Handkommunion: Die Arme Seele von Kardinal Döpfner spricht (Teil 1-6)

Schafft die Handkommunion ab!

Auszug:

Arme Seele Kardinal Döpfner zeigte sich und sagte:
Nun ist es so weit, dass ich mich, der ich die Kirche verraten und ihre Lehre verwischt und teilweise abgelehnt habe, Euch durch Gottes Gnade kundtun darf.
Der Herr hat mich mit höchsten Ämtern in seiner Kirche betraut. Er hat mich auserwählt zum Priesterstande, zu einem Nachfolger Christi.
Meiner Berufung bin ich gefolgt. Aber wie habe ich sie erfüllt?
In meinen ersten Priesterjahren versuchte ich zunächst, ein guter Priester zu sein. Ich kümmerte mich um meine Schäflein und neigte mich zu ihnen herab.
Als Jesuiten-Schüler hat man meine Fähigkeiten erkannt. Man hat mich gefördert, wo man nur konnte. Zunächst ahnte ich nicht warum. Aber dann war es mir klar.
Man wollte mich zu dem machen, wofür man mich bestimmt hatte, nämlich zum Bischof.
Welch hohes Amt und welch große Aufgaben für mich in so jungen Jahren! Wo war meine Erfahrung?
So ließ ich mich lenken und …

WEITER — bitte HIER auf die Überschrift klicken:
Die Arme Seele von Kardinal Döpfner spricht
Josefa Menendez shares this
41.1K
alfredus
Ja, Kardinal Döpfner hat die Handkommunion und den Mahltisch in Deutschland zugelassen ... ! Später hat er erkannt, dass das keine gute Entscheidung war, hat aber nichts dagegen unternommen ! Inzwischen haben auch die Konzilspäpste am Volksaltar die Hl. Messe gefeiert ! Jetzt an diesen Neuerungen etwas zu ändern ist praktisch ausgeschlossen. Die Gemeinden haben sich an die Stehkommunion, Friedens…More
Ja, Kardinal Döpfner hat die Handkommunion und den Mahltisch in Deutschland zugelassen ... ! Später hat er erkannt, dass das keine gute Entscheidung war, hat aber nichts dagegen unternommen ! Inzwischen haben auch die Konzilspäpste am Volksaltar die Hl. Messe gefeiert ! Jetzt an diesen Neuerungen etwas zu ändern ist praktisch ausgeschlossen. Die Gemeinden haben sich an die Stehkommunion, Friedensgruß und das reihenweise zur Kommunion gehen und die Kommunionhelfer/in gewöhnt. In diese Misere hinein planen unsere Bischöfe eine neue Pastoral und neue Kirche und somit geht die Dekadenz und der Niedergang mit dem Glauben und dem synodalen Weg weiter abwärts ... !
Michael Karasek
Ich bin ebenfalls gegen die Handkommunion,sie ist in den Augen Jesus ein großer Frevel,aber die breite Masse nimmt sie an. 😭 😭 😭
Solimões
nicht die Hände sind das Problem, sondern die Willkür.
geringstes Rädchen
Jesus möchte NUR von gesalbten Händen berührt werden - alles andere bereitet Ihm größte Schmerzen!
geringstes Rädchen
ZITAT: „Handkommunion und Mundkommunion sind zwei gleichwertige Formen des Empfangs“
Lieber User @Tradition und Kontinuität, Sie machen Ihrem Namen mit diesem Kommentar aber keinerlei Ehre! Wo ist Ihre Ehrfurcht vor unserem Allmächtigen Gott?
Entschieden weise ich diese ungeheuerliche und groteske Aussage Ihrerseits zurück, da es sich KEINESFALLS um eine gleichwertige Form des Empfan…More
ZITAT: „Handkommunion und Mundkommunion sind zwei gleichwertige Formen des Empfangs“
Lieber User @Tradition und Kontinuität, Sie machen Ihrem Namen mit diesem Kommentar aber keinerlei Ehre! Wo ist Ihre Ehrfurcht vor unserem Allmächtigen Gott?
Entschieden weise ich diese ungeheuerliche und groteske Aussage Ihrerseits zurück, da es sich KEINESFALLS um eine gleichwertige Form des Empfangs unseres Herrn Jesus Christus handelt, wie Sie es in Ihrer offensichtlichen Ignoranz - Jesus gegenüber - behaupten! Die einzige ehrfürchtige Art, den Leib Christi zu empfangen, ist und bleibt die KNIENDE MUNDKOMMUNION im Zustand der Reinheit und Gnade!

Siehe hierzu folgende Beiträge:
-Die Hl. Kommunion (1-15)
-Empfang der Kommunion (1-19)
-Die Geistige Kommunion (1-10)
-Die unwürdige Handkommunion (1-7)

Auch verbitte ich mir entschieden den Vorwurf, dass im Fall des Verstorbenen Kardinal Döpfner Lügen verbreitet würden und möchte diesen ebenfalls zurückweisen!
Guten Tag und Gottes Segen zu einer hoffentlich baldigen Unterscheidung der Geister Ihrerseits.
Tradition und Kontinuität
Das sind doch alles erfundene Geschichten. Was dem Kardinal da wieder alles angedichtet wird. Handkommunion und Mundkommunion sind zwei gleichwertige Formen des Empfangs. Die Abschaffung der Kommunionbänke und damit des Niederkniens ist allerdings ein Verlust. Auch beim Empfang der Handkommunion muß es ein Zeichen der Ehrfurcht, am besten durch Niederknien, geben.
geringstes Rädchen
Meine Antwort siehe oben!
geringstes Rädchen
Lieber aufgebrachter User @sedi, auch ich habe Sie sehr lieb gewonnen! Darum meine bescheidene Frage: Darf ich Ihnen das SIE anbieten? 😇
Des Weiteren: Mit Verlaub möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich nicht dazu verpflichtet bin beleidigende Kommentare unter meinen Beiträgen stehen zu lassen. Auch diesen - Ihren jetzigen Kommentar - werde ich leider löschen müssen.
Gerne können Sie woanders …More
Lieber aufgebrachter User @sedi, auch ich habe Sie sehr lieb gewonnen! Darum meine bescheidene Frage: Darf ich Ihnen das SIE anbieten? 😇
Des Weiteren: Mit Verlaub möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich nicht dazu verpflichtet bin beleidigende Kommentare unter meinen Beiträgen stehen zu lassen. Auch diesen - Ihren jetzigen Kommentar - werde ich leider löschen müssen.
Gerne können Sie woanders schreiben und über meine Wenigkeit herziehen wie es Ihnen beliebt, was (im Hinblick auf die 8 Seligkeiten) nur meinem Seelenheil zugute kommen kann…
Ich verzeihe Ihnen Ihre verbalen Attacken gegen mich und wünsche Ihnen den Frieden, den die Welt nicht geben kann.
Wieder ein schönes Zitat unseres Hl. Pater Pio, welches ich Ihnen anvertrauen möchte:
"Niemals ist mir der Gedanke an Rache in den Sinn gekommen; ich habe für die Verleumdungen gebetet und bete weiterhin für sie. Allenfalls habe ich manchmal dem Herrn gesagt: "Herr, wenn zu ihrer Bekehrung ein Peitschenhieb notwendig ist, dann schlage zu, wenn sie nur gerettet werden."
(entnommen aus:
Zitat 223)

PS: @sedi, Ihre Drohungen bewirken in meinem Fall GAR NICHTS – drum posten Sie was Sie wollen. Sie wissen ja: Wie Papier ist auch das Internet sehr, sehr geduldig! Guten Abend!
Maria Katharina
Schließe mich vollumfänglich an. 😬
Hier sind schon ganze Wolfsrudel unterwegs.
Aber, wie gesagt: Das juckt auch mich nicht.
Denn sie sind diejenigen, die dafür gerichtet werden!
kyriake
Vor vielen Jahren habe ich den Neffen von Kardinal Döpfner in Medugorje getroffen. Er und seine Frau waren eifrige Pilgerfahrer, fleißige Beter und rigorose Verfechter der Mundkommunion. Sein Neffe hat bestätigt, dass kurz nachdem sein Onkel von Papst Paul VI. die Handkommunion erzwungen hatte, sich seine Tante freiwillig als Sühneseele zur Rettung seiner Seele angeboten hat. Sie bekam …More
Vor vielen Jahren habe ich den Neffen von Kardinal Döpfner in Medugorje getroffen. Er und seine Frau waren eifrige Pilgerfahrer, fleißige Beter und rigorose Verfechter der Mundkommunion. Sein Neffe hat bestätigt, dass kurz nachdem sein Onkel von Papst Paul VI. die Handkommunion erzwungen hatte, sich seine Tante freiwillig als Sühneseele zur Rettung seiner Seele angeboten hat. Sie bekam augenblicklich einen Schlaganfall und war viele Jahre bis zu ihrem Tod ans Bett gefesselt!!!
geringstes Rädchen
Sehr interessant! Danke für diesen Kommentar, liebe(r) @kyriake!
Solimões
Mein Chef wurde von ihm zum Priester geweiht,und hat sein Bild über seinem Bett hängen. Jedesmal wenn ich sein Zimmer betrete, muss ich dem Kardinal ins Auge schauen. Er machte sich das Bischofsein gewiss nicht zum Vergnügen. Wie er sagt: früh gefördert, und früh geopfert. Am Vorabend des Jakobfestes, der auch der erste getötete Apostel war.
Solimões
Interessant zu lesen, vor allem der Schluss über das 4. Jahrhundert.
geringstes Rädchen
Am 09. August 1977 / Kardinal Döpfner:
"Nur die Tridentinische Messe (in Latein) ist wirksam. Werft die Mahltische hinaus. Bringt die Kommunionbänke wieder hinein."
geringstes Rädchen shares this
1603
Lieb grüße ich Sie mit diesem wichtigen Beitrag, lieber User @sedi, bitte beruhigen Sie sich doch und ärgern sich nicht so sehr – nur weil ich Ihnen und Ihren Ansichten widerstehe! Ich bin es doch, „geringstes Rädchen“! Kein Grund also beleidigend und verunglimpfend daherzukommen.
Wichtig für Sie, lieber @sedi: „In der Ruhe liegt die Kraft!“
Doch freue ich mich ob Ihrer Anfeindungen gegen …More
Lieb grüße ich Sie mit diesem wichtigen Beitrag, lieber User @sedi, bitte beruhigen Sie sich doch und ärgern sich nicht so sehr – nur weil ich Ihnen und Ihren Ansichten widerstehe! Ich bin es doch, „geringstes Rädchen“! Kein Grund also beleidigend und verunglimpfend daherzukommen.
Wichtig für Sie, lieber @sedi: „In der Ruhe liegt die Kraft!“
Doch freue ich mich ob Ihrer Anfeindungen gegen meine Wenigkeit, denn es steht geschrieben:
Auszug:
5
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Land besitzen.
10 Selig sind, die Verfolgung leiden um der Gerechtigkeit willen; denn ihrer ist das Himmelreich.
11 Selig seid ihr, wenn euch die Menschen schmähen und verfolgen und alles Böse fälschlich wider euch aussagen um meinetwillen.
12 Freuet euch und frohlocket, denn euer Lohn ist groß im Himmel. Denn so haben sie auch die Propheten vor euch verfolgt.
(entnommen aus: Bergpredigt: Die acht Seligkeiten)

PS: Gegen Heilsames habe ich nun wirklich nichts einzuwenden – verbreite ich doch mittels Meiner kath. Webseiten nichts anderes! Guten Abend.
geringstes Rädchen
10. August 1977: "Mit den Mahltischen kommt der Dämonsgeist herein. Christus würde diese Tische umwerfen, wie einst die Tische der Wechsler und Händler."