Frage an Stefan Heße (Bischof von Hamburg)

Exzellenz,

Wie Sie wissen, verurteilen die Heilige Schrift, die Heilige Tradition, der Katechismus und der Papst Franziskus, dass Werbung für Homosexualität gemacht wird.

In diesem Sinne könnten Sie uns bitte erklären, wieso lassen Sie zu, dass die protestantische Buchhandlung („Dom-Info“), die sich neben dem Mariendom befindet (Hamburg), für die LGBT Lobbys wirbt? Zwar ist diese Buchhandlung protestantisch, aber sie „verkauft sich“ als katholisch (alle Leute glauben, dass sie katholisch ist), und dies ist ein Betrug, der noch mehr Verwirrung in der Kirche bringt.

Also Exzellenz, bewegen Sie sich bitte sofort, und zeigen Sie diese pro LGBT Buchhandlung an. Diese Buchhandlung muss deutlich zeigen, dass sie protestantisch ist (was sie nicht macht, um Geld zu verdienen und Katholiken in noch mehr

Verwirrung zu bringen). Machen Sie Ihren Job Bischof Heße. Das Ziel ist der Wahrheit, die die Kirche uns lehrt, treu zu sein, und nicht vor dem Altar des Feminismus und der Homo-Lobbys zu kriechen.
In Christus,

Jean-Pierre Aussant
ingrid kaletka
Dieser feine Herr hat sogar zugestimmt, dass es in Hamburg eine Zusammenlegung des Religionsunterrichtes geben soll - Synkretismus pur. JESUS CHRISTUS wird ganz offen an den Rand gedrängt. Das wird nicht ohne Folgen bleiben.
Klar Text
kyriake
Hat Erzbischof Burger im Bistum Freiburg schon vor etlichen Jahren getan!! 😤😰😡
kyriake
Wie der sel. Mystikerin Anna Katharina Emmerich in einer Visionen gezeigt wurde, geben sich die häretischen (und vielleicht auch sexuell abartigen) Bischöfe, an ihrem verschrobenen Aussehen und ihrer verzerrten Gestalt zu erkennen. Auch ein unlauterer Blick, samt düsterer Aura sprechen mehr als tausend Bände.
Klar Text
Sind Sie sicher, daß Sie das Bild eines Bischofs anschauen oder in den Spiegel ?
jean pierre aussant
Was meinen Sie genau? Das Bild des Schaufensters der Buchhandlung habe ich selbst genommen.
Klar Text
Bischof Heße hat diese Bücher bestimmt selbst gelesen. Sie wenden sich an den falschen. Erzbischof Heße äußert Respekt für Initiative #OutInChurch
jean pierre aussant
Eben nicht. Alles was ich mache, hat einen pädagogischen Hintergrund. Der Bischof muss, mit seinen Widersprüchen konfrontiert sein.
Klar Text
Wo ist da den ein Widerspruch ?
jean pierre aussant
Er behauptet weiter ein Bischof der Kirche zu sein. Das ist sein Widerspruch.