Clicks3.4K
de.news
176

Biograph von Johannes Paul II.: Vatikan unter Franziskus „dämonisch“, „aufgewühlt“, „extrem gemein“

Die anhaltenden Säuberungen am Institut Johannes Paul II. in Rom sind „stalinistische Akte eines intellektuellen Räuber-Unwesens gegen das theologische und pastorale Erbe von Papst Johannes Paul II.“. Das schreibt George Weigel, ein neokonservativer Biograph von Johannes Paul II. auf CatholicWorldReport.com (29. Juli).

Als Verantwortlichen der Repressionen beschuldigt Weigel den homosexualistischen Großkanzler des Instituts, Erzbischof Vincenzo Paglia, der von Papst Franziskus ernannt wurde.

Falls Franziskus Paglia zum Kardinal erhebe, dann, so Weigel, „wird es eine Belohnung dafür sein, Gelehrte mit tadellosen wissenschaftlichen Qualifikationen und persönlicher Integrität, die von ihren Studenten sehr geliebt wurden, abgesägt zu haben“.

Die gegenwärtige Atmosphäre in Rom beschreibt Weigel mit den Wörtern „dämonisch, fiebrig und extrem bösartig - mit mehr als einem Hauch von Panik“.

Bild: Georg Weigel, © Slowking, CC BY-SA, #newsCtffhcdifn
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Amo Remri likes this.
Wolff likes this.
man kann ja nur zufrieden und glücklich leben, wenn einen alles egal ist. Und das ist es mir
Eugenia-Sarto
Zufrieden, wenn einem alles egal ist? Das kann ein Christ nicht denken . Denn er ist erschaffen, um Gott zu erkennen, zu dienen, zu lieben und dadurch in den Himmel zu kommen (sagt der Katechismus).
Der Christ muss also immer in Sorge sein, dass er nichts tut, was dem entgegensteht. Er muss sich fragen, ob er immer Gott an die erste Stelle setzt, ob er gesündigt hat, ob er gute Werke tut, ob er …More
Zufrieden, wenn einem alles egal ist? Das kann ein Christ nicht denken . Denn er ist erschaffen, um Gott zu erkennen, zu dienen, zu lieben und dadurch in den Himmel zu kommen (sagt der Katechismus).
Der Christ muss also immer in Sorge sein, dass er nichts tut, was dem entgegensteht. Er muss sich fragen, ob er immer Gott an die erste Stelle setzt, ob er gesündigt hat, ob er gute Werke tut, ob er sich im Glauben fortbildet.
Das sind eine Menge Dinge, die einem nicht egal sein können.
Unser Leben ist bis ans Ende ein Kampf.
women likes this.
Santiago74 and 2 more users like this.
Santiago74 likes this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
„stalinistische Akte eines intellektuellen Räuber-Unwesens gegen das theologische und pastorale Erbe von Papst Johannes Paul II.“
Sic est!
Es wird die Aufgabe sein von ausewählten Geistlichen und Laien, das Erbe von JP II im urrsprünglichen Sinne des Instituts weiterzuführen. Auch gegen Bergoglio und seine Clique. Vor einigen Tagen stand hier zu lesen von einem Treffen in diesem Sinne in Rom, …More
„stalinistische Akte eines intellektuellen Räuber-Unwesens gegen das theologische und pastorale Erbe von Papst Johannes Paul II.“
Sic est!
Es wird die Aufgabe sein von ausewählten Geistlichen und Laien, das Erbe von JP II im urrsprünglichen Sinne des Instituts weiterzuführen. Auch gegen Bergoglio und seine Clique. Vor einigen Tagen stand hier zu lesen von einem Treffen in diesem Sinne in Rom, mit H.Westen von Lifesitenews und anderen prominenten Vertetern der Lebensrechtsszene und der kirchlichen Tradition. Ich bitte unsere Redaktion und alle Foristen, die diesbezüglich Informationen haben, uns darüber auf dem Laufenden zu halten. Es ist wichtig! Danke!
Joseph Franziskus likes this.
Wenn ich diesen Artikel lese, fühle ich wieder Mut und Zuversicht. Wenn ich dann die zwei bis dato publizierten Kommentare sehe, erfasst mich wieder Mutlosigkeit und Traurigkeit. Lasst uns nicht zu Totengräbern unserer eigenen Sache werden!
G.K.Chesterton likes this.
a.t.m
Wenn sie sich den Zustand der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" anschauen, dann sehen sie in diesen auch das Erbe von Papst Johannes Paul II, dieser hat wohl schöne Wörter gemacht, aber seine Früchte sind alles andere als Heilig und Gut. Alleine einige der namen die dieser zu Episkopaten ernannten, sorgen bei jeden der Gott dem Herrn und seine …More
Wenn sie sich den Zustand der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" anschauen, dann sehen sie in diesen auch das Erbe von Papst Johannes Paul II, dieser hat wohl schöne Wörter gemacht, aber seine Früchte sind alles andere als Heilig und Gut. Alleine einige der namen die dieser zu Episkopaten ernannten, sorgen bei jeden der Gott dem Herrn und seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche für Angst und Schrecken. Und Gott der Herr hat uns den Weg gezeigt wie wir echte von falschen Propheten unterscheiden
Matthaus.7 . 20 An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
PaulK and 4 more users like this.
PaulK likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Liberanosamalo likes this.
Klaus Peter likes this.
Gestas likes this.
a.t.m
Unter Papst Johannes Paul II hat das dämonische Wirken der aus dem unseligen VK II hervorgekrochenen AFTERKIRCHE ja doch erst so richtig öffentlich begonnen und Schwung genommen, siehe eben

www.profil.at/home/wie-johannes-pa…
Die Verehrung des Koran, als göttliche Offenbarung, durch Papst Johannes Paul II.!
www.youtube.com/watch usw. usw.
Und auch für einen Papst gilt, nicht an ihren Wörter…More
Unter Papst Johannes Paul II hat das dämonische Wirken der aus dem unseligen VK II hervorgekrochenen AFTERKIRCHE ja doch erst so richtig öffentlich begonnen und Schwung genommen, siehe eben

www.profil.at/home/wie-johannes-pa…
Die Verehrung des Koran, als göttliche Offenbarung, durch Papst Johannes Paul II.!
www.youtube.com/watch usw. usw.
Und auch für einen Papst gilt, nicht an ihren Wörtern sondenr an ihren Früchten werden wir sie erkennen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
@a.t.m.
Wenn dem so wäre, warum wollen die Gegner von Lehre und Tradition denn sein Erbe vernichten???
Santiago74 likes this.
a.t.m
Schon einmal von tarnen und täuschen gehört? Sie werden von mir auch nie ein negatives Wort im Bezug auf Papst Johannes Paul II hören wen es um seine wahrlich katholische Schriften geht. Und wie findet man am besten seinesgleichen? Und genau das ist es was ich allgemein an den VK II und nach VK II Päpsten kritisiere, sie haben (mit wenigen Ausnahmen) diejenigen Ge - Befördert die Ungehorsam …More
Schon einmal von tarnen und täuschen gehört? Sie werden von mir auch nie ein negatives Wort im Bezug auf Papst Johannes Paul II hören wen es um seine wahrlich katholische Schriften geht. Und wie findet man am besten seinesgleichen? Und genau das ist es was ich allgemein an den VK II und nach VK II Päpsten kritisiere, sie haben (mit wenigen Ausnahmen) diejenigen Ge - Befördert die Ungehorsam gegenüber katholischen Schriften gewesenen sind und haben die bekämpft die diesen ihren katholischen Schriften Gehorsam waren.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
PaulK likes this.
Gestas likes this.
@a.t.m.
Sie werden von mir auch nie ein negatives Wort im Bezug auf Papst Johannes Paul II hören wen es um seine wahrlich katholische Schriften geht.
Aber genau darum geht es ja hier. Sogar Humanae Vitae, von Papst Paul VI publiziert, wurde maßgeblich von dem damaligen Krakauer Erzbischof Woytila mitgestaltet. Können wir denn nicht, angesichs der Berisanz der Lage und der tödlichen Gefahr für …More
@a.t.m.
Sie werden von mir auch nie ein negatives Wort im Bezug auf Papst Johannes Paul II hören wen es um seine wahrlich katholische Schriften geht.
Aber genau darum geht es ja hier. Sogar Humanae Vitae, von Papst Paul VI publiziert, wurde maßgeblich von dem damaligen Krakauer Erzbischof Woytila mitgestaltet. Können wir denn nicht, angesichs der Berisanz der Lage und der tödlichen Gefahr für Glauben und Moral, für einmal die Fehler, die sicher auch JP II hatte (aber eben nicht au diesem Gebiet) und die Schwächen und Zweideutigkeiten von Vaticnum II vergessen und uns auf die Verteidigung des von JPII und dem Konzil vertretenen Familienversändnisses konzentrieren. Das Haus brennt und da sollten wir dem Löschen des Brandes unsere ganze Kraft zukommen lassen und uns nicht in Motzen oder zielfremde Diskussionen verflüchten.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Klaus Peter likes this.
Eugenia-Sarto
Ein wenig Gift vergiftet alles.
In der wahren katholischen Kirche gibt es nur die reine Wahrheit der Lehre.
Da gibt es keine Anerkennung anderer Religionen und ihrer Lehre.
Nur in der katholischen Kirche ist der Heilsweg zu finden. Da gibt es keinen Oekumenismus, der sich mit anderen Religionen zum Gebet und zur Liturgie vereint.
Der Katholik kann seinen Absolutheitsanspruch auf die Wahrheit …More
Ein wenig Gift vergiftet alles.
In der wahren katholischen Kirche gibt es nur die reine Wahrheit der Lehre.
Da gibt es keine Anerkennung anderer Religionen und ihrer Lehre.
Nur in der katholischen Kirche ist der Heilsweg zu finden. Da gibt es keinen Oekumenismus, der sich mit anderen Religionen zum Gebet und zur Liturgie vereint.
Der Katholik kann seinen Absolutheitsanspruch auf die Wahrheit der katholischen Kirche nicht wegwerfen( nach Ratzinger: darauf verzichten).
Es gibt eben keine Kompromisse in der katholischen Kirche, keine Anpassung an den Zeitgeist.
Wenn also die Weltkirche von Flammen umgeben ist (sie selbst brennt nicht), dann muss man halt zum Feuerlöscher der Wahrheit greifen.
Joseph Franziskus and 5 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
michael7 likes this.
a.t.m likes this.
Vered Lavan likes this.
PaulK likes this.
Liberanosamalo likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Eugenia-Sarto
An welchem gemeinsamen Strick will man denn ziehen, wenn man nicht einmal ohne mit der Wimper zu zucken, denjenigen völlig ausser acht lässt, der in all den Jahren der Glaubenskrise, Misswirtschaft, Lüge und Vertuschungen die Wahrheit und Liturgie der Kirche aufrechterhielt - gemeint ist Erzbischof Marcel Lefebvre - ?

Päpste, die Richtiges und Falsches sagen, können eben die Kirche nicht leiten.…More
An welchem gemeinsamen Strick will man denn ziehen, wenn man nicht einmal ohne mit der Wimper zu zucken, denjenigen völlig ausser acht lässt, der in all den Jahren der Glaubenskrise, Misswirtschaft, Lüge und Vertuschungen die Wahrheit und Liturgie der Kirche aufrechterhielt - gemeint ist Erzbischof Marcel Lefebvre - ?

Päpste, die Richtiges und Falsches sagen, können eben die Kirche nicht leiten. darum brachten sie keine Früchte.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Liberanosamalo likes this.
@Eugenia-Sarto
Sie wissen, dass ich Ihre Auffassung in Bezug auf andere Religionen und Heilswege so nicht teile. Aber darum geht es hier überhaupt nicht. Hier geht es um das katholische Verständnis der Familie. Und da vertritt JPII die "reine Wahrheit der Lehre". Es ist kontraproduktiv, in diesem Kontext, Fragen von Ökumenismus, Religionsfreiheit, usw in die Diskussion zu bringen. Die einzig …More
@Eugenia-Sarto
Sie wissen, dass ich Ihre Auffassung in Bezug auf andere Religionen und Heilswege so nicht teile. Aber darum geht es hier überhaupt nicht. Hier geht es um das katholische Verständnis der Familie. Und da vertritt JPII die "reine Wahrheit der Lehre". Es ist kontraproduktiv, in diesem Kontext, Fragen von Ökumenismus, Religionsfreiheit, usw in die Diskussion zu bringen. Die einzig wesentliche Frage zu diesem Thema lautet: Was können wir tun, damit im Institut JP II auch weiterhin die wahre Lehre verkündet wird? Und falls, dem nicht so ist, was können wir tun, um das Erbe von JP II in dieser Sache zu erhalten. Alles andere sind Nebenkriegsschauplätze, wo uns in immer gleichen Diskussionen Energie und Zielstrebigkeit genommen werden.
Eugenia-Sarto
Es kommt nur darauf an, das Gift zu beseitigen und Gott in Wahrheit zu dienen. An die Wurzel muss man. Dort sitzt der Eiter. Alles andere sind die Folgen.
Ubi pus ibi evacua.
Liberanosamalo likes this.
Eugenia-Sarto
Meine "Auffassung in Bezug auf Religionen und Heilswege" sind nicht meine Auffassung, sondern sie sind die ständige Lehre der katholischen Kirche, die sich nie ändern wird, weil sie unfehlbar ist.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Liberanosamalo likes this.
Ich weigere mich, dieses Thema hier zu diskutieren, und werde in diesem Thread nur noch Kommentare schreiben, welche das Institut JP II und die katholische Morallehre direkt betreffen.
Adamantius
@Tradition und Kontinuität et @Eugenia-Sarto: Der Nutzer "Tradition und Kontinuität" teilt nicht die unfehlbare Lehre der Katholischen Kirche zu anderen Religionen und Heilswegen !
Liberanosamalo likes this.
Eugenia-Sarto
Das ist ja das Traurige. darum versucht man, ihn zu bekehren.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
a.t.m likes this.