01:00
h2onews.org
4.3K
Benedikt XVI.: Die Säkularisierung, Gefahr für Glauben und Kirche. Die Säkularisierung führt zu einer Geisteshaltung, in der für Gott kein Platz ist. Und aufgrund der vorherrschenden Kultur des …More
Benedikt XVI.: Die Säkularisierung, Gefahr für Glauben und Kirche.

Die Säkularisierung führt zu einer Geisteshaltung, in der für Gott kein Platz ist. Und aufgrund der vorherrschenden Kultur des Bildes, die uns Modelle der praktischen Verneinung Gottes aufdrängt, kommt es zu einer Aushöhlung des christlichen Glaubens und somit auch des Lebensstils.

Das bekräftigte Benedikt XVI. beim Empfang der Mitglieder der Vollversammlung des Päpstlichen Rates für die Kultur, die in diesem Jahr das Thema der Säkularisierung in den Blick genommen haben. Der oft prophezeite „Tod Gottes“ mache einem sterilen Kult des Individuums Platz, erklärte der Papst. Die Kirche müsse deshalb die Würde des Menschen und seine Freiheit bekräftigen, die Gleichheit aller betonen, den Sinn des Lebens und des Todes erklären wie auch das, was uns nach dem irdischen Leben erwartet.

Der Dialog zwischen Wissenschaft und Glauben ist der Weg, um mit jenen ins Gespräch zu kommen, die sich von Aufklärung und Technokratie leiten lassen und daher die transzendente Dimension des Menschen leugnen.