Clicks986
de.news
7

Kardinal Hollerich “offen für Priesterinnen”

Mit dem üblichen verlogenen Zick-Zack-Gerede hat sich der Luxemburger Kardinal Jean-Claude Hollerich für die Einführung [ungültig geweihter] Priesterinnen ausgesprochen.

Es sage zwar nicht, dass Frauen Priesterinnen werden „müssen“, weil er das [seltsamerweise] ganz einfach nicht wisse. Aber er sei trotzdem "offen" dafür.

Für ihn reicht "die jetzige Situation" nicht aus: "Man muss sehen und merken, dass Frauen Mitspracherecht in der Kirche haben.“ Das Konzept "Mitspracherecht" ist in der Bibel nicht bezeugt.

Hollerich sagte vor KNA.de (13. September), dass er „sehr großen Respekt“ vor dem deutschen synodalen/suizidalen Weg habe. Dieser stelle „sehr große Fragen“, die „gestellt werden müssen“ - obwohl dort nur die alten Ladenhüter aufgekocht werden.

Für Hollerich ist es "schwer", wenn er sieht, „dass einzelne deutsche Bischöfe über Segnungen homosexueller Paare nachdenken“ und er dann hört, „was Bischöfe in Polen zu solchen Themen äußern“.

Die nächste Enzyklika von Franziskus Fratelli tutti ist für Hollerich nicht politisch korrekt genug: „Ich sage lieber: Fratelli e sorelle tutti, also: alle Brüder und Schwestern“.

Hollerich ist auch der Vorsitzende der Kommission der EU-Bischfskonferenzen.

#newsUxoqaipqmq

Escorial
Die Judasschar wird immer größer. Bei den Aposten warens 11 Gute und ein Verbrecher...heute ist das Verhältnis faktisch genau umgekehrt..
Gab es nicht neulich erst eine Demonstration für die (ungültige) Frauenweihe? Seltsamerweise hat sich die gleiche Gruppe dann auch noch für den Massenmord der Abtreibung ausgesprochen.
Liebe Leute, die Kirche ist weder eine Firma, noch eine politische Partei, noch ist das Priesteramt ein Job, in dem man Karriere machen kann.
Erich Foltyn
Priesterinnen und dann Transvestiten- und Homoehen. Aber das sind nicht nur Minderheiten, sondern die absolute Mehrheit. Und das ist das Um und Auf der Religion, während wenn der Islam kommt, alles in die umgekehrte Richtung.
Simon Tolon
De Islam wird nur solange hofiert, wie er gegen das Christentum in Stellung gebracht werden kann (und umgekehrt). Die herrschende Klasse dieser Welt ist laizistisch, je nach Gusto und Nutzen, mehr oder weniger radikal. Und die modernen Elitebürger sind es auch.
Simon Tolon
Wenn man Priesterinnen will, dann muss man Priester abschaffen. Die beschränkte Ansicht dieser Sache unter dem Aspekt einer "Gleichberechtigung geht einfach fehl: Gleichberechtigung: Das Männer Matriarchat
Erich Foltyn
ich habe ja bereits verlangt, die Kirche solle nur mehr für Frauen da sein. Ist eh keine Mäzie der Priesterberuf. Man plagt sich und es kommt nix dabei heraus. Christus hat sich auch geplagt und was haben wir heute ?
Simon Tolon
@Erich Foltyn Wir haben auch heute noch alle Segnungen, die der Glaube hervorgebracht hat, institutionell und vor allem haben wir noch sein Wort. Wir sind nur im Begriff, das Christentum aufzugeben, ein Irrweg. Wir brauchen nur in Christus zu bleiben, wie es in Johannes 15,4 heißt, und Christus bleibt in uns: bibleserver.com/LUT.HFA.EU/Johannes15
(Gibt es eigentlich eine vernünftige katholisch…More
@Erich Foltyn Wir haben auch heute noch alle Segnungen, die der Glaube hervorgebracht hat, institutionell und vor allem haben wir noch sein Wort. Wir sind nur im Begriff, das Christentum aufzugeben, ein Irrweg. Wir brauchen nur in Christus zu bleiben, wie es in Johannes 15,4 heißt, und Christus bleibt in uns: bibleserver.com/LUT.HFA.EU/Johannes15
(Gibt es eigentlich eine vernünftige katholische Bibelübersetzung online?)