02:05
Gloria Global am 8. September 2015 Bischof Büchel: „Wir können Homosexuellen den Segen nicht verweigern“ Schweiz. Bischof Markus Büchel von St. Gallen, der Präsident der Schweizer Bischofskonferenz,…More
Gloria Global am 8. September 2015
Bischof Büchel: „Wir können Homosexuellen den Segen nicht verweigern“
Schweiz. Bischof Markus Büchel von St. Gallen, der Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, hat vor einer Lokalzeitung erklärt, dass – Zitat – „wir den Segen nicht verweigern können“, wenn zwei Homosexuelle gemeinsam leben wollen. Es fehle derzeit – Zitat: „noch“ ein festgeschriebenes Ritual für entsprechende Segnungsformen.
Immer noch Stilbrüche
Deutschland. Am Sonntag weihte der Bamberger Erzbischof Schick in der Kirche St. Michael in Klosterlangheim einen neuen Volksaltar. Der schmucklose Tisch steht als Stilbruch in der nachgotischen Kirche aus dem Jahr 1624.
Kardinal Woelki: Abtreibung ist Verbrechen...
Deutschland. "Jede Abtreibung ist und bleibt für die Kirche eine Straftat." Das sagte Kardinal Woelki dem „Domradio“.Täter sind nach Woelki der Abtreiber, seine Helfer und die Eltern des Kindes. Die Kirche betrachte die Straftat Abtreibung als schwere Sünde. Trotz dieser Worte …More
Gestas
Diese Spruch alles als Chance zu sehen, kenn ich von den Gutmenschen auswendig Ich sehe die s.g. Flüchtlinge als Gefahr für das Christentum.
Die islamische Flüchtlinge als Vorbild zu sehen, das kann nur der naive Kirchenfreak.
Melchiades
Liebe speedy207 und auch an alle anderen glaubenstreuen katholischen User,
wenn Ihr ein wichtiges Gebetsanliegen habt, dass Ihr nicht nur von den anderen User hier mitgetragen haben möchtet; dann möchte ich Euch auf die wirklich frommen Schwestern des Karmels in Witten verweisen.
www.karmel-witten.de/de/startseite.html
🙏
Melchiades
@Kirchenfreak
@Gerti Harzl
Gestas wäre ja ein Wirtschaftsflüchtling, das geht nicht.

Nur so am Rande. Nein, wir wären dann keine Wirtschaftsflüchtlinge, sondern Glaubensflüchtlinge, weil man glaubenstreue Katholiken in Deutschland, dank der ganzen Musleme, nicht mehr will und verteiben kann !!
Und schon hätten wir Mitten in Europa einen Gutmenschen Toleristen Staat ! Ist das nicht fein ? 🤒More
@Kirchenfreak
@Gerti Harzl
Gestas wäre ja ein Wirtschaftsflüchtling, das geht nicht.


Nur so am Rande. Nein, wir wären dann keine Wirtschaftsflüchtlinge, sondern Glaubensflüchtlinge, weil man glaubenstreue Katholiken in Deutschland, dank der ganzen Musleme, nicht mehr will und verteiben kann !!
Und schon hätten wir Mitten in Europa einen Gutmenschen Toleristen Staat ! Ist das nicht fein ? 🤒
speedy207
allen eine gute nacht, die liebe Mutter Gottes wacht- heute ist ja noch das fest maria Geburt-
vergelts gott an alle die heute für meine Mutter beteten- ich hoffe es ging alles gut, ich habe noch nichts von ihr gehört- halte zu uns lieber Gott was auch kommen mag, bleibe bei uns lieber Gott heut und jeden tag, beschütz euch Gott was immer auf euch zukommen mag- gute nacht, ich geh jetzt raus, und …More
allen eine gute nacht, die liebe Mutter Gottes wacht- heute ist ja noch das fest maria Geburt-
vergelts gott an alle die heute für meine Mutter beteten- ich hoffe es ging alles gut, ich habe noch nichts von ihr gehört- halte zu uns lieber Gott was auch kommen mag, bleibe bei uns lieber Gott heut und jeden tag, beschütz euch Gott was immer auf euch zukommen mag- gute nacht, ich geh jetzt raus, und mit dem schreiben ist es gleich aus 🤗 😌 😘
Eugenia-Sarto
Als Sühne für die Sünden, die gegen das Unbefleckte Herz Mariens begangen werden.
elisabethvonthüringen
Ich werd's so machen: Maischberger anschauen und dabei Leid für den Herrn aufopfern und beten: Jesus aus liebe zu Dir für die Bekehrung der Sünder und als Sühne für die Sünden gegen das unbefleckte Herzen Mariens.
Wie Lutz Matthias es empfiehlt...da bleibe ich garantiert wach!! 🤗
Lutz Matthias
Leid für den Herrn aufopfern und beten: Jesus aus liebe zu Dir für die bekehrung der Sünder und als Sühne für die Sünden gegen das unbefleckte Herzen Mariens.
Tradition und Kontinuität
Die Weissagung des Heiligen Franziskus von Assisi:
kath-zdw.ch/forum/index.php
Eugenia-Sarto
Und dies sah Pius X.:
Papst Pius X. (1909)
1909, während einer feierlichen Audienz, sahen die Anwesenden, wie dem Papst plötzlich der Kopf auf die Brust sank. Für einige Minuten, während denen sich kaum jemand rührte, war er wie in tiefem Schlaf. Als er seine Augen wieder öffnete, sahen seine Mitarbeiter darin Erschütterung und Schrecken. Papst Pius X. erhob sich von seinem Sitz und rief mit …
More
Und dies sah Pius X.:
Papst Pius X. (1909)
1909, während einer feierlichen Audienz, sahen die Anwesenden, wie dem Papst plötzlich der Kopf auf die Brust sank. Für einige Minuten, während denen sich kaum jemand rührte, war er wie in tiefem Schlaf. Als er seine Augen wieder öffnete, sahen seine Mitarbeiter darin Erschütterung und Schrecken. Papst Pius X. erhob sich von seinem Sitz und rief mit angstvoller Stimme: »Was ich gesehen habe ist fürchterlich! Werde ich das sein oder einer meiner Nachfolger? Ich weiß es nicht. Mit Sicherheit kann ich nur sagen: Ich habe den Papst aus dem Vatikan fliehen sehen und dabei trat er auf die Leichen seiner Priester. Sagt es niemanden, solange ich lebe.«
Die Anwesenden waren betroffen von der Wucht, mit der der Papst diese Worte hinausgeschrien hatte. Kurz vor seinem Tode soll er noch gesagt haben: »...ich sehe die Russen in Genua.«
Lutz Matthias
Katholischer Rundbrief Garabandal Bote erscheint jeden Monat und kann bestellt werden bei:
Garabandal Apostolat
Matthias Lutz
Schulstrasse 6
66917 Wallhalben Tel: 063751467 lumiere69@web.de Schreiben über Garabandal erhältlich
Tradition und Kontinuität
Sehr treffend auch folgende Überschrift bei welt.online
Papst macht kurzen Prozess mit katholischen Ehen
Einen Tick genialer noch wäre gewesen:
Papst macht kurzen Prozess mit katholischer Ehe.
Aber vielleicht liegt in dieser Zweideutigkeit ja auch die Botschaft, die der Artikelschreiber rüber bringen will.
elisabethvonthüringen
Für alle, die heute Nacht wachen und beten wollen...<<Heute Abend um 22.45 Uhr sollte man ARD einschalten und sei es nur um live dabei zu sein, wie die Systemfürsprecherin Maischberger es hinbekommen will...<<
nach der Sendung bleibt man garantiert schlaflos ins Gebet versinkend... 🙂 👍
Eugenia-Sarto
Es ist doch nach katholischem Verständnis, unmöglich, wenn Frauen am Altar etwas machen. Sei es beten ,vorlesen oder sogar einer Andacht vorstehen.
elisabethvonthüringen
@TuK...das schrieb ich schon gestern....
<<...und morgen gibt's dann medienträchtige Schlagzeilen wie diese..."Papst erlaubt Ehescheidung auf katholisch"...wetten?? 😀 <<
Eugenia-Sarto
TuK: Ja ich weiss. Das kann man denken.
a.t.m
Viandonta: habe kurz im Internet nachgeschaut, und das hier auf kath pedia gefunden, bei dem was sie beobachtet haben dürfte es sich um eine
1. Graviora Delicta
172 Die graviora delicta gegen die Heiligkeit des hochheiligen Opfers und Sakramentes der Eucharistie sind gemäß den «Normen über die graviora delicta, die der Kongregation für die Glaubenslehre vorbehalten sind»,[280] zu behandeln. Diese …More
Viandonta: habe kurz im Internet nachgeschaut, und das hier auf kath pedia gefunden, bei dem was sie beobachtet haben dürfte es sich um eine

1. Graviora Delicta

172 Die graviora delicta gegen die Heiligkeit des hochheiligen Opfers und Sakramentes der Eucharistie sind gemäß den «Normen über die graviora delicta, die der Kongregation für die Glaubenslehre vorbehalten sind»,[280] zu behandeln. Diese sind:
a) Das Entwenden oder Zurückbehalten der eucharistischen Gestalten in sakrilegischer Absicht oder das Wegwerfen derselben;[281]
b) Der Versuch oder die Vortäuschung der liturgischen Handlung des eucharistischen Opfers;[282]
c) Die verbotene Konzelebration des eucharistischen Opfers zusammen mit Dienern kirchlicher Gemeinschaften, die nicht in der apostolischen Sukzession stehen und die sakramentale Würde der Priesterweihe nicht anerkennen;[283]
d) Die Konsekration der einen Gestalt ohne die andere in der Eucharistiefeier in sakrilegischer Absicht oder auch von beiden Gestalten außerhalb der Eucharistiefeier.[284]

179 Die Straftaten gegen den Glauben und die bei der Feier der Eucharistie und der anderen Sakramente begangenen graviora delicta sind unverzüglich der Kongregation für die Glaubenslehre zur Kenntnis zu bringen, die sie «untersucht und, wo nötig, nach Maßgabe des allgemeinen oder des Eigenrechts zur Feststellung oder Verhängung der kanonischen Strafen schreitet».[288]

Wünsche allen noch eine Gnaden - Segensreiche Nachtruhe und Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Eigentlich passt alles zusammen:1830 Erste Erscheinung und Offenbarung der Unbefleckten Empfängnis in Paris
.
1846 Erscheinung der Muttergottes in La Salette. Andkündigung schwerer Strafen.
1858 zweite Offenbarung der Unbefleckten Empfängnis an die heilige Bernadette.
1917 Warnung und Botschaften von Fatima. Aufruf zum Gebet und zu Busse,Androhung von schweren Strafgerichten. Forderung der Weihe …More
Eigentlich passt alles zusammen:1830 Erste Erscheinung und Offenbarung der Unbefleckten Empfängnis in Paris
.
1846 Erscheinung der Muttergottes in La Salette. Andkündigung schwerer Strafen.

1858 zweite Offenbarung der Unbefleckten Empfängnis an die heilige Bernadette.

1917 Warnung und Botschaften von Fatima. Aufruf zum Gebet und zu Busse,Androhung von schweren Strafgerichten. Forderung der Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens, die bisher nicht erfüllt wurde, Forderung der Andacht zum Unbefleckten Herzen Mariens, die von den Päpsten nicht ausreichend beachtet wurde.

1965 ( bin nicht sicher ob dies Datum stimmt) Garabandal als " letzte Warnung".
Tradition und Kontinuität
@Eugenia-Sarto
Am 13. Mai 1820 sah sie (Anna Katharina Emmerick) in einer Vision zwei Päpste und zwei Kirchen: „Ich habe diese Nacht“ das Bild „von zwei Kirchen und zwei Päpsten gehabt“. Sie sah den Papst „und sah, wie unter ihm eine andere dunkle Kirche in Rom entstand“.
Ich bin mehr und mehr überzeugt, dass diese Vision genau unsere Zeit betrifft,
Eugenia-Sarto
Und die selige Anna Katarina Emmerick hat zu den Päpsten ja auch einiges gesagt. Man weiss aber nie, welche Epoche gemeint ist.
a.t.m
Viandona: Ich weis, aber wenn sie es Melden, so können diese später nicht als Verteidigung sagen "Aber das habe ich nicht gewusst, also davon hat mir nie jemand etwas berichtet oder gar geschrieben" Und vor allen haben SIE persönlich ihre von der Kirche auferlegte "Christenpflicht" erfüllt, und nicht nach dem Motto "Wer schweigt duldet" diese Freveltaten auch noch unterstützt.
Gottes und Mariens …More
Viandona: Ich weis, aber wenn sie es Melden, so können diese später nicht als Verteidigung sagen "Aber das habe ich nicht gewusst, also davon hat mir nie jemand etwas berichtet oder gar geschrieben" Und vor allen haben SIE persönlich ihre von der Kirche auferlegte "Christenpflicht" erfüllt, und nicht nach dem Motto "Wer schweigt duldet" diese Freveltaten auch noch unterstützt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen