Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks1.5K

...noch steht das Wasser nicht bis zum Halse...

...es ist aber zu befürchten! orf.at/stories/3144088/
Die Menschen würden sich nicht entmutigen lassen. „Die Venezianer gehen nur zum Beten in die Knie“, erklärte er. orf.at/stories/3144549/
Interessant!
Der Bestechungsskandal
Im Jahr 2014 wurde der Bestechungsskandal rund um die MOSE-Schleuse bekannt, 35 Politiker, Unternehmer und Beamte wurden verhaftet, die kurz hinter Gitter kamen und heute bereits auf freiem Fuß sind, darunter der ehemalige Bürgermeister Venedigs, Giorgio Orsoni und der ehemalige Regionalpräsident Giancarlo Galan, gegen weitere 100 ermittelte die …More
Interessant!
Der Bestechungsskandal
Im Jahr 2014 wurde der Bestechungsskandal rund um die MOSE-Schleuse bekannt, 35 Politiker, Unternehmer und Beamte wurden verhaftet, die kurz hinter Gitter kamen und heute bereits auf freiem Fuß sind, darunter der ehemalige Bürgermeister Venedigs, Giorgio Orsoni und der ehemalige Regionalpräsident Giancarlo Galan, gegen weitere 100 ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen Amtsmissbrauch, Bestechung, illegaler Parteienfinanzierung und Geldwäsche. Beim MO.S.E.-Kartell, so der damalige Generalstaatsanwalt Nordio, ließen sich Beamte und Politiker systematisch bestechen – auf lokaler und auf nationaler Ebene. Einschließlich der katholischen Kirche, die Geld für eine Stiftung des Kardinals bezog.
Und so konnte es passieren, dass 53 Jahre nach der verheerenden Hochwasserkatastrophe nichts zur Rettung Venedigs geschah und gestern diese weitere katastrophale Flut die Stadt ruinieren konnte: Höchststand durchschnittlich 1,87 Meter, an manchen, tieferen Stellen lag das Hochwasser sogar bei 1,90-1,95 Meter.
Nicolaus likes this.
Nicolaus
Italien ist sowas von verfilzt, der Klerus erst recht.
Johanna Romberg @JohRomberg twitter.com/…/119470248636964…

Alle, die glauben, an der twitter.com/hashtag/hochwasserkatastrophe in twitter.com/hashtag/venedig sei in erster Linie die twitter.com/hashtag/klimakrise schuld, sollten diesen Text von twitter.com/petrareski lesen.
Es blitzt und donnert bei uns von Süden her...Hochwasser: Markusplatz in Venedig komplett gesperrt
Nach dem schweren Hochwasser in Venedig hat sich die Lage heute erneut angespannt. Weil der Wasserstand am Vormittag wegen einer Schlechtwetterfront verbunden mit Schirokko-Wind weiterhin anstieg, beschloss Bürgermeister Luigi Bruganro aus Sicherheitsgründen die Sperre des kompletten Markusplatzes. …More
Es blitzt und donnert bei uns von Süden her...Hochwasser: Markusplatz in Venedig komplett gesperrt
Nach dem schweren Hochwasser in Venedig hat sich die Lage heute erneut angespannt. Weil der Wasserstand am Vormittag wegen einer Schlechtwetterfront verbunden mit Schirokko-Wind weiterhin anstieg, beschloss Bürgermeister Luigi Bruganro aus Sicherheitsgründen die Sperre des kompletten Markusplatzes. Außerdem wurde der öffentliche Wasserverkehr auf dem Canal Grande eingestellt.
Ratzi
Wo ist das Problem? Seit Menschengedenken gibt es in Venedig Hochwasser. Der Wasserstand in Venedig war in der Vergangenheit schon mehrmals höher als jetzt. Venedig ist IM MEER gebaut, nicht auf dem Land, es ist eine Lagunenstadt. Das Hochwasser gehört zu Venedig! Venedig ohne Hochwasser wäre nicht mehr Venedig! Diese Hochwasser haben mit der Klimaveränderung nichts zu tun, denn es gibt Inseln (…More
Wo ist das Problem? Seit Menschengedenken gibt es in Venedig Hochwasser. Der Wasserstand in Venedig war in der Vergangenheit schon mehrmals höher als jetzt. Venedig ist IM MEER gebaut, nicht auf dem Land, es ist eine Lagunenstadt. Das Hochwasser gehört zu Venedig! Venedig ohne Hochwasser wäre nicht mehr Venedig! Diese Hochwasser haben mit der Klimaveränderung nichts zu tun, denn es gibt Inseln (z.B: Südsee), wo der Meeresspiegel sinkt und es gibt Gletscher, die zunehmen (z.B. USA, Antarktis, usw). Der Klimawandel ist ein riesiger Schwindel. Grönland heisst auf Deutsch Grünland, weil es dort früher grün war!
<<Nach Angaben des Domprokurators Pierpaolo Campostrini wurden Nachtwachen eingerichtet, um den Wasserpegel zu kontrollieren. Der Eingang des im Jahr 1063 errichteten Wahrzeichens von Venedig ist der tiefste Punkt des gesamten Stadtkerns. Der Markusdom wurde in seiner Geschichte seit dem 9. Jahrhundert nur fünfmal ähnlich heftig überschwemmt. orf.at/stories/3144184/
Ratzi
War denn bei den 4 früheren Hochwasser auch das CO2 von den Autos und Flugzeugen schuld? Venedig ist eine Lagunenstadt, der Boden selbst ist nicht stabil. Man hätte dort nie eine Stadt bauen dürfen. Hochwasser in Venedig ist normal, jetzt wird alles aufgebauscht, weil man CO2-Steuern eintreiben will.
Vered Lavan likes this.
...als der Klimawandel noch KEIN Thema war...de.wikipedia.org/wiki/Novemberunwette…
Vered Lavan likes this.
@Ratzi - Sehe ich auch so. Habe neulich irgendwo in den Nachrichten gehört oder gelesen, dass Kananda bereits CO2-Steuern hat! So wird sie schleichend überall eingeführt.
Ratzi likes this.
Nicolaus
Als meine Eltern 1955 geheiratet haben war die Hochzeitsreise nach Venedig finanziell nicht drin, sie haben es 40 Jahre später nachgeholt, ohne Wunder säuft die Stadt ab.
Rekord-Hochwasser in Venedig: Patriarch verbittert über Regierung

Erzbischof Moraglia: Venezianer "verzweifelt", fühlen sich von Rom im Stich gelassen - Auch Markusdom zum fünften Mal in der Geschichte überflutet - VIDEOS
[mehr]
Ruudij likes this.
Prophezeiungen des Alois Irlmaier - Visionen für Deutschland
Im Stiefelland bricht eine Revolution aus!
Die Leute wollen die Vorboten nicht wahrnehmen!
Elista
Venedig hat nicht nur bei starkem Regen mit Hochwasser zu kämpfen. „Acqa alta“ in der Lagunenstadt entsteht auch, wenn bei starker Flut und niedrigem Luftdruck der aus Afrika kommende Wüstenwind „Scirocco“ das Wasser in die Lagune von Venedig drückt. Bei normalen Gezeiten steigt der Wasserspiegel bis zu 90 Zentimeter. Fällt die Flut höher aus, wird von „Acqua alta“ gesprochen.
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nur 1966 stand das Wasser mit 194 cm noch höher in der Lagune. Grund für die Überflutung ist eine unglückliche Kombination von Vollmond, auflandigem Sturm und Starkregen, der stundenlang auf Venedig niederprasselte. www.vulkane.net/…/venedig-hochwas…
Mir vsjem
"Nur 1966 stand das Wasser mit 194 cm noch höher in der Lagune. Grund für die Überflutung ist eine unglückliche Kombination von Vollmond, auflandigem Sturm und Starkregen, der stundenlang auf Venedig niederprasselte.

Grund für die Überflutung sind die Vorboten und Warnzeichen von oben (früher sagte man "Fingerzeig Gottes")!
Bringt man doch in den Medien wieder einmal die Sache in Zusammenha…More
"Nur 1966 stand das Wasser mit 194 cm noch höher in der Lagune. Grund für die Überflutung ist eine unglückliche Kombination von Vollmond, auflandigem Sturm und Starkregen, der stundenlang auf Venedig niederprasselte.

Grund für die Überflutung sind die Vorboten und Warnzeichen von oben (früher sagte man "Fingerzeig Gottes")!
Bringt man doch in den Medien wieder einmal die Sache in Zusammenhang mit der Klimaerwärmung. Man glaubt es kaum! Gleichzeitig ist davon die Rede, das die letzte ähnliche Flut in Venedig vor 53 Jahren stattfand. Hat damals auch die närrische Welt vom Klimawandel gefaselt?
Schaut man in den Wäldern auf jene gekennzeichneten Bäume, die noch weggefegt werden sollen und betrachtet man deren Rinde, ist sie total einwandfrei, ohne jede Beschädigung. Keine schadhafte Rinde durch Borkenkäfer! Die Borkenkäfergeschichte ist gerade recht, unsere deutschen Wälder zunichte zu machen. Die Wälder sind doch der beste Klimaschutz! Inzwischen geht man schon über die Parks, die Alleebäume, aber auch über wertvolle Sträucher wie Haselnüsse, Weißdorn, Schlehen, Palmkätzchen u.a.
Seht Ihr denn das alles nicht?
Theresia Katharina likes this.
1966 wurde Osttirol und Oberkärnten zweimal von Naturkatastrophen heimgesucht; im August und im November. Im November fuhren wir eine ganze Woche lang mit dem Caterpillar-in der Schaufel sitzend oder stehend- das Bachbett hinunter Richtung Lienzer Hauptschule ...wenn der Fahrer gut aufgelegt war, durften wir dies auch am Nachmittag am Heimweg! (Heute säße der Fahrer schon im Knast, samt unseren …More
1966 wurde Osttirol und Oberkärnten zweimal von Naturkatastrophen heimgesucht; im August und im November. Im November fuhren wir eine ganze Woche lang mit dem Caterpillar-in der Schaufel sitzend oder stehend- das Bachbett hinunter Richtung Lienzer Hauptschule ...wenn der Fahrer gut aufgelegt war, durften wir dies auch am Nachmittag am Heimweg! (Heute säße der Fahrer schon im Knast, samt unseren Eltern und Lehrern, wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht etc...) Niemand sprach von Klimawandel oder sonstigen Phänomenen, es war einfach so und man nahm die Wetterkapriolen ganz einfach als solche hin! de.wikipedia.org/wiki/Novemberunwette…
„Dunkle und stürmische Nacht“
Hinter dem rekordverdächtigen Hochwasser stehen auch starke Windböen. Es war eine „dunkle und stürmische“ Nacht, teilte Venedigs Fenice-Theater via Twitter mit. Es gab Wassereinbrüche, die Stromversorgung und das Brandmeldesystem funktionierten nicht, berichtete Intendant Fortunato Ortombina. Die für Mittwoch geplanten Proben für die Saisoneröffnung mit Giuseppe …More
„Dunkle und stürmische Nacht“
Hinter dem rekordverdächtigen Hochwasser stehen auch starke Windböen. Es war eine „dunkle und stürmische“ Nacht, teilte Venedigs Fenice-Theater via Twitter mit. Es gab Wassereinbrüche, die Stromversorgung und das Brandmeldesystem funktionierten nicht, berichtete Intendant Fortunato Ortombina. Die für Mittwoch geplanten Proben für die Saisoneröffnung mit Giuseppe Verdis „Don Carlo“ wurden abgesagt. „Die Herausforderung für unser Theater und für die Stadt Venedig ist es, die Saison planmäßig am 24. November öffnen zu können“, sagte Ortombina nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
orf.at/video/
Der Markusdom wurde in seiner Geschichte seit dem 9. Jahrhundert nur fünfmal ähnlich heftig überschwemmt. Insgesamt nahmen in Venedig die Fälle von „Acqua alta“ in den vergangenen Jahren deutlich zu. Der bisherige Rekord von 1,94 Metern stammt vom November 1966. Der am Dienstag kurz vor Mitternacht gemessene Wert von 1,87 Metern lag nur noch knapp darunter.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
M.RAPHAEL
Gefallen tut mir das nicht. Venedig ist nicht so weit weg und wir sind ein wenig verliebt, aber nur noch außerhalb der Saison. Auch mich hat das Venedig Hochwasser einmal erwischt. Selbst meine Stiefel haben mich nicht schützen können. Es war nass. Aber es ist Venedig und da verzeiht man.
Eva likes this.
Aufgrund der starken Schneefälle sind besonders in Osttirol auch einige Straßen gesperrt, so etwa die Drautalstraße bei Abfaltersbach oder die Villgratener Straße zwischen Innervillgraten und Kalkstein. Auch die Drautalbahn wurde zwischen Lienz und Innichen gesperrt. Auf der Brennerautobahn und am Zirler Berg gab es immer wieder Probleme wegen der winterlichen Verhältnisse. tirol.orf.at/stories/…More
Aufgrund der starken Schneefälle sind besonders in Osttirol auch einige Straßen gesperrt, so etwa die Drautalstraße bei Abfaltersbach oder die Villgratener Straße zwischen Innervillgraten und Kalkstein. Auch die Drautalbahn wurde zwischen Lienz und Innichen gesperrt. Auf der Brennerautobahn und am Zirler Berg gab es immer wieder Probleme wegen der winterlichen Verhältnisse. tirol.orf.at/stories/3021414/