir werden
Eure Söhne sodomisieren, die Wahrzeichen Eurer kümmerlichen Männlichkeit, Eurer seichten Träume und vulgären Lügen. Wir werden sie verführen in Euren Schulen, in Euren Wohnheimen, in Euren Turnhallen, in Euren Umkleideräumen, in Euren Sportstadien, in Euren Seminaren, in Euren Jugendgruppen, in Euren Kinotoiletten, in Euren Militärunterständen, in Euren Fernfahrerheerbergen, in Euren Männerklubs, In Euren Kongreßhäusern, wo immer Männer mit Männern zusammen sind. Eure Söhne werden unsere Speichellecker werden und uns zu willen sein.

Sie werden umgegossen in unser Bild. Sie werden nach uns schmachten und uns anbeten.
Frauen, Ihr ruft nach Freiheit. Ihr sagt, Männer befriedigten Euch nicht mehr; machten euch unglücklich.

Wir Kenner des männlichen Gesichts, der männlichen Natur, werden dann Eure Männer von Euch nehmen.

Wir werden sie ergötzen; wir werden sie unterweisen; wir werden sie in die Arme schließen, wenn sie weinen.

Frauen, Ihr sagt, Ihr wünscht mit Euresgleichen zu leben statt mit Männern. So geht und seid beieinander.

Wir werden Euren Männern nie gekannte Freuden geben, denn vor allem sind wir auch Männer und nur ein Mann weiß einen anderen Mann zu vergnügen; nur ein Mann kann die Tiefe und das Empfinden, den Geist und Körper eines anderen Mannes verstehen.
Alle Gesetze, die homosexuelle Betätigung verwehren, werden aufgehoben werden. Statt dessen werden Gesetze verabschiedet werden, die Liebe zwischen Männern erzeugen.
Alle Homosexuellen müssen als Brüder zusammenstehen; wir müssen künstlerisch, philosophisch, sozial, politisch und finanziell vereinigt werden. Wir werden nur triumphieren, wenn wir dem lasterhaften heterosexuellen Feind gemeinsam die Stirn bieten.
Wenn Ihr es wagt, uns Warme Brüder, Schwule, Homos zu rufen, werden wir Eure feigen Herzen erdolchen und an Euren kümmerlichen Leichen vorbeimarschieren.
Wir werden Gedichte der Liebe zwischen Männern schreiben; wir werden Stücke inszenieren, in denen Männer öffentlich einander liebkosen; wir werden Filme über die Liebe zwischen heroischen Männern drehen, welche die billigen, oberflächlichen, sentimentalen, faden, kindischen heterosexuellen Duseleien ersetzen, die derzeit Eure Kinoleinwände beherrschen. Wir werden Statuen prächtiger junger Männer, kühner Athleten, schaffen, die in Euren Parks, Anlagen und Plätzen aufgestellt werden. Die Museen der Welt werden nur mit den Gemälden reizender nackter Jünglinge gefüllt werden.
Unsere Schriftsteller und Künstler werden Liebe zwischen Männern salonfähig und obligatorisch machen, und es wird uns gelingen, weil wir geschickt sind in der Einführung von Stilen. Wir werden heterosexuelle Verbindungen eliminieren durch die Waffe der Ironie und der Lächerlichmachung, die wir zu führen wissen.
Wir werden einflußreiche Homosexuelle, die sich als heterosexuell tarnen, demaskieren.

Ihr werdet schockiert und erschreckt sein, wenn ihr seht, daß Eure Präsidenten und ihre Söhne, Eure Industriellen, Eure Senatoren, Eure Bürgermeister, Eure Generäle, Eure Athleten, Eure Filmschauspieler, Eure Fernsehleute, Eure Behördendirektoren, Eure Priester nicht die verläßlichen, vertrauten, bürgerlichen heterosexuellen Figuren sind, für die Ihr sie gehalten hattet. Wir sind überall, wir haben Eure Reihen unterwandert. Nehmt Euch in Acht, wenn Ihr über Homosexuelle redet, denn wir sind immer unter Euch; Vielleicht sitzen wir Euch am Schreibtisch gegenüber; vielleicht liegen wir mit Euch im selben Bett.
Es wird keine Kompromisse geben. Wir sind keine mittelprächtigen Schwächlinge. Als Hochintelligente sind wir die natürlichen Aristokraten der menschlichen Gattung, und stahlharte Aristokraten geben sich mit weniger niemals zufrieden. Wer gegen uns ist, wird verbannt.
Wie Mishima[2] werden wir riesige Privatarmeen aufstellen, um Euch zu besiegen. Wir werden die Welt erobern, weil Krieger, die durch homosexuelle Liebe und Ehre beseelt und verbunden sind, wie die alten griechischen Söldner unbesiegbar sind.
Die Familie – Nährboden von Lügen, Betrügereien, Mittelmaß, Heuchelei und Gewalt – wird abgeschafft werden. Die Familie, die nur die Phantasie dämpft und den freien Willen beugt, muß ausgelöscht werden. Makellose Knaben werden im Genlabor gezeugt[3] und aufgezogen werden. Sie werden zusammengeschlossen in Kommunen, dirigiert und instruiert von homosexuellen Gelehrten.
Alle Kirchen, die uns verdammen, werden geschlossen. Unsere alleinigen Götter sind anmutige junge Männer. Wir hängen dem Kult der Schönheit, Moral und Ästhetik an. Alles, was häßlich, vulgär und banal ist, wird vernichtet werden. Da uns die mittelmäßigen heterosexuellen Bräuche fern liegen, sind wir frei, unser Leben nach dem Diktat der reinen Phantasie zu führen. Uns ist zuviel nicht genug.
Die erlesene Gesellschaft, die hervorgeht, wird von einer Elite schwuler Dichter regiert werden. Eines der Grunderfordernisse für eine Machtstellung in der neuen Gesellschaft der Homoerotik wird sein, daß man der griechischen Leidenschaft frönt. Ein jeder, der mit heterosexuellen Gelüsten verseucht ist, wird automatisch von einflußreicher Stellung ferngehalten werden. Alle männlichen Wesen, die darauf bestehen, blödsinnig heterosexuell zu sein, werden vor homosexuelle Gerichtshöfe gestellt werden und von der Bildfläche verschwinden.
Wir werden die Geschichte neu schreiben, eine Geschichte, die gefüllt und verfälscht war mit Euren heterosexuellen Lügen und Verdrehungen. Wir werden die Homosexualität der großen Führer und Denker portraitieren, die die Welt gestaltet haben. Wir werden beweisen, daß Homosexualität und Intelligenz und Phantasie unentflechtbar verknüpft sind, und daß Homosexualität eine Voraussetzung für wahren Adel, wahre Schönheit in einem Manne ist.
Wir werden siegreich sein, weil wir geschürt sind von der wilden Verbitterung der Unterdrückten, die gezwungen wurden, zu allen Zeiten scheinbar Nebenrollen in Euren stumpfsinnigen heterosexuellen Stücken zu spielen.
Auch wir sind fähig, Kanonen abzufeuern und die Barrikaden der letzten Revolution zu bemannen.
Zittere, Heteroschwein, wenn wir vor Dir erscheinen ohne unsere Masken.
[2] Yukio Mishima – schwuler, nationalistischer japanischer Autor, der 1970 Harakiri beging.
[3] „conceived“ = empfangen, gezeugt.
LIGHT PROTECTOR
Ja, die triebneurotischen und homopervertierten Leute sind eine wahre Gefahr für Moral, Ordnung und den Gesellschaftsfrieden!
Gestas
Wie man sowas überhaupt Familie nennen kann??
Tina 13
Kein Lustknabe wird je das Himmelreich erben!
Sünde gebiert nur Sünde und führt in den ewigen Abgrund.
Nur vielen ist leider nicht bewusst, was das Wort "ewig" bedeutet!
Auch die Schlangenabeter blicken es nicht!!!More
Kein Lustknabe wird je das Himmelreich erben!

Sünde gebiert nur Sünde und führt in den ewigen Abgrund.

Nur vielen ist leider nicht bewusst, was das Wort "ewig" bedeutet!

Auch die Schlangenabeter blicken es nicht!!!
Nachtwache
@Gestas: Weil die perfiden Schwulen sich in Politik, Firmen und Gesellschaft einschleichen, um ihre widernatürliche Natur zu relativieren und anhand der homosexdevoten Massenmedien als "normal" zu verkaufen! Man höre die alte "Schlange" zischen ...!
Gestas
@Viandonta
Schlimm ist es, das um heutzutage Karriere zu machen praktisch homosexuell sein muß. Es gehört anscheinend dazu
Nachtwache
@Gestas: Sie hätten den Schwulen auch wegen "sexueller Belästigung" anzeigen können. Es sollte ganz selbstverständlich sein, auf die ekelhaften Vergehen und Verbrechen der Homosexgestörten hinzuweisen. Versaute Homosexisten und militante, christenhassende Moslems machen unser Leben in Deutschland bitter!
Gestas
Ich hatte früher meine Erfahrung mit Homos gehabt. Bei der Pflege gab es auch manche Pflegehelfer die Homosexuell waren. Einer war besonders schlimm.. Er badete förmlich in Parfum, das man im Umkleideraum keine Luft gekriegt hat. Seine weibische Art sich zu bewegen, seine hohe Stimme, überhaupt das ganze Getue war abstoßend. Ich habe sofort für klare Verhältnisse bei diesen Typen gesorgt. "Lass …More
Ich hatte früher meine Erfahrung mit Homos gehabt. Bei der Pflege gab es auch manche Pflegehelfer die Homosexuell waren. Einer war besonders schlimm.. Er badete förmlich in Parfum, das man im Umkleideraum keine Luft gekriegt hat. Seine weibische Art sich zu bewegen, seine hohe Stimme, überhaupt das ganze Getue war abstoßend. Ich habe sofort für klare Verhältnisse bei diesen Typen gesorgt. "Lass mich ja in Ruhe, mach mich ja nicht an" Nach dem ich das mehrere Mal gesagt habe, hatte ich meine Ruhe
Nachtwache
@Gestas: Das unsägliche Schwulen-Manifest strotzt nur so von abscheulichen Drohungen und angekündigter Gewalttaten, die von vielen homosexuellen Verbrechern in der Realität bereits begangen wurden. Leider verbietet die linksextreme Trottel-Toleranz in Deutschland das wahre, offene Wort. Die Redefreiheit gilt nur für die anti-sakrale Toleranz-Diktatur in Deutschland, aber nicht für sittliche Christen …More
@Gestas: Das unsägliche Schwulen-Manifest strotzt nur so von abscheulichen Drohungen und angekündigter Gewalttaten, die von vielen homosexuellen Verbrechern in der Realität bereits begangen wurden. Leider verbietet die linksextreme Trottel-Toleranz in Deutschland das wahre, offene Wort. Die Redefreiheit gilt nur für die anti-sakrale Toleranz-Diktatur in Deutschland, aber nicht für sittliche Christen - ein Skandal!
Gestas
Homosexualität, erst recht praktizierte, ist sowas von abstossend und ekelhaft das ich die Haltung von @Nachtwache durchaus verstehen kann
Nachtwache
@MisterX: Im Wesentlichen geht es darum, dass Sie etwas behauptet haben, was Sie nicht belegen können. Unhöfliche Art? Das empört Sie? Und das menschenverachtende, mordlüsterne HOMOSEX-Manifest empört Sie nicht? Haben Sie es nicht gelesen?
Nachtwache
@MisterX: Sie vermögen es also nicht? Nein? Ja, dann behaupten Sie nicht weiter, dass Homoperverse sich von ihrem HOMOSEX-Manifest distanziert haben. Das haben sie nicht getan. Im Gegenteil. Manche Drohungen sind bereits Realität! Wissen Sie, was das bedeutet?
One more comment from Nachtwache
Nachtwache
@MisterX: Wer hat sich von diesem teuflischen Homosex-Manifest distanziert?
Sie sind uns noch einen Nachweis schuldig.
VeonikaCz
Übermaß?
Was ist der Maßstab? Wenn wir die unendliche Heiligkeit Gottes besser erfassen könnten, würden wir auch die unendliche Verkommenheit des Teufels sehen.
Da die meisten Menschen in unserem unsittlichen Land (jedes unsittliche Land/Volk befindet sich bereits im Zerfall) von der unendlichen Heiligkeit Gottes nichts wissen wollen und schon an ein großes Maß Unsittlichkeit gewohnt sind durch …More
Übermaß?
Was ist der Maßstab? Wenn wir die unendliche Heiligkeit Gottes besser erfassen könnten, würden wir auch die unendliche Verkommenheit des Teufels sehen.
Da die meisten Menschen in unserem unsittlichen Land (jedes unsittliche Land/Volk befindet sich bereits im Zerfall) von der unendlichen Heiligkeit Gottes nichts wissen wollen und schon an ein großes Maß Unsittlichkeit gewohnt sind durch Medien, TV, Reklame, Internet, Schule, "Mode", Kino und dieses für ihre "Freiheit" halten, ist es vielleicht zielführender, sie erst mit der unendlichen Liebe Gottes bekannt zu machen, so dass sie selbst sehen lernen, dass sie nicht frei, sondern ein Sklave des Teufels sind/waren - so verstehe ich Mister X
Ich persönlich bedanke mich für den Link zur unglaublichen Realität, auch eine Furcht vor der Hölle kann im Beichtstuhl helfen.
Nachtwache
@MisterX: Wer hat sich von diesem teuflischen Homosex-Manifest distanziert?
Schwule Kreischhälse sind für ihren affektierten Redeschwall bekannt - das hätte man doch mitbekommen. Nö, diese neurotischen Gesellschaftsverderber zerstören den Frieden im Lande massiv und ungehindert weiter - seit Jahrzehnten! Klar, wenn diese sittenlosen, antichristlichen Gestalten doch selbst in Politik und Medien …More
@MisterX: Wer hat sich von diesem teuflischen Homosex-Manifest distanziert?
Schwule Kreischhälse sind für ihren affektierten Redeschwall bekannt - das hätte man doch mitbekommen. Nö, diese neurotischen Gesellschaftsverderber zerstören den Frieden im Lande massiv und ungehindert weiter - seit Jahrzehnten! Klar, wenn diese sittenlosen, antichristlichen Gestalten doch selbst in Politik und Medien fest verankert sind, um diese für ihre widernatürlichen Leidenschaften zu missbrauchen.
Wer schützt unsere Kinder vor den Übergriffen dieser schwulen Triebbestien?
Tina 13
Gruselig