Clicks1.8K

Sancta Lucía, ora pro nobis peccatoribus

Conde_Barroco
5
Die heilige Luzia am Hochaltar der St.Martinskirche in Dreis (Bistum Trier), Skulptur von 1755/56, aus der Erbauungszeit der Kirche. Die Barockaltäre der Kirche sind noch alle erhalten und von …More
Die heilige Luzia am Hochaltar der St.Martinskirche in Dreis (Bistum Trier), Skulptur von 1755/56, aus der Erbauungszeit der Kirche. Die Barockaltäre der Kirche sind noch alle erhalten und von außerordentlich guter Qualität.

Diese barocke Skulptur präsentiert sich modisch "à la porcelaine" in Polierweiß gefasst. Der Palmzweig in ihrer Hand verweist auf ihr Martyrium. Am Hals erkennt man deutliche Spuren der Halswunde. Ein blutiges Rinnsal lässt sich dort erkennen. Die erscheint gekrönt, was einerseits ihre adelige Herkunft im irdischen Leben bezeugt, andererseits weist die Krone auf ihre himmlische Krönung durch Jesus Christus hin. Sie zählt zu den "ancilla domini" den Bräuten bzw. Mägden Christi, die sich bedingunglos der Liebe zu Christus hingegeben haben.
Lassen wir Luzia für uns Fürbitte halten und lernen wir an ihrem Beispiel die Liebe zu Jesus Christus ernster zu nehmen.
lanternedslenoir
Monika Elisabeth
Ui, die ist aber auch ganz schön weiß :-)

Sehr schön, dass man die Halswunde so deutlich sehen kann

Conde_Barroco
Heilige Lucia, bitte für die verfolgten Katholiken in Frankreich. Noch hat man ihnen keinen Dolch durch den Hals gestoßen. "Liberté d'expression": wie weit darf das gehen?

French Catholic youth defends Christ !



Ich leide mit euch meine Brüder und Schwestern. Wie kann man euch derart zusammenschreien? Was für Satans-Jünger!
Conde_Barroco
Ich kann ja schlecht alle Bilder am 13.Dezember hochladen ;-) Das Gedenken an die heilige Luzia ist ja schließlich nicht auf den Festtag beschränkt :-)
Paul M.
Sehr schön, lieber Conde, aber behalte noch ein paar Fotos der Heiligen Lucia für den 13. Dezember zurück....