Gast6
151.9K
Klaus Elmar Müller
Was ist kritikwürdig daran, wenn ein Bischof einen Kindergarten besucht und heiter ist? Soll er was von Irlmaier und dem Antichrist erzählen?
Gast6
Nicht kritikwürdig, nett zum Anschauen.
Stelzer
Der jongliert mir sowieso zu viel
Aquila
Möge er mit ebensolchem Eifer und Können immer mutig alle Glaubenswahrheiten verkünden und wie ein guter Vater für seine Priester sein, indem er persönlich mit ihnen spricht, wenn sie ihn brauchen, zu ihnen steht, wenn sie ungerechterweise angeschwärzt werden usw.
Gast6
Man hört, dass sich Oster kaum um die Diözese kümmert. Das überlässt er dem Generalvikar. Der Bischof kümmert sich um Neu-Evangelisierung in Form von Ego-Shows.
Aquila
Dieser Generalvikar hat seine eigene Art, sich zu „kümmern”...
Heilwasser
Mit drei Kugeln jonglieren kann ich auch, aber was er macht, muss man wahrscheinlich weiterüben, sonst kann man's nimmer.
Hermias
Er gibt psychologisch ein falsches Image von sich: Im Gedächtnis der Kinder setzt er sich als Clown fest, nicht als Priester! Unkluges Verhalten.
kyriake
Oster ist nicht umsonst Salesianer Don Boscos: Auch der hl. Don Bosco hat damals die Kinder und Jugendlichen mit Gauklerstücken und Zauberkünsten in Bann gezogen und ihr Interesse am REICH GOTTES geweckt.
Bethlehem 2014
"Den Reinen ist ALLES rein!" Tit. 1, 15
Waagerl
Da ist was wahres dran. @Hermias
Mich hat schon immer gestört, wenn die Ministranten und Gemeindemitglieder, den Priester duzen!
philipp Neri
Toll? Finde ich nicht, wenn ich mir Ihre Propaganda zu Gemüte führe, einfach grandioses Hin- und Her-Geschubse 😉
RellümKath
Finde ich toll! Ich kann das nicht.
Tabuku Tana
So eine Einlage ist bestimmt gut und nett, aber leider kommt in diesem Bericht nicht vor, was er den Kindern sonst noch vom Reich Gottes erzählt hat.
kyriake
Für die Kinder ist es schon ein starkes Zeugnis, wenn ein echter Bischof sich für sie interessiert und sich mit ihnen abgibt - und das zu einer Zeit in der es Bischöfe nicht mal mehr für nötig halten die Firmungen selbst durchzuführen, sondern diese immer öfter auf irgendwelche Vertreter delegieren.