Clicks212
jili22
1

NOVAINE IN ST. PHILOMENE

Gebet für jeden Tag der Novene

Heilige Philomena! Hier bin ich vor dem erhabenen Thron, wo die heiligste Dreifaltigkeit euch mit der doppelten Krone der Jungfräulichkeit und des Martyriums aufgestellt hat. Ich hebe meine flehenden Hände zu euch hoch. Was für ein Schauspiel der Kraft und des unbesiegbaren Mutes spendet ihr nicht dem Himmel und der Erde, als die götzendienerischen Kaiser die Schafe des Erlösers verfolgten und das Blut so vieler Millionen Märtyrer vergossen! Und der schwere Anker, den man an euren Hals legte, als man euch in den Tiber stürzte, erschütterte nicht den Glauben, den ihr eurem himmlischen Bräutigam geschworen habt; und die Peitschen, die euren Jungfräulichen Körper zerrissen und das Blut davon ausbluten ließen, daß sie euch weder erblassen noch Wein vergießen ließen; Die Stacheln, die Ketten, das Schwert, das euer Opfer vollendete und euch die Herrlichkeit des Himmels überreichte, konnten euren Mut in den Leiden des Martyriums nicht niederreißen. Als Belohnung für das Opfer eures Lebens und zur Herrlichkeit dieser Lilie der Reinheit, die ihr inmitten der Dornen der Welt unversehrt bewahrt habt, hat der Herr euch mit der Macht eurer Fürsprache verherrlichen wollen. Das Geräusch eurer Wunder ist unter allen Völkern zu hören, und die Völker kommen zu euren Altären, um eure Fürsprache bei Jesus und Maria zu erflehen. Ich wende mich jetzt also an euch, die berühmte Jungfrau und Märtyrerin; Hört auf mein Gebet, seid meine Beschützerin bei Gott, und von dem Himmel, in dem ihr wohnt, starrt auf mein Elend, O reine Jungfrau! Heilige Märtyrerin Philomena! Unterstützt mich in Versuchungen, stärkt mich in der Verfolgung. Zu diesen Gebeten, die ich mit der ganzen Inbrunst meiner Seele an euch richte, wage ich es, die Bitte einer anderen Gnade zu verbinden, die ich euch anflehe, mich von Gott zu erhalten... (Hier geben Sie an, welche Anmut Sie erhalten möchten). Der göttliche Bräutigam, dessen Erniedrigung, Qualen und Tod ihr ertragen habt, kann euren Bitten nichts verwehren. Ja, glorreiche Märtyrerin, wenn ihr mein Flehen an Gott dargebe, der gesagt hat: "Bittet, und ihr werdet empfangen", wird er bald die Unfehlbarkeit seiner Versprechungen rechtfertigen, indem er meine Gelübde erhört, indem er euren Gebeten die Gnade gibt, die ich euch bitte, und für die ich euch diese Novene des Gebets richte.
Tina 13
🙏🙏🙏🙏🌹🌹🌹