Bibiana
An Altar, Kanzel und Außenwand einer Kirche die Regenbogen-Fahne flattern zu lassen - ist nicht das richtige Zeichen.
Dagegen der Regenbogen Gottes, zum Zeichen des Friedens und der Versöhnung einst in den Himmel gesetzt, hat zudem 7 Farben.
Vates
1. Dank an Pfr. Spätling für die Übernahme des hochwichtigen Zitats von Mélanie Calvat, der
verfemten Seherin von La Salette!

2. Der besagte Pfr. vom Ammersee ist unentschuldbar, wenn er einem öffentlichen Sünder wie
diesem "Maskenminister" die hl. Kommunion gespendet hat!
Die pflichtgemäße Verweigerung wäre ein unübersehbares Zeichen gewesen!
Joseph Franziskus
Wirklich schlimm, in welche Richtung sich die katholische Amtskirche heute entwickelt. Grauenhaft!!! Alleine das ist schon ein Grund für mich, aber natürlich auch für viele andere Katholiken, keine Kirchen und Kapellen mehr zur hl. Messe, oder auch zum Sakramentenempfang und bei seelsorgerischen Belangen aufzusuchen. Es ist mir ein Gräuel, bei einen Priester, von dem ich die hl. Sakramente …More
Wirklich schlimm, in welche Richtung sich die katholische Amtskirche heute entwickelt. Grauenhaft!!! Alleine das ist schon ein Grund für mich, aber natürlich auch für viele andere Katholiken, keine Kirchen und Kapellen mehr zur hl. Messe, oder auch zum Sakramentenempfang und bei seelsorgerischen Belangen aufzusuchen. Es ist mir ein Gräuel, bei einen Priester, von dem ich die hl. Sakramente empfangen werde, von dem ich aber weiß, das er schwul ist. Ich könnte keinen Priester vertrauen und es wäre für mich beinahe unmöglich, mich so jemanden anzuvertrauen, wenn ich weiß, das er im Stande der Todsünde lebt, wenn er die hl. Messe zelebriert und Beichte hört usw. Man Stelle sich vor, man kommt in eine Kirche, um zu beichten und es belastet dabei auch eine schwere Sünde im 6. Gebot das Gewisse und der Altar dieser Kirche, wird durch ein Regenbogentuch entweiht. Womöglich bekennt sich dann dieser Priester, bei den man in der Beichte eine schwere sexuelle Verfehlung bekennt, sich selbst dann als ein Sodomit. Es liegt dann sehr nahe, das dieser Mensch diese Sünde verleugnet, da diese Leute sich ja nicht länger als Sünder sehen. Nein, ich kann mich keinen schwulen Priester anvertrauen. Ganz davon abgesehen, das diese Priester meistens überzeugte Modernisten sind und liturgisch völlig daneben liegen. Es ist furchtbar, welchen Weg diese Amtskirche geht. Natürlich ist das alles nicht ganz neu und seine Vorgänger haben ja bereits die hl. Liturgie zerstört, aber natürlich geht dieser Papst hierbei noch einmal einen großen Schritt weiter. M. E. ist er mit keinem seiner Vorgänger zu vergleichen.
rumi
Insbesondere die katholische Kirche ist kaum noch Vertreter Gottes, nicht die Partei Gottes in dieser Welt, sondern Dienerin der Eine-Welt-Religion, die ganze Priesterschaft, inklusive Papst ist zu einem lächerlichen Witzfiguren-Kabinett geworden. Wer will die noch ernst nehmen mit ihrem Geschwafel von Liebe und Barmherzigkeit, vorallem die Pornoinsdustrie lacht sich da zu Tode, da doch das …More
Insbesondere die katholische Kirche ist kaum noch Vertreter Gottes, nicht die Partei Gottes in dieser Welt, sondern Dienerin der Eine-Welt-Religion, die ganze Priesterschaft, inklusive Papst ist zu einem lächerlichen Witzfiguren-Kabinett geworden. Wer will die noch ernst nehmen mit ihrem Geschwafel von Liebe und Barmherzigkeit, vorallem die Pornoinsdustrie lacht sich da zu Tode, da doch das deutsche Episkopat beispielsweise als Mit-Inhaber des Pornogeschäfts Beate Uhse Millionen verdient.
Pater Jonas
Es wird höchste Zeit dass solche Ausbildungsstätte verschwinden. Was es braucht sind wahre tradiotionelle katholische, also nach Pius V. Alles andere ist für den Teufel und seine Ideologie
a.t.m
Seit dem Unseligen VK II wird versucht uns in indoktrinärer Art und Weise einzureden das "Gut = Böse und Böse = Gut" sei, und dazu gehört eben auch uns einzureden das die 9 Fremden Sünden siehe:

1. zur Sünde raten
2. andere zur Sünde auffordern
3. in die Sünden anderer einwilligen
4. andere zurSünde reizen
5. die Sünde nanderer loben
6. zur Sünde schweigen
7. die Sünde nicht strafen
8. zur Sünde…More
Seit dem Unseligen VK II wird versucht uns in indoktrinärer Art und Weise einzureden das "Gut = Böse und Böse = Gut" sei, und dazu gehört eben auch uns einzureden das die 9 Fremden Sünden siehe:

1. zur Sünde raten
2. andere zur Sünde auffordern
3. in die Sünden anderer einwilligen
4. andere zurSünde reizen
5. die Sünde nanderer loben
6. zur Sünde schweigen
7. die Sünde nicht strafen
8. zur Sünde helfen
9. anderer Sünde verteidigen

keine Sünden sondern sind, sondern das es gut ist so zu handeln. Dies ist aber genau das was die aus dem Unseligen VK II hervor gekrochene und vom Himmel prophezeite "AFTERKIRCHE" praktizierst, Unselige - Unheilige zu Seligen und Heiligen sprechen, Verhöhnungen - Verspottungen und Blasphemisches als Heilige Messe ausgeben, Hass auf Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche als Gottgewollt auszugeben. Usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus
@Joseph Franziskus Solange sie, die Schwulen, unter sich bleiben ... ! Genau das ist der springende Punkt ! Heute werden sie bewusst in die Öffentlichkeit gezerrt und als bekennende Helden, gefeiert ! Früher hätte sich dieser Mensch als Betroffener still verhalten und heute prahlt ein schwuler Minister in der Regierung mit seinem Mann ! Die Regierung und die meisten Parteien sind derart gottlos,…More
@Joseph Franziskus Solange sie, die Schwulen, unter sich bleiben ... ! Genau das ist der springende Punkt ! Heute werden sie bewusst in die Öffentlichkeit gezerrt und als bekennende Helden, gefeiert ! Früher hätte sich dieser Mensch als Betroffener still verhalten und heute prahlt ein schwuler Minister in der Regierung mit seinem Mann ! Die Regierung und die meisten Parteien sind derart gottlos, dass sie die Schwulität gleichsam als eine Religion erheben. Das muss man hinnehmen, aber nicht hinnehmen darf man, dass es in der Kirche Priester gibt, die meinen diese Sünde auch noch segnen zu müssen ... !
a.t.m
@alfredus aber auch wenn sie unter sich bleiben würden, so gilt ja doch

2 Timotheus 4. 1 - 2 Ich beschwöre dich bei Gott und bei Christus Jesus, dem kommenden Richter der Lebenden und der Toten, bei seinem Erscheinen und bei seinem Reich: Verkünde das Wort, tritt dafür ein, ob man es hören will oder nicht; weise zurecht, tadle, ermahne, in unermüdlicher und geduldiger Belehrung.

Aber es ist …More
@alfredus aber auch wenn sie unter sich bleiben würden, so gilt ja doch

2 Timotheus 4. 1 - 2 Ich beschwöre dich bei Gott und bei Christus Jesus, dem kommenden Richter der Lebenden und der Toten, bei seinem Erscheinen und bei seinem Reich: Verkünde das Wort, tritt dafür ein, ob man es hören will oder nicht; weise zurecht, tadle, ermahne, in unermüdlicher und geduldiger Belehrung.

Aber es ist nun eben eingetreten was Gott der Herr im gleichen Absatz angekündigt hat, siehe

2 Timotheus 4. 3 - 4 Denn es wird eine Zeit kommen, in der man die gesunde Lehre nicht erträgt, sondern sich nach eigenen Wünschen immer neue Lehrer sucht, die den Ohren schmeicheln; und man wird der Wahrheit nicht mehr Gehör schenken, sondern sich Fabeleien zuwenden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus
Ich hatte früher nie Kontakt zu irgendwelchen Schwulen. Hauptsächlich wohl deswegen störte es mich persönlich nicht, was sie treiben, solange sie unter sich blieben. Heute werden einen Schwule regelrecht ins Bewusstsein gehämmert. Ständig wird deren alternativer Lebensstil, im TV und anderen Medien, uns Normalen, regelrecht angepriesen und zwar immer als etwas tolles und beinahe für jedermann …More
Ich hatte früher nie Kontakt zu irgendwelchen Schwulen. Hauptsächlich wohl deswegen störte es mich persönlich nicht, was sie treiben, solange sie unter sich blieben. Heute werden einen Schwule regelrecht ins Bewusstsein gehämmert. Ständig wird deren alternativer Lebensstil, im TV und anderen Medien, uns Normalen, regelrecht angepriesen und zwar immer als etwas tolles und beinahe für jedermann erstrebenswert. Es ist eine der wenigen gesellschaftlichen Tabus, den schwulen Lebensstil und deren Selbstdarstellung in der Öffentlichkeit negativ zu beurteilen. Man hat es zu akzeptieren, wenn sie halbnackt in den Straßen der Großstädte, ihre Paraden abhalten. Es gibt quasi nichts, was diesen Menschen Grenzen aufzeigt, aber wenn man sich dadurch genervt fühlt und das auch noch auszusprechen wagt, bedeutet das, das man gesellschaftlich inzwischen g
geächtet und ausgegrenzt wird. Ist mir aber nun auch schon egal, ich fühle mich inzwischen sehr genervt und belästigt. Mich wiedert deren aufdringliches Gehabe langsam wirklich an. Und es nervt einfach, das einen das ständig präsentiert wird. Es hat sich etwas getan in Deutschland, seit dem Auftreten der grünen Weltverbesserer und Deutschland hasser.
Theresia Katharina
Das sind die Christen, die sich das Evangelium hinbiegen, wie sie es brauchen können.
Escorial
Solche falschen Pfarrer halten sich bei ihren Orgien meist am Schulranzen fest...es sind aber trotzdem wenige, welche die vielen zölibattreuen Priester des guten Rufes berauben. Jeder wird sich für seine eigenen Sünden verantworten.
Tina 13
Carlus shares this
30
Wie uns China lehrt, so wird es im Umgang mit der wahrhaften Katholischen Kirche werden. Ausgenommen der angeblich religiöse Freizeitclub Besetzter Raum und sein Führer*innen mit Bergoglio dem Falschen Propheten und dämonischen, freimaurerischen Gegenpapst.
Theresia Katharina
Ein Mann mit bekannter Homosexualität darf nach überlierter Lehregar nicht zum katholischen Priester geweiht werden. Wenn dennoch, ist er sofort zu suspendieren. In der Bibel steht, dass praktizierte Homosexualität dem Herrn ein Greuel ist.
Der Wahr_sager Bert
Homosexualität hat in Wahrheit mehr mit Narzismus zu tun alls mit echter reiner Liebe.
Erich Foltyn
vor allem wird einen eine Toleranz diktiert mit einer Härte wie beim Hitler und keiner wird sagen, was er bereit ist dafür zu tun, daß man ihn toleriert. Aber diese Geisteshaltung wird bereits auf immer mehr Gebieten praktiziert und heraus kommen wird eine internationale, menschenverachtende Diktatur, die jeder Beschreibung spottet. Ich habe mir einen sorgenfreien Lebensabend gewünscht, aber ich …More
vor allem wird einen eine Toleranz diktiert mit einer Härte wie beim Hitler und keiner wird sagen, was er bereit ist dafür zu tun, daß man ihn toleriert. Aber diese Geisteshaltung wird bereits auf immer mehr Gebieten praktiziert und heraus kommen wird eine internationale, menschenverachtende Diktatur, die jeder Beschreibung spottet. Ich habe mir einen sorgenfreien Lebensabend gewünscht, aber ich werde bis an mein Lebensende jeden Tag mit dem Corona herum tun, obwohl ich ständig zuhause bin.
Erich Foltyn
die Regierung sinnt Tag und Nacht, wie sie den Ungeimpften das Leben zerstören können und die Schwulen haben keine anderen Sorgen, als die Leute zu schikanieren. Und das soll eine Kirche sein.
alfredus
Tierischer als jedes Tier zu sein ... ! Das scheint die Homo-Bewegung anzustreben und findet Ihre Anhänger auch unter den Priestern ! Münster war früher wie viele katholische Städte ein Zentrum des Glaubens. Das ist es schon lange nicht mehr, denn die Priesterausbildung und was damit zusammen hängt, sind das Gegenteil geworden. Die Bischöfe und nicht nur der von Münster, liegen fest in einem …More
Tierischer als jedes Tier zu sein ... ! Das scheint die Homo-Bewegung anzustreben und findet Ihre Anhänger auch unter den Priestern ! Münster war früher wie viele katholische Städte ein Zentrum des Glaubens. Das ist es schon lange nicht mehr, denn die Priesterausbildung und was damit zusammen hängt, sind das Gegenteil geworden. Die Bischöfe und nicht nur der von Münster, liegen fest in einem Tiefschlaf und merken so nicht, dass sie von den Dämonen beherrscht werden ! Es ist ja bekannt, dass die Unterwelt den Glauben nur beherrschen kann, wenn sie die Glaubenswächter in ihren Bann bekommt und das geschieht seit dem unseligen Konzil !
Die Bärin
Dieser "Priester" ist eine einzige Gotteslästerung! Es ist eine Zumutung, oben abgedruckten Text zu lesen! Der in den Homo-Farben schwelgende Bock bezichtigt JESUS, unseren HERRN und ERLÖSER, der Homosexualität!! Er schreibt: "Ich wünsche mir eine Kirche, die - gründend auf das Liebesgebot Jesu "Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe (Joh 15,12)"! Weiter schreibt er: "Ich wünsche mir eine …More
Dieser "Priester" ist eine einzige Gotteslästerung! Es ist eine Zumutung, oben abgedruckten Text zu lesen! Der in den Homo-Farben schwelgende Bock bezichtigt JESUS, unseren HERRN und ERLÖSER, der Homosexualität!! Er schreibt: "Ich wünsche mir eine Kirche, die - gründend auf das Liebesgebot Jesu "Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe (Joh 15,12)"! Weiter schreibt er: "Ich wünsche mir eine Kirche, die die Vielfalt der verschiedenen Lebensentwürfe und Liebesgeschichten nicht nur anerkennt, sondern sie auch feiert und darin ehrlich und verantwortlich in aller Freiheit um Gottes Segen bittet." Und: "Schon ein Blick in die biblische Schöpfungsgeschichte verrät uns, dass der Mensch ein Gegenüber für seine Liebe braucht." Er, Brüggemann, verlangt tatsächlich, dass GOTT das Werk Satans segnet!! Dass er die Bibel, zumindest die Schöpfungsgeschichte, gelesen hat, gibt er zu. Verstanden hat er sie aber nicht! "Der Mensch braucht ein Gegenüber für seine Liebe". Ja, das ist richtig! Der Mensch braucht ein GEGENÜBER, aber kein Spiegelbild! Deshalb heißt es im Schöpfungsbericht "Als Mann und Frau schuf er sie"! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Es heißt auch "Wachset und mehret euch" (und nicht "Adoptiert die Kinder von denen, die wachsen und sich vermehren")!
Erich Foltyn
als Priester Jesus des Homosex zu beschuldigen, ist gehirnkrank. Der gehört in die Klapsmühle
Sunamis 49
Aquila
2. Petrusbrief 2, 6-9 Auch die Städte Sodom und Gomorra hat er eingeäschert und zum Untergang verurteilt, als ein Beispiel für alle Gottlosen in späteren Zeiten. Den gerechten Lot aber, der unter dem ausschweifenden Leben der Gottesverächter litt, hat er gerettet; denn dieser Gerechte, der mitten unter ihnen wohnte, musste Tag für Tag ihr gesetzwidriges Tun sehen und hören, und das quälte den …More
2. Petrusbrief 2, 6-9 Auch die Städte Sodom und Gomorra hat er eingeäschert und zum Untergang verurteilt, als ein Beispiel für alle Gottlosen in späteren Zeiten. Den gerechten Lot aber, der unter dem ausschweifenden Leben der Gottesverächter litt, hat er gerettet; denn dieser Gerechte, der mitten unter ihnen wohnte, musste Tag für Tag ihr gesetzwidriges Tun sehen und hören, und das quälte den gerechten Mann Tag für Tag. Der Herr kann die Frommen aus der Prüfung retten; bei den Ungerechten aber kann er warten, um sie am Tag des Gerichtes zu bestrafen, besonders die, die sich von der schmutzigen Begierde ihres Körpers beherrschen lassen und die Macht des Herrn verachten.
(Römerbrief 1, 24-32) Deshalb überließ sie GOTT den schimpflichsten Leidenschaften. Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen. Ebenso gaben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in ihrer Begierde gegeneinander: Männer trieben mit Männern Unzucht und empfingen so den gebührenden Lohn für ihre Verirrung. (…) Sie kennen wohl GOTTES Satzung, dass alle, die solches tun, den Tod verdienen; dennoch verüben sie es nicht nur selbst, sondern spenden noch denen Beifall, die so handeln.
Thomas Moore
Ich wünsche mir eine Kirche, die sich nach den Meinungen der Menschen richtet und dem Zeitgeist huldigt.
Ich wünsche mir eine Kirche, in der GOTT mit Seinen anspruchsvollen Forderungen nicht vorkommt, weil jeder nach seiner Fasson leben kann und trotzdem gesegnet ist.
Ich wünsche mir eine Kirche, die entsprechend der Intention CHRISTI überflüssig geworden ist und abgeschafft gehört, die aber aus …More
Ich wünsche mir eine Kirche, die sich nach den Meinungen der Menschen richtet und dem Zeitgeist huldigt.
Ich wünsche mir eine Kirche, in der GOTT mit Seinen anspruchsvollen Forderungen nicht vorkommt, weil jeder nach seiner Fasson leben kann und trotzdem gesegnet ist.
Ich wünsche mir eine Kirche, die entsprechend der Intention CHRISTI überflüssig geworden ist und abgeschafft gehört, die aber aus Gründen des Einsatzes für Diversität, Klimaschutz und für Flüchtlinge ihre Aufgabe zu erfüllen hat.
Ich wünsche mir eine Kirche, in der der Mensch im Mittelpunkt steht. Und zwar der diskriminierte Mensch und sich die schweigende Mehrheit der lauten, frivolen und satanischen Minderheit fügt.
Ich wünsche mir eine Kirche...
papperlapapp
Kirchenkätzchen
Wenn das einmal der eine oder andere Bischof lesen würde!
Paul Ajuts
die dämonische flagge gehört nicht ins haus gottes
Erich Foltyn
immer fangen sie mit der Liebe an, damit sie ihren Schmutz verabsolutieren.
Erich Foltyn
die Regenbogenfahne auf der Kanzel, das wären die Fluchtfarben für mich.
Hl.Rupert
Das ist nicht die Fahne des Regenbogens, sondern das ist die Teufelsfahne. Die Spektralfarben des Regenbogens sind SIEBEN an der Zahl. Die Fahne des Teufels (Nachäffer Gottes) hat nur SECHS Farben! Ja Erich, davor flieht man!