Clicks927
aron>
17
Messe zur Eröffnung der Bischofssynode 10. Oktober 2021 Papst Franziskus Vom Petersdom: Feier der Heiligen Messe mit Papst Franziskus zur Eröffnung der BischofssynodeMore
Messe zur Eröffnung der Bischofssynode 10. Oktober 2021 Papst Franziskus

Vom Petersdom: Feier der Heiligen Messe mit Papst Franziskus zur Eröffnung der Bischofssynode
alfredus
Der Kommentator spricht hier mehrfach von Hl. Vater und Papst ... ! Wo ist hier der Hl.Vater, wo der Papst ? Schon das Thema " Soldarität " in der Kirche, verrät wohin die Reise geht. Das Bild das man hier sieht täuscht, denn mit diesen Bildern soll eine Normalität gezeigt werden, die nicht mehr gegeben ist ! Schon beim Einzug von Franziskus konnte man sehen, dass er nicht gesegnet hat. So muss …More
Der Kommentator spricht hier mehrfach von Hl. Vater und Papst ... ! Wo ist hier der Hl.Vater, wo der Papst ? Schon das Thema " Soldarität " in der Kirche, verrät wohin die Reise geht. Das Bild das man hier sieht täuscht, denn mit diesen Bildern soll eine Normalität gezeigt werden, die nicht mehr gegeben ist ! Schon beim Einzug von Franziskus konnte man sehen, dass er nicht gesegnet hat. So muss das Christenvolk doch glauben, dass in Rom alles mit rechten Dingen zugeht, zumal christliche Medien, dieses positiv erscheinende Bild übertragen und kommentieren ... !
Aquila
Wie viel Bereitschaft hat Franziskus, auf gewisse DUBIA einzugehen und darauf zu antworten???
Sonia Chrisye
Das frage ich mich auch.
kyriake
Von wegen Zuhören!! Da ist F.P. auch kein bisschen bereit dazu!!
Sonia Chrisye shares this
12542
Der synodale Weg ist nicht der Kreuzesweg Christi.
Waagerl
In dem Wort Synode steckt das Wort Ode. Ist "Ode an die Freude" nicht das Lied der Freimaurer?
Sonia Chrisye
Synode
Wikimedia-Begriffsklärungsseite
Sprache
Beobachten
Bearbeiten

Synode (von altgriechisch σύνοδος synodos ‚Versammlung, Treffen‘) steht für:
Konzil, Versammlung von Bischöfen nach dem Verständnis der meisten vorreformatorischen Kirchen
Synode (Gremium), ein Gremium aus gewählten Laien und Geistlichen in manchen nachreformatorischen Kirchen
Synode (evangelische Kirchen), ein Gremi…More
Synode
Wikimedia-Begriffsklärungsseite
Sprache
Beobachten
Bearbeiten

Synode (von altgriechisch σύνοδος synodos ‚Versammlung, Treffen‘) steht für:
Konzil, Versammlung von Bischöfen nach dem Verständnis der meisten vorreformatorischen Kirchen
Synode (Gremium), ein Gremium aus gewählten Laien und Geistlichen in manchen nachreformatorischen Kirchen
Synode (evangelische Kirchen), ein Gremium der kirchlichen Selbstverwaltung aus gewählten Laien und Geistlichen in evangelischen Kirchen
Synodische Periode, die Zeitspanne zwischen den Zeitpunkten aufeinander folgender gleicher Stellungen eines Himmelskörpers bezüglich Erde und Sonne
Heiliger Synod, Leitungsorgan in manchen Ostkirchen
Bischofssynode, Gremium der römisch-katholischen Kirche als Beratungsorgan des Papstes
Partikularkonzil, eine regionale Bischofsversammlung, z. B. eines Landes
Diözesansynode, ein aus Laien und Klerikern bestehendes Beratungsorgan des Diözesanbischofs
Siehe auch: Liste von Konzilien und Synoden
Sonia Chrisye
Ja, das stimmt, aber ich glaube, Ode ist nicht gemeint, sondern das griechische Wort σύνοδος = synodos, und das bedeutet Versammlung, Treffen‘
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
Der synodale Weg ist nicht der "Kreuzes"weg Christi. Es besteht künftig die Gefahr in der Verkündigung, mit Halbwahrheiten das Evangelium so zu verwässern, dass die "apostolisch" katholische Kirche als der Leib Christi ihr Alleinstellungsmerkmal aufgibt und verliert.
Die erste Wahrheit:
21 Jesus sprach zu ihm: Willst du vollkommen sein, so geh hin, verkaufe, was du hast, und gib es den Armen, so …More
Der synodale Weg ist nicht der "Kreuzes"weg Christi. Es besteht künftig die Gefahr in der Verkündigung, mit Halbwahrheiten das Evangelium so zu verwässern, dass die "apostolisch" katholische Kirche als der Leib Christi ihr Alleinstellungsmerkmal aufgibt und verliert.
Die erste Wahrheit:
21 Jesus sprach zu ihm: Willst du vollkommen sein, so geh hin, verkaufe, was du hast, und gib es den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm, folge mir nach!
Diese Wahrheit soll den synodalen Weg vorgeben: Begegung, Zuhören, Unterscheiden.

Die Wahrheit des "schmalen Kreuzweges Christi" wird unterschlagen, vermutlich deshalb, weil dieser DER MODERNE nicht entspricht, denn der junge Mann entschied sich aufgrund der Unterscheidung für die Beibehaltung seines bisherigen Weges.

22 Als aber der junge Mann das Wort hörte, ging er betrübt davon; denn er hatte viele Güter.
Waagerl
Die FM halten auch geheime Versammlungen Treffen ab. Treffen sich auch mit Bergoglio.
Sonia Chrisye
@Waagerl
Genau so ist es.
Sonia Chrisye
Der Vater im Himmel beruft die, die guten Willens sind zum ewigen Leben und gibt sie in die Obhut SEINES SOHNES JESU CHRISTI.
Und genau für diese betet JESUS zu SEINEN Lebzeiten in SEINEM HOHEN PRIESTERLICGEN GEBET (Joh. 17), - ER betet an dieser Stelle nicht für die Welt, die ER geliebt hat. Das zeigt, dass nicht alle Menschen IHN angenommen haben.
Für die, die IHN nicht wollen, bittet ER am …More
Der Vater im Himmel beruft die, die guten Willens sind zum ewigen Leben und gibt sie in die Obhut SEINES SOHNES JESU CHRISTI.
Und genau für diese betet JESUS zu SEINEN Lebzeiten in SEINEM HOHEN PRIESTERLICGEN GEBET (Joh. 17), - ER betet an dieser Stelle nicht für die Welt, die ER geliebt hat. Das zeigt, dass nicht alle Menschen IHN angenommen haben.
Für die, die IHN nicht wollen, bittet ER am Kreuz um Vergebung, aber wenn sie IHN dennoch nicht annehmen, dann kann ER für sie nichts mehr tun. ER kann nur beten um Bewahrung in dieser Welt für die, die IHN wollen und erkennen, dass sie SEINER Barmherzigkeit bedürfen.
Guntherus de Thuringia
@Waagerl, das "ode" in Synode kommt von gr. hodós = Weg, mit Omikron (kurzes o) und Spiritus asper. Das "ode" von Ode kommt von gr. odé = Lied, Gesang, o geschrieben mit Omega (langes o), Spiritus lenis und Iota subscriptum. Zwei ganz verschiedene Wortwurzeln.
Sonia Chrisye
Danke, lieber Herr Guntherus, man lernt nie aus.
Guntherus de Thuringia
@Sonia Chrisye, bin schon ein älterer Knabe, und damals konnte man das noch auf einem deutschen Gymnasium lernen. :-)
Sonia Chrisye
Ja, das waren noch Zeiten.
Waagerl
Ja man kann aber beide Begriffe ungemerkt verknüpfen, wenn es der Plan erfordert. FM arbeiten sowieso immer mit Zeichen und Zahlen. FM haben auch ihre eigene Spiritualität.
Sonia Chrisye
Papst Franziskus täuscht sich, denn der junge Mann, der selig werfen wollte, bevorzugte seinen eigenen Weg und nicht den Kteuzesweg Jesu.

Der synodale Weg, der Menschen der heutigen Zeit schmackhaft gemacht werden soll, führt in die Breite, denn von einem Kreuzesweg kann nicht die Rede sein.
👇👇👇👇👇
2 more comments from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
Papst Franziskus hat zwar eine gute Botschaft gebracht. Aber sie verführt.

Seine DREI LEITGEDANKEN für den synodalen Weg waren : - Begegnung,
- Aktives Zuhören,
- "Unterscheiden"


Die Auseinandersetzung mit der Begegnung und dem Zuhören können ist schon der Auftrag eines jeden Pädagogen im Schuldienst.
Wenn es jedoch um die Neuevangelisation geht, so bedeutet dies auch das Ablegen …More
Papst Franziskus hat zwar eine gute Botschaft gebracht. Aber sie verführt.

Seine DREI LEITGEDANKEN für den synodalen Weg waren : - Begegnung,
- Aktives Zuhören,
- "Unterscheiden"


Die Auseinandersetzung mit der Begegnung und dem Zuhören können ist schon der Auftrag eines jeden Pädagogen im Schuldienst.
Wenn es jedoch um die Neuevangelisation geht, so bedeutet dies auch das Ablegen des Bekenntnis Jesu überall da, wo Gott den Menschen hingestellt hat, er sei Papst, Kardinal, Bischof, Priester, Diakon und der Laie.
Hier wird die Unterscheidung wichtig, die nur die Selbstreflektion bietet. Die Frage lautet:
„Was hält mich gefangen?“
Paps Franziskus weist hin auf die Selbstentleerung, um in die Freiheit zu gelangen, IHM, JESUS, nachfolgen zu können.
Dem jungen schaut JESUS in die Seele und zeigt ihm die Gefangenschaft des Reichtums auf, die ihn bindet.
Jesus aber kann aus jeder Art von Gefangenschaft befreien, um den WEG mit IHM, dem synodalen Weg(?) , - ein Weg der Gemeinschaft (mit wem?, etwa mit allen oder jedem) in der Nachfolge Christi zu gehen.

Doch wer sind die Beteiligten an der Neugestaltung dieses synodalen Weges?
Was wird ihr Bestreben sein, um diesen Weg der Gemeinschaft "global" zu beschreiten zu können ?

Ganz unabhängig von der Botschaft, die Papst Franziskus " heute" den Menschen mit auf den Weg gegeben hat, hat er doch das Wichtigste in seiner Predivt6 "unterschlagen", nämlich das Ende der Begegnung des jungen Mannes mit IHM.

Matth.19, 22
Als aber der junge Mann das Wort hörte, ging er betrübt davon;
denn er hatte viele Güter.

Paps Franziskus wies nur auf den Reichtum hin, der den jungen Mann gefangen hielt nicht aber auf den Weg OHNE IHN, ohne Jesus, den dieser dann doch bevorzugte.

Aus meinen persönlichen Erfahrungen und den Begegnungen mit vielen Gläubign beider Konfessionskirchen komme ich zu dem Schluss, dass die PIUS-BRÜDER zurecht auf die Gefahren des synodalen Weges hinweisen, denn er wird sich verbreitern durch Anpassung an diese Welt, u. a. auch aufgrund der Gleichstellung aller Religionen und Weltanschauungen, die ebenso als Wege Christi gesehen werden in der Begenung mit den Menschen, ohne aber die Umkehr auf den schmalen Weg, auf den Weg der apostholischen Heiligen Schrift einzufordern.
Der synodale Weg könnte sich eines Tages als völlig unkatholisch erweisen.
JESUS IST DER WEG, und das ist kein synodaler, der nur auf das Verstehen der Mitmenschen, sowie auf Gemeinschaft gründet in Solidarität mit ihnen und ihrer gottfernen Lebensweise. Der Misdbrauch drs Evangelium kennt ja jetzt schon kaum noch Grenzen.

Gott liebt den Sünder, das ist keine Frage, aber ER wünscht sich von dem Menschen die ungeteilte Liebe zu IHM. DENN ER IST nicht nur DER WEG, ER ist DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN.

Diesen Weg mut JESUS zu gehen ist ein schmaler Weg, und wie schmal er ist, das hat uns das Ende des WEGES JESU gezeigt. Es war das KREUZ
✝.
.

Diesen Weg wollte der reiche plötzlich betrübte junge Mann nicht gehen. Er fürchtete vermutlich den Verlust seines Reichtums, und mit ihm sicher auch den Verlust seines Ansehens in der Gesellschaft seines Umfeldes. Diese Beschwernis auf sich zu nehmen war er nicht bereit.

DER WEG DER NACHFOLGE IST SCHMAL.

Die Voraussetzung zum Beschreiten des Synodalen Weges ist die Erkenntnis, dass der Weg Jesu ein schmaler Weg ist, den zu gehen nicht jeder bereit ist, und dass das Verbreitern des Weges in die falsche Richtung führt, weg von IHM hin auf den Weg des Unglaubens. Und wo dieser endet, sollte auch Papst Franziskus wissen, es sei denn, er glaubt es nicht mehr.
Sonia Chrisye
DER PEDIGTTEXT VON PAPST FRANZISKUS

Matthäus 19, 16 - 22


16 Und siehe, einer trat herzu und fragte ihn: Guter Meister, was soll ich Gutes tun, um das ewige Leben zu erlangen?

17 Er aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein! Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote!

18 Er sagt zu ihm: Welche? Jesus aber sprach: Das »Du sollst nicht töten!…
More
DER PEDIGTTEXT VON PAPST FRANZISKUS

Matthäus 19, 16 - 22


16 Und siehe, einer trat herzu und fragte ihn: Guter Meister, was soll ich Gutes tun, um das ewige Leben zu erlangen?

17 Er aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein! Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote!

18 Er sagt zu ihm: Welche? Jesus aber sprach: Das »Du sollst nicht töten! Du sollst nicht ehebrechen! Du sollst nicht stehlen! Du sollst nicht falsches Zeugnis reden!

19 Ehre deinen Vater und deine Mutter!« und »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!«

20 Der junge Mann spricht zu ihm: Das habe ich alles gehalten von meiner Jugend an; was fehlt mir noch?

21 Jesus sprach zu ihm: Willst du vollkommen sein, so geh hin, verkaufe, was du hast, und gib es den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm, folge mir nach!

22 Als aber der junge Mann das Wort hörte, ging er betrübt davon; denn er hatte viele Güter.