Clicks2.5K
de.news
23

Papst Franziskus half mit, in Italien die Euthanasie zu legalisieren

Italien hat am 14. Dezember die Euthanasie legalisiert. Gemäß dem neuen Gesetz können Italiener mit einer Patientenverfügung die medizinische Behandlung inklusive Ernährung und Wasser verweigern. Krankenhäuser und Ärzte werden gezwungen sein, zu kollaborieren.

Im November sagte Papst Franziskus vor der Päpstlichen Akademie für das Leben, dass lebensverlängernde Maßnahmen verweigert werden dürfen, ohne Ernährung und Wasser auszuschließen. Laut der Zeitung La Repubblica war die Rede von Franziskus notwendig „um den letzten Widerstand einiger Katholiken zu brechen und zumindest eine Gruppe von ihnen zu überzeigen, [dem Gesetz] zuzustimmen“.

Die italienischen Bischöfe haben sich nicht gegen das Gesetz ausgesprochen.

Bild: © Lara Farhadi, CC BY-NC, #newsLhezegdgsw
a.t.m
@Tobias.12 Sie haben es ja selber verlinkt, und nun geben sie Worte die PF sprechen hätte sollen oder besser gesagt sagen hätte müssen, die aber von einen Kardinal stammen als Worte PF aus um diesen zu verteidigen? Also ich kann ihre Argumentation nicht nachvollziehen. Aber eben durch diese Auslassung hat sich PF klar auf die Seite der Euthanasiebefürworter und aktiv Sterbehelferlobby gestellt. …More
@Tobias.12 Sie haben es ja selber verlinkt, und nun geben sie Worte die PF sprechen hätte sollen oder besser gesagt sagen hätte müssen, die aber von einen Kardinal stammen als Worte PF aus um diesen zu verteidigen? Also ich kann ihre Argumentation nicht nachvollziehen. Aber eben durch diese Auslassung hat sich PF klar auf die Seite der Euthanasiebefürworter und aktiv Sterbehelferlobby gestellt. "Wer schweigt Duldet" und wenn PF zum Verhungern und Verdursten eines Patienten schweigt, dann duldet er eben diese Abscheulichkeit. Und Vatikan history ist nicht das Offizielle päpstliche Presseorgan, sondern das ist nun einmal Radio Vatikan.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Usambara
@Anemone ".... Absichten, um den Papst bewusst zu schaden und damit echte Katholiken gegen Rom aufzuhetzen!" --->> Nein, keine Sorge, dazu braucht es uns nicht, das schafft er schon selbst mit seinen geschickten Formulierungen!
jmjilers
wenn er "ohne Ernährung und Wasser einzuschliessen" gesagt hätte, dann hätt er tatsächlich das gesagt, was Tobias verstanden hat; aber etwas NICHT ausschliessen heisst, etwas einschliessen, also "einschliesslich Brot und Wasser";
lieber Tobias, bist im auch auf den Leim gegangen :); so kompliziert reden, dass es auch anders rüber kommen kann, sowas nennt man Manipulation; ja, es zerbricht einem …More
wenn er "ohne Ernährung und Wasser einzuschliessen" gesagt hätte, dann hätt er tatsächlich das gesagt, was Tobias verstanden hat; aber etwas NICHT ausschliessen heisst, etwas einschliessen, also "einschliesslich Brot und Wasser";
lieber Tobias, bist im auch auf den Leim gegangen :); so kompliziert reden, dass es auch anders rüber kommen kann, sowas nennt man Manipulation; ja, es zerbricht einem das Herz, aber er ist kein aufrichtiger, eindeutiger, heller, klarer Mensch, Franz I
Regina pacis
Papst Franziskus half mit, in Italien die Euthanasie zu legalisieren Könnten wir denn bitte erfahren um welche Rede des Papstes es sich hierbei handelt? Ich kann diese nirgends wo finden. Danke!
Anemone
Die den Papst verleumdende Überschrift ist ungeheuerlich und entspricht nicht dem Willen des Hl.Vaters! Jeder, der nur einige Predigten des Hl. Vaters gehört hat, weiß wie er wirklich darüber predigt! Ich unterstelle dem Verfasser wiederholt böse, geradezu diabolische ( die Wirklichkeit verdrehende) Absichten, um den Papst bewusst zu schaden und damit echte Katholiken gegen Rom aufzuhetzen! Möge …More
Die den Papst verleumdende Überschrift ist ungeheuerlich und entspricht nicht dem Willen des Hl.Vaters! Jeder, der nur einige Predigten des Hl. Vaters gehört hat, weiß wie er wirklich darüber predigt! Ich unterstelle dem Verfasser wiederholt böse, geradezu diabolische ( die Wirklichkeit verdrehende) Absichten, um den Papst bewusst zu schaden und damit echte Katholiken gegen Rom aufzuhetzen! Möge er ( der Verfasser dieser sogenannten " news" sich bekehren und jeder, der ihn in dieser Absicht unterstützt! Ich verabschiede mich...
Usambara
@Roland Wolf --> Ich denke, wenn es so ist wie sie es unten beschrieben, hat das auch mit Euthanasie nichts zu tun.
Es ist dann einfach der Lauf der Dinge wie es immer schon war.
Auch ich habe meine Mutter bis zu ihrem Tode gepflegt, die letzten Tage vor ihrem Tod mußte ich ihr die Flüssig mit Pipette einflößen. Aber es war ein natürliches sterben - wäre nie auf den Gedanken gekommen sie bewußt …More
@Roland Wolf --> Ich denke, wenn es so ist wie sie es unten beschrieben, hat das auch mit Euthanasie nichts zu tun.
Es ist dann einfach der Lauf der Dinge wie es immer schon war.
Auch ich habe meine Mutter bis zu ihrem Tode gepflegt, die letzten Tage vor ihrem Tod mußte ich ihr die Flüssig mit Pipette einflößen. Aber es war ein natürliches sterben - wäre nie auf den Gedanken gekommen sie bewußt sterben zu lassen, wie es der Begriff Euthanasie ausdrückt.
Roland Wolf
@Sanctus Bonifatius Ich habe vor vielen Jahren in einem Altenheim gearbeitet und daher eine größere Anzahl von Menschen im Sterben begleiten müssen oder dürfen. Natürlich stellt niemand die Körperpflege ein, lagert nicht mehr um oder stellt keine Nahrung mehr zur Verfügung. Aber bei vielen Sterbenden setzt der Schluckreflex aus, das heißt sie können die Luftröhre beim Essen oder Trinken nicht …More
@Sanctus Bonifatius Ich habe vor vielen Jahren in einem Altenheim gearbeitet und daher eine größere Anzahl von Menschen im Sterben begleiten müssen oder dürfen. Natürlich stellt niemand die Körperpflege ein, lagert nicht mehr um oder stellt keine Nahrung mehr zur Verfügung. Aber bei vielen Sterbenden setzt der Schluckreflex aus, das heißt sie können die Luftröhre beim Essen oder Trinken nicht mehr ausreichend verschließen.

Meistens sind diese Menschen auch nicht mehr bei vollem Bewustsein. Sie können jetzt den Patienten durch Infusionen mit Flüssigkeit und Nahrung versorgen. Wenn auch nur eine kleine Chance auf Genesung besteht wird dies auch getan. In allen anderen Fällen führt dies nur zu einem oder zwei Tagen verlängerten Siechtum und wird daher für gewöhnlich unterlassen. Dies dürfte tatsächlich zu den "Außergewöhnlichen Maßnahmen" gehören.

Das unter Euthanasie zu verbuchen ist freundlich ausgedrückt eine Umdeutung des Begriffs.
kathport
Die Euthanasie ist eine gute Sache.
Mögen alle ihre Befürworter die Früchte des propagierten Todes ernten und sterben..

Dies ist wie mit der Verhütung.
Es verhüten immer die, deren Nachkommen weder die Welt
noch das Himmelreich Gottes gebrauchen kann.

Alles wird gut.
a.t.m
@Tradition und Kontinuität Als Krankenpfleger und vor allem als Notfallsanitäter habe ich eben auch die Erfahrung gemacht, das nicht der Mensch sondern eben nur alleine Gott der Herr den Zeitpunkt bestimmt, wann ein Mensch seine irdische Hülle ablegen darf. Wir leben eben auch in einer Zeit die von medizinischen Fortschritten geprägt ist. Und ja auch ich sehe es kritisch wenn das Leben künstlich …More
@Tradition und Kontinuität Als Krankenpfleger und vor allem als Notfallsanitäter habe ich eben auch die Erfahrung gemacht, das nicht der Mensch sondern eben nur alleine Gott der Herr den Zeitpunkt bestimmt, wann ein Mensch seine irdische Hülle ablegen darf. Wir leben eben auch in einer Zeit die von medizinischen Fortschritten geprägt ist. Und ja auch ich sehe es kritisch wenn das Leben künstlich mit allen Mitteln verlängert wird, aber wer bestimmt eben was wann wie und wo eingesetzt wird? Die Versicherung des Menschen, seine finanziellen Mitten oder doch die Gesellschaft und es ist eben auch zu erkennen das sich was die Euthanasie betrifft die Mentalität des 3 Reiches immer mehr und mehr durchsetzt, so nach dem Motto Volkswirtschaftlicher Schädling, Kosten Nutzen Rechnung, usw. . Altersgrenzen für Behandlungen

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Zu dem Kommentar von @Sanctus Bonifatius : Man kann doch nicht Kranke verhungern oder verdursten lassen. Das ist doch genauso Tötung.
Eugenia-Sarto
@Theresia Katharina Ja, ganz genau. Alle Gutgesinnten, Gläubige, Priester, Bischöfe, Kardinäle sollen endlich Mut haben und reden, ja schreien, denn die Welt stand noch nie so am Abgrund wie jetzt. Alles hängt von der Kraft und Heiligkeit der katholischen Kirche ab, die nur dann wirken kann, wenn ihre Glieder sich heiligen. Heute ist das Gebot der Stunde, die Wahrheit der Kirche zu verteidigen, …More
@Theresia Katharina Ja, ganz genau. Alle Gutgesinnten, Gläubige, Priester, Bischöfe, Kardinäle sollen endlich Mut haben und reden, ja schreien, denn die Welt stand noch nie so am Abgrund wie jetzt. Alles hängt von der Kraft und Heiligkeit der katholischen Kirche ab, die nur dann wirken kann, wenn ihre Glieder sich heiligen. Heute ist das Gebot der Stunde, die Wahrheit der Kirche zu verteidigen, laut!
Tradition und Kontinuität
@a.t.m.
Das sehe ich auch so, und etwas anderes habe ich auch nicht gesagt. Ich meine aber, dass ein Punkt kommt, wo es keinen Sinn mehr macht, das Leben mit allen künstlichen Mitteln zu verlängern. Hier sollte man einfach Gottes Willen, nämlich, dass in Leben zu Ende geht auch respektieren.
Roland Wolf
Das ist, bei aller Liebe, keine Euthanasie. Das ist im besten Falle geschehen lassen und sollte schlicht "den Patientenwillen beachten" genannt werden.
Euthanasie ist ein assistierter Selbstmord, bei dem dem Patienten Medikamente in lethalen Dosen zur Verfügung gestellt oder verabreicht werden. Der Begriff ist durch den Mißbrauch der Nationalsozialisten die damit schlicht den Mord an "lebensunwer…More
Das ist, bei aller Liebe, keine Euthanasie. Das ist im besten Falle geschehen lassen und sollte schlicht "den Patientenwillen beachten" genannt werden.
Euthanasie ist ein assistierter Selbstmord, bei dem dem Patienten Medikamente in lethalen Dosen zur Verfügung gestellt oder verabreicht werden. Der Begriff ist durch den Mißbrauch der Nationalsozialisten die damit schlicht den Mord an "lebensunwerten Menschen" bezeichneten und das ist meilenweit weg vom schlichten Sterben lassen.

Irgendwann ist bei jedem Menschen der Punkt erreicht wo alle weitere medizinische Hilfe nur noch Schmerzen bereitet und Heilung nicht mehr möglich ist. Gute Medizin versteht das und wird dann die Schmerzen so weit lindern das der Patient seinem Ende in Würde entgegen sehen kann.

Rein theoretisch könnte man das "Leben" jedes Menschen durch den Einsatz einer Herz-Lungenmaschine erheblich verlängern, darin liegt nur kein Sinn. Wenn wir also erkennen das nicht jede Behandlung zum Lebensende sinnvoll ist sollten wir den Willen des Patienten berücksichtigen welche denn sinnvoll und notwendig sind.

Und nein, das ist weder Selbstmord noch Euthanasie.
Theresia Katharina
Die Worte des hl.Bonifatius sind heute passender denn je:
Wir wollen nicht stumme Hunde sein, nicht schweigende Späher, nicht Mietlinge, die vor dem Wolf fliehen , sondern besorgte Hirten, die über die Herde wachen, die dem Großen und dem Kleinen, dem Reichen und dem Armen, jedem Stand und Alter, gelegen oder ungelegen, den Rat Gottes verkünden!
a.t.m
@Tradition und Kontinuität Auch ungeborene Kinder werden nicht gefragt ob sie nun leben oder sterben wollen, ebenso ist es eben auch bei Patienten die im Koma liegen und man daher deren wahre Wünsche die eben nur Gott dem Herrn bekannt sein dürften, es ist mir auch klar warum und wieso im Rahmen der Pro Euthanasie Bewegung (Pro Hölle Bewegung) fasst nur Pro Selbstmord (Sünde gegen das 5 Gebot) …More
@Tradition und Kontinuität Auch ungeborene Kinder werden nicht gefragt ob sie nun leben oder sterben wollen, ebenso ist es eben auch bei Patienten die im Koma liegen und man daher deren wahre Wünsche die eben nur Gott dem Herrn bekannt sein dürften, es ist mir auch klar warum und wieso im Rahmen der Pro Euthanasie Bewegung (Pro Hölle Bewegung) fasst nur Pro Selbstmord (Sünde gegen das 5 Gebot) eingestellte Menschen zu Wort kommen, warum nicht die Masse also diejenigen die Angst vor dem Sterben haben und sich nie und nimmer selber Ermorden würden, klar denn das wäre ja auch Geschäftsabtrünnig. Und immer muss ich daran denken dass einer der Vorkämpfer der Aktiven Sterbehilfe Walter Jens auf dem Sterbebett darum flehte "Nicht totmachen, bitte nicht totmachen."

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Es wird Zeit, dass es zu einer wahren Reform kommt.
Der fromme Papst Hadrian VI. fand die Kirche der Renaissance in einem Chaos vor, vor allem durch sittlich verkommene und verweltlichte Prälaten, Priester und Vorgängerpäpste.Darum verkündete er öffentlich sein Bekenntnis. Hier ein Auszug, für Rom zum Vorbild:
" Wir alle, Prälaten und Geistliche, sind vom Wege des Rechtes abgewichen, und es gab …More
Es wird Zeit, dass es zu einer wahren Reform kommt.
Der fromme Papst Hadrian VI. fand die Kirche der Renaissance in einem Chaos vor, vor allem durch sittlich verkommene und verweltlichte Prälaten, Priester und Vorgängerpäpste.Darum verkündete er öffentlich sein Bekenntnis. Hier ein Auszug, für Rom zum Vorbild:
" Wir alle, Prälaten und Geistliche, sind vom Wege des Rechtes abgewichen, und es gab schon lange keinen einzigen, der Gutes getan. Deshalb müssen wir alle Gott die Ehre geben und vor ihm uns demütigen; ein jeder von uns soll betrachten, weshalb er gefallen, und sich lieber selbst richten, als dass er von Gott am Tage seines Zornes gerichtet werde.
deshalb wollen wir allen Fleiss anwenden, damit zuerst der römische Hof, von welchem vielleicht alle diese Uebel ihren Anfang genommen, gebessert werde; dann wird, wie von hier die Krankheit gekommen ist, auch von hier die Gesundung beginnen..."
Carlus
1. Bergoglio hat sich den Namen Franziskus angeeignet, da er die angebliche Kirche mit dem neuen Geist seit 1958 endgültig zur Säule der Weltreligion machen wird, wie im die Auftraggeber den Auftrag erteilt haben,
2. Als religiöser Ast der NWO hat er an den Zielen der NWO einheitlich mitzuwirken und dazu gehört auch die Euthanasie gesellschaftsfähig zu machen,
Tradition und Kontinuität
Also, die Sache ist schon weniger klar als bei Abtreibung und Todesstrafe. Es gibt da eine Grauzone. Insofern kann ich auch Brazos zumindest teilweise zustimmen. "Der Natur ihren Lauf lassen" kann nicht in allen Fällen als Euthanasie bezeichnet werden.
Usambara
Wer ein Brett vor dem Kopf hat, nimmt leider selten ein Blatt vor den Mund!