Clicks154
Tina 13
4

Das Schwert der Gerechtigkeit trennt das Gute von dem Bösen!

Das Schwert der Gerechtigkeit trennt das Gute von dem Bösen!

Gedroschen – Verweht – Vergangen!

„Der Same“ – „Sein Wort“!

Sein Wort wird getragen im goldenen Korb der Erkenntnis!

Getragen mit dem Siegel des Lammes!

Der Wind der Liebe wehte - Und wehte den guten Samen in des Menschen Herz!


Bleibt auf dem engen Weg. Denn, Furchtbares wird jetzt dann auf der Welt geschehen! Doch: Die Mehrheit der Menschen will es nicht wahrhaben!

Betet für die Regierungen, dass sie zu GOTT zurückfinden. - Betet, betet, betet. Tut Busse, Busse, Busse und bringt Opfer! Die Zeit ist furchtbar. Krieg steht vor der Türe. Es wird zu wenig gebetet. Mein Ruf verhallt. Denn, nur Wenige nehmen es ernst !

"Ein fauler Apfel verdirbt den ganzen Korb" !!
Tina 13
Sein Wort wird getragen im goldenen Korb der Erkenntnis!

Getragen mit dem Siegel des Lammes!

Der Wind der Liebe wehte - Und wehte den guten Samen in des Menschen Herz!
Rita 3
Wenn aber dort kein fruchtbarer Boden ist, wie soll es dann wachsen? Es ist auf Stein gefallen, auf steinerne Herzen, dort findet es keine Nahrung und verdorrt. Ohne die Bewässerung des Gebetes und die Sonne der Liebe kann keine Saat aufgehen.
Tina 13
Das Unheil nimmt seinen Lauf.
Weil so viele – nichts geben!
Weil so viele – wenig geben!
Tina 13
Der Wind der Liebe wehte - Und wehte den guten Samen in des Menschen Herz!