Tina 13
Die Masken fallen, Twitter ist des Teufels.

Ecce Crucem Domini!
Fugite partes adversae!
Vicit Leo de tribu Juda,
Radix David! Alleluia!
Tina 13
Es wird schon längst Zeit für ein Patriotenportal und einen Patriotensender ohne die Knute der Elite.
Peter Freimann
Prophetisches Wort: "Restriktive Migrationspolitik" wird kommen (zur Podcast-Episode)
gennen
Was glaubt Ihr? Wird Trump der dritte hochgestellter Politiker sein, der ermordet wird, oder vielleicht Biden?
Hlodowech
Donald Trump scheint für die Eliten viel gefährlicher zu sein, als uns bewusst war.
Maria Katharina
Das ist schon von Anfang an klar gewesen. Man hat nur in die bestürzten Gesichter auf allen Sendern blicken müssen, als Trump damals gewonnen hat. Das ging mir runter, wie Öl. 🤗 😇
Das alberne Rumgehopse der siegessicheren Killery-Clinton habe ich noch jetzt vor Augen. Und den ebenso siegessicheren, sie unterstützenden Obama. Beide waren zu 100 pro sicher, dass die Clinton gewinnt.
Trump hat die …More
Das ist schon von Anfang an klar gewesen. Man hat nur in die bestürzten Gesichter auf allen Sendern blicken müssen, als Trump damals gewonnen hat. Das ging mir runter, wie Öl. 🤗 😇
Das alberne Rumgehopse der siegessicheren Killery-Clinton habe ich noch jetzt vor Augen. Und den ebenso siegessicheren, sie unterstützenden Obama. Beide waren zu 100 pro sicher, dass die Clinton gewinnt.
Trump hat die ganze Weltelite gegen sich. Innerkirchliche FM und weltliche FM.
Man hat nur in das bedepperte Gesicht eines FP schauen müssen, als Trump bei ihm war.
Donald Trump; wir lieben und unterstützen Leute wie Sie!!!
Timotheus
Am besten trifft man Twitter dort, wo diese Leute verletzbar sind,
also an deren Geldbeutel.
Einfach möglichst wenig bei Twitter unterwegs sein, dann haben sie
weniger Klicks und damit weniger eingeblendete Werbung.
Das macht Twitter für die Werbetreibenden immer unattraktiver
und sie werden Twitter verlassen bzw. die Preise fallen.
Eine Unverschämtheit von Twitter, sich zum Richter aufzuspielen …More
Am besten trifft man Twitter dort, wo diese Leute verletzbar sind,
also an deren Geldbeutel.
Einfach möglichst wenig bei Twitter unterwegs sein, dann haben sie
weniger Klicks und damit weniger eingeblendete Werbung.
Das macht Twitter für die Werbetreibenden immer unattraktiver
und sie werden Twitter verlassen bzw. die Preise fallen.
Eine Unverschämtheit von Twitter, sich zum Richter aufzuspielen
über einen der mächtigsten Regierungschefs der Welt.
Zugleich lässt man Hassreden aus der linken Ecke zu. Pfui !!!
Isolde Essen
Deutlicher konnte Twitter nicht machen,
wie undemokratisch diese Internetplattform selbst ist.
Während chinesiche und andere diktatorische Machthaber
dort munter weiter twittern können, will man Donald Trump
vernichten.
Diese Rechnung wird aber nicht aufgehen,
das glaube ich auch. Viele werden Twitter verlassen.
Abgesehen davon finde ich Donald Trump nicht gut!
😡 😱 😡
Sahnetorte
Das ist ein Schock!
Zuerst war Trump für 12 Stunden gesperrt, jetzt für immer!
Er hat viel dummes Zeug geredet, aber auch gute Sachen gemacht.
Sogar für den Friedensnobelpreis wurde er vorgeschlagen,
weil er Israel geholfen hat, Frieden mit Nachbarn zu finden.
Twitter wird mir immer suspekter. Meinungsfreiheit nur noch
für linke Vögel, das ist eigentlich ein klarer Verstoß gegen die
Menschenrec…More
Das ist ein Schock!
Zuerst war Trump für 12 Stunden gesperrt, jetzt für immer!
Er hat viel dummes Zeug geredet, aber auch gute Sachen gemacht.
Sogar für den Friedensnobelpreis wurde er vorgeschlagen,
weil er Israel geholfen hat, Frieden mit Nachbarn zu finden.
Twitter wird mir immer suspekter. Meinungsfreiheit nur noch
für linke Vögel, das ist eigentlich ein klarer Verstoß gegen die
Menschenrechte, das Grundgesetz usw.
Streng genommen müsste der Staat jetzt Twitter verbieten!
😡 😡 😡
Cognoscere
Auch Adolf Hitler war für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.
Also dass ist kein Argument für DT.
ROSENKRANZMUTTI
Für mich hat sich schon lange die Frage gestellt,
wie demokratisch es noch bei Twitter zugeht.
Ich bin kein Fan des lärmenden Donald Trump,
aber ihn einfach auszuschließen, das geht zu weit!
Ja, damit hat Twitter sich selbst ans Bein gepinkelt,
das glaube ich auch.
Trump hat genug Geld, um sich was anderes ein-
fallen zu lassen!