Clicks1.2K
Massenklage gegen Drosten, WHO und RKI. Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich bereitet eine Massenklage gegen Drosten, WHO und RKI vor. Im Mittelpunkt steht der PCR-Test. Es geht um Milliarden. Dr. …More
Massenklage gegen Drosten, WHO und RKI.

Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich bereitet eine Massenklage gegen Drosten, WHO und RKI vor. Im Mittelpunkt steht der PCR-Test. Es geht um Milliarden. Dr. Reiner Fuellmich im Gespräch mit Michael Mross von MMNewsTV.

Kommentar:
Dem Interview zufolge soll angeblich bis Jahresende die Klage vollzogen worden sein um mit den Konsequenzen daraus beginnen zu können.
Es wäre das größte Weihnachtsgeschenk in der Geschichte des wiedervereinigten Deutschlands und auch weltweit.
Wer aber weiß genau, mit welchen Mitteln Legion seine Abwehr gestaltet?????
Tina 13
Mögen alle Schandtaten schonungslos aufgedeckt werden
GOKL015
Es tut mir leid aber Mullis ist der Erfinder, ober besser gesagt, wars noch einer vor Ihm aus Norwegen glaub ich, der hat es aber nicht zu einem Praxistest geschafft da es noch keine thermostabilen DNA-Polymerasen gab. Uni Wien hin oder her. Das er einen zweifelhaften Ruf hatte ist hinlänglich bekannt. Denn habe hier auf dieser Seite auch einige wie mir vorkommt.
Sonia Chrisye
Es war m. E. ein PCR - Test - ja, aber ein anderer als der von Drosten.
Sonia Chrisye
@elisabethvonthüringen @GOKL015 @prince0357

Kary Mullis ist laut der Uni Wien ein zweifelhafter Wissenschaftler
oeh.univie.ac.at/…s-vorbild-fur-die-wissenschaft
Zudem is er eine "schillernde" Persönlichkeit.

Ein Auszug des Artikels der Uni Wien:
Mullis selbst hängt das Image eines Rockstars an – er gilt als launisch, aber hochkreativ. Der Wissenschaftler will ein Entertainer sein, er …More
@elisabethvonthüringen @GOKL015 @prince0357

Kary Mullis ist laut der Uni Wien ein zweifelhafter Wissenschaftler
oeh.univie.ac.at/…s-vorbild-fur-die-wissenschaft
Zudem is er eine "schillernde" Persönlichkeit.

Ein Auszug des Artikels der Uni Wien:
Mullis selbst hängt das Image eines Rockstars an – er gilt als launisch, aber hochkreativ. Der Wissenschaftler will ein Entertainer sein, er braucht ein Mikrofon und eine große Zuhörer_innenschaft.5 Sein Unterhaltungsdrang und das Spiel mit den Medien dürften auch der Grund dafür sein, dass einige ungewöhnliche Erzählungen über ihn eine gewisse Öffentlichkeit erreicht haben. Einem Gesprächspartner vertraute er an, er glaube, ohne LSD-Konsum wäre sein Verstand vermutlich nicht bereit gewesen für seine Erfindung.6 Bei anderer Gelegenheit erzählt er, wie ihn die Erkenntnis zu seiner weltbekannten Erfindung schließlich während einer nächtlichen Autofahrt traf.7 Es kursiert auch die Geschichte, wie er eines Nachts vor seiner Waldhütte einen leuchtenden Waschbär traf, der ihm einen schönen Abend wünschte. Er versichert, dass er zu diesem Zeitpunkt nüchtern war.8
Die bizarren, aber im Kern harmlosen Geschichten überschatten eine weitere Seite von Mullis, die nur selten erwähnt wird, obwohl er sie nie verborgen hat. Kary Mullis ist der prominenteste Anhänger des bekannten AIDS-Leugners Peter Duesberg, welcher seit den 1980er Jahren einen Zusammenhang zwischen HIV und AIDS bestreitet und stattdessen Drogenkonsum und sogar das zur Behandlung eingesetzte Medikament AZT für die Symptome der Krankheit verantwortlich macht.
Sonia Chrisye
@elisabethvonthüringen
@GOKL015
@prince0357
Prof. Dr. Christian Drosten und Team sind die Entwickler des PCR-Tests für das Coronavirus aus Wuhan China.
Dr. Reiner Füllmich und die Autoren des Artikels, den
@elisabethvonthüringen
eingestellt hat, haben leider recht.

Gemeinsame Pressemitteilung der Charité und des DZIF

Ein Team des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) an der …
More
@elisabethvonthüringen
@GOKL015
@prince0357
Prof. Dr. Christian Drosten und Team sind die Entwickler des PCR-Tests für das Coronavirus aus Wuhan China.
Dr. Reiner Füllmich und die Autoren des Artikels, den
@elisabethvonthüringen
eingestellt hat, haben leider recht.

Gemeinsame Pressemitteilung der Charité und des DZIF

Ein Team des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) an der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat ein Nachweisverfahren für das derzeit in China kursierende Coronavirus entwickelt. Die WHO hat das Testprotokoll jetzt als bisher ersten diagnostischen Leitfaden veröffentlicht. Verdachtsfälle können nun schnell auf das Virus untersucht werden.

Das Coronavirus, das in der chinesischen Metropole Wuhan aufgetreten ist und schwere Lungenentzündungen hervorgerufen hat, kann nun im Labor nachgewiesen werden. Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie am Campus Charité Mitte, hat im Rahmen ihrer Tätigkeit im DZIF den weltweit ersten Diagnostiktest entwickelt und zur Verfügung gestellt. Die WHO hat das Testprotokoll als ersten Leitfaden für Labore online veröffentlicht. Derzeit führt ein internationales Konsortium eine Einführungserprobung des Tests durch.

„Ich gehe davon aus, dass die breite Verfügbarkeit des Diagnostiktests nun in kurzer Zeit helfen wird, Verdachtsfälle zweifelsfrei aufzuklären und zu bestimmen, ob eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung des neuen Virus möglich ist“, erklärt Prof. Drosten. „Damit ist ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung des neuen Virus getan.“


Hintergrund
Unter Leitung von Prof. Drosten konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bereits neuartige Zika-Virus-Tests und den weltweit verwendeten Standardtest zum Nachweis des MERS-Erregers („Middle East Respiratory Syndrome“) entwickeln. Der BIH-Professor hat im Jahr 2003 den SARS-Erreger („Severe Acute Respiratory Syndrome“) mitentdeckt und auch für dieses pandemische Virus den ersten Diagnostiktest zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der DZIF-Arbeitsgruppe „Virusnachweis und Pandemieprävention“ bereiten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Charité auch in den kommenden Jahren weiter auf neu auftretende Viren vor.

Quelle:
charite.de/…ronavirus_in_china_entwickelt/
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
Aus das ist ungeheuerlich!!!

Hat jemand von Euch in letzter Zeit einen Angehörigen verloren? Egal durchwas auch immer, und wurde dem auch vom Krankenhausarzt 500€und ein Teil der Begräbniskosten angeboten, wenn man unterschreibt das der Verwandte an Corona verstorben sei. Tut mir leid für die unangenehme Frage. Aber es wäre gut zu wissen ob es mehr dieser Fälle gibt. Lieben Dank

Quelle :
facebo…More
Aus das ist ungeheuerlich!!!

Hat jemand von Euch in letzter Zeit einen Angehörigen verloren? Egal durchwas auch immer, und wurde dem auch vom Krankenhausarzt 500€und ein Teil der Begräbniskosten angeboten, wenn man unterschreibt das der Verwandte an Corona verstorben sei. Tut mir leid für die unangenehme Frage. Aber es wäre gut zu wissen ob es mehr dieser Fälle gibt. Lieben Dank

Quelle :
facebook.com/…81/permalink/1063422520751582/
GOKL015
Noch mal Bitte Drosten ist nicht der Erfinder des PCR Tests
sondern ein gewisser Herr. Kary Mullis!
2019 an einer "Lungenentzündung" gestorben!
Sonia Chrisye
@GOKL015
Bitte immer mit Quellenangabe, die ich hiermit nachreiche.
aerzteblatt.de/studieren/forum/137982
prince0357
Bitte den Link, danke
elisabethvonthüringen
Was sind das nur für schreckliche Zitate!? lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…funoten-zum-donnerstag_15.html
Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ziemlich alles in jedem finden.“
Die Messung ist nicht exakt.“
PCR ist ein Prozess, der aus etwas eine ganze Menge macht. Es sagt Ihnen nicht, dass Sie krank sind. Und es sagt nicht, dass das Ding, das man findet, Ihnen Schaden zugefügt hätte.…More
Was sind das nur für schreckliche Zitate!? lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…funoten-zum-donnerstag_15.html
Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ziemlich alles in jedem finden.“
Die Messung ist nicht exakt.“
PCR ist ein Prozess, der aus etwas eine ganze Menge macht. Es sagt Ihnen nicht, dass Sie krank sind. Und es sagt nicht, dass das Ding, das man findet, Ihnen Schaden zugefügt hätte.“
Oh mein Gott, was muss das für ein widerlicher dumpfbackiger Coronaleugner, aluhuttragender Verschwörungstheoretiker und verantwortungsbefreiter rechtsextremistischer FPÖ-Covidiot sein, der solche Hildmannschen Hetzformeln ausblubbert!
Ja!
Der Mann heißt Kary Mullis.
Und er ist Nobelpreisträger. Für Chemie. Wofür er den bekommen hat? Für die Erfindung des PCR-Tests.
Was weiß der denn schon?
Tina 13
Mögen alle Schandtaten schonungslos aufgedeckt werden
Mir vsjem
Solange Ihr uns nicht beweist, dass dies alles Sinn macht und zum Erfolg führt, halten wir uns zurück. Ob ein "Geburtssturm für Anwälte" von Nutzen ist, dafür haben wir keine Sicherheit.
Von den Ärzten jedenfalls sagte Jacinta, die der Erscheinung der Muttergottes von Fatima gewürdigt wurde, dass diese deswegen oft wenig Erfolg haben, weil sie das Gebet unterlassen; dies ist jedoch bei den …More
Solange Ihr uns nicht beweist, dass dies alles Sinn macht und zum Erfolg führt, halten wir uns zurück. Ob ein "Geburtssturm für Anwälte" von Nutzen ist, dafür haben wir keine Sicherheit.
Von den Ärzten jedenfalls sagte Jacinta, die der Erscheinung der Muttergottes von Fatima gewürdigt wurde, dass diese deswegen oft wenig Erfolg haben, weil sie das Gebet unterlassen; dies ist jedoch bei den Anwälten auch zu befürchten. Ein Mittun im geistigen Kampf muss auch von den Anwälten kommen.
elisabethvonthüringen
»Hirnrissigkeit hat einen Namen«

Der Virologe Christian Droste eröffnet seine Forscherwoche mit einer bahnbrechenden Idee. Keine Ahnung, wer sie ihm eingeblasen hat, aber sein Vorschlag hält dem Vergleich stand, einen Menschen vorsorglich in die Einzelzelle eines Hochsicherheitsgefängnisses zu stecken, bevor er eventuell auf den Gedanken käme, einen Ladendiebstahl zu begehen.
Seine wegweisende …More
»Hirnrissigkeit hat einen Namen«

Der Virologe Christian Droste eröffnet seine Forscherwoche mit einer bahnbrechenden Idee. Keine Ahnung, wer sie ihm eingeblasen hat, aber sein Vorschlag hält dem Vergleich stand, einen Menschen vorsorglich in die Einzelzelle eines Hochsicherheitsgefängnisses zu stecken, bevor er eventuell auf den Gedanken käme, einen Ladendiebstahl zu begehen.
Seine wegweisende Prophylaxe gipfelt in der folgende Idee. Bei geplanten Verwandten-besuchen, so führt der Wissenschaftler in einem Interview in der „ZEIT“ aus, könne man für nichts garantieren. Wenn man überhaupt jemanden besucht, „dann hat man sich vielleicht eher in der Woche zuvor angesteckt, und dass in diesem Fall alle aus der Familie symptomfrei bleiben, ist eher unwahrscheinlich.“ Dann fügt er wörtlich an:„Das könnte ein Ansatz sein für die kommende Zeit, jetzt für die Herbstferien und vielleicht auch für Weihnachten.“
(Hier weiterlesen)

Chapeau! Touché!
miracleworker
Danke! Schließen wir uns zusammen in einem Gebetssturm für diese Anwälte ! ! !
Tesa
Der Partner von Spahn lobbyiert im Pharmasektor.
Die Frau von Söder produziert Face-Shields.
Der Mann von Göring-Eckhardt betreibt die Seawatch 4.

Deutsche Politiker, die sich mit Leib und Seele für ihr Volk einsetzen.