Clicks669
jean pierre aussant
8
Die Corona-Opposition | Dr. med. Ruediger Dahlke | QS24 02.04.2020 Wir leben in einer Demokratie und da sollte man offen über alles diskutieren können. Manchmal scheint es, dass nur sehr einseitig …More
Die Corona-Opposition | Dr. med. Ruediger Dahlke | QS24 02.04.2020

Wir leben in einer Demokratie und da sollte man offen über alles diskutieren können. Manchmal scheint es, dass nur sehr einseitig berichtet wird. Ich möchte Sie daher bitten, sich umfassend und in unterschiedlichen Quellen zu informieren. Seien Sie kritisch. Glauben Sie nicht alles, auch uns nicht. Wir geben uns zwar sowohl im Rahmen unserer Recherche wie auch in der Berichterstattung die grösste Mühe, Sie umfassend, offen und ehrlich zu informieren, können es aber nicht ausschliessen, dass sich die ein oder andere Fehlmeldung auch bei uns einschleichen kann. Hinterfragen Sie daher die Sachen und machen Sie sich ein eigenes Bild. Um unsere Demokratie und Freiheit zu schützen ist es von grösster Wichtigkeit, die weitere gesellschaftliche, politische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung zu verfolgen und vielleicht auch mal den Mund aufmachen, wenn man merkt, dass eine falsche Richtung eingeschlagen wird. Niemand von den Zuschauern, selbst diejenigen, die im Krieg waren, hat vermutlich eine solche Einschränkung der Rechte in der Vergangenheit erfahren müssen. Es dreht sich aktuell alles um Corona und den Schutz der Gesundheit. Die Gesundheit ist aber nicht das einzige Gut, das geschützt und verteidigt werden muss. Zu den schützenswerten Gütern zählen auch unsere Grundrechte, die Wirtschaft, das soziale Miteinander usw. Man muss also alles in die Waagschale werfen, um entscheiden zu können, welchen Preis man bereit ist zu zahlen, um ein Gut zu retten, dafür aber andere Güter zu opfern. Man muss sich fragen, ob der Preis den wir zahlen, angemessen ist? Ist diese Pandemie tatsächlich so verheerend, dass es gerechtfertigt ist, die komplette Wirtschaft zu zerstören, Arbeitsplätze zu opfern, die Menschen voneinander zu distanzieren, sie aufmuntern, andere zu denunzieren usw.? Ist das eine gesellschaftliche Entwicklung, die wir wollen? Es gibt unzählige Fragen, die man sich jetzt und künftig stellen sollte und vielleicht stellen muss. Zumindest muss es aber möglich sein, diese Fragen in einer Demokratie offen diskutieren und das Pro und Contra abwägen zu können. Und dies, ohne befürchten zu müssen, für seine – vielleicht andere – Meinung verunglimpft und verurteilt zu werden. Diese Oppositions-Sendung soll Sie anregen, kritisch die Quellen der Informationen zu hinterfragen. Vielen Dank. Gast: Dr. med. Rüdiger Dahlke Moderator: Alexander Glogg #Covid19 #QS24 #Schweizer #Privatfernsehen #RuedigerDahlke #Corona
DrMartinBachmaier
Was mich hier stört, ist, dass die Menschen es nicht begreifen, dass "Demokratie" alles andere als schützenswert ist. Die ist uns nach dem Ersten Weltkrieg ungewollt übergestülpt worden.
Ist es denn nicht fürchterlich, dass man immer wieder mal eine Gruppe von Menschen erschießen muss, um Volkes Meinung wieder in die gewollte Richtung zu bringen? Gut, sowas ist ja nur nötig, wenn die Propaganda …More
Was mich hier stört, ist, dass die Menschen es nicht begreifen, dass "Demokratie" alles andere als schützenswert ist. Die ist uns nach dem Ersten Weltkrieg ungewollt übergestülpt worden.
Ist es denn nicht fürchterlich, dass man immer wieder mal eine Gruppe von Menschen erschießen muss, um Volkes Meinung wieder in die gewollte Richtung zu bringen? Gut, sowas ist ja nur nötig, wenn die Propaganda allein nicht mehr greift. Ohne Demokratie könnte man aber sogar auf diese verzichten.
Heilwasser
Ein Mann mit Herz und Hirn. 🤗
Faustine 15
Der ist Esoteriker nichts für mich.
Liberanosamalo
www.youtube.com/watch

Diesen Erfahrungsbericht von Dr. Tobias Schindler sollte sich jeder anhören - und dann entscheiden, was von der Beatmung zu halten ist @Eremitin
Mk 16,16
Super-Link! Danke für die Information!
Eremitin
Stimmt alles, aber der Gesundheitsschutz der Menschen geht vor Wirtschaft. Schaut euch nur die Videos zur Beatmung in den Krankenhäusern an....dann versteht man das auch.
Tina 13
„Zu den schützenswerten Gütern zählen auch unsere Grundrechte, die Wirtschaft, das soziale Miteinander usw. Man muss also alles in die Waagschale werfen, um entscheiden zu können, welchen Preis man bereit ist zu zahlen, um ein Gut zu retten, dafür aber andere Güter zu opfern. Man muss sich fragen, ob der Preis den wir zahlen, angemessen ist?“
Tina 13
„Niemand von den Zuschauern, selbst diejenigen, die im Krieg waren, hat vermutlich eine solche Einschränkung der Rechte in der Vergangenheit erfahren müssen.“