Clicks932
Wer Bin Ich
9

Johannes Paul II über Entstehung der (falschen) Religionen

Im Grunde die selbe falsche Aussage wie von Bergoglio bzgl. der falschen Religionen.

Quelle:
Papst Johannes Paul II.: Santo subito?
Ein kritischer Rückblick auf sein Pontifikat
von Heinz-Lothar Barth

alfredus
Falsche Religionen ... ! Sie können nicht von Gott kommen ! Das kann man am Beispiel des Islam leicht erkennen ! Gott läßt seinen Sohn am Kreuz für die Sünden der Menschheit sterben und nach etwa fünfhundert Jahren später kommt ein sogenannter Prophet der Unterwelt und degradiert Jesus als Gottessohn ! Der Islam und viele andere Religionen bekämpfen die Christenheit, um ihre eigene Weltanscha…More
Falsche Religionen ... ! Sie können nicht von Gott kommen ! Das kann man am Beispiel des Islam leicht erkennen ! Gott läßt seinen Sohn am Kreuz für die Sünden der Menschheit sterben und nach etwa fünfhundert Jahren später kommt ein sogenannter Prophet der Unterwelt und degradiert Jesus als Gottessohn ! Der Islam und viele andere Religionen bekämpfen die Christenheit, um ihre eigene Weltanschauung zu festigen. Es ist und bleibt unverständlich wie ein Oberhaupt der Christenheit andere Religionen so hoffieren kann und sogar auch noch den Koran küßt ... ! und damit seinen eigenen Glauben verrät ! Das alles unter dem Mantel der Allerlösung und Gott straft nicht ! Das waren die kleinen Schritte des Konzils, die immer größer wurden und jetzt durch Franziskus in einen defusen und faulen Humanismus zum Tragen kommen !
schorsch60
@alfredus Ich kann ihnen da nur Zustimmen was sie über den Korankuss v. Papst Johannes Paul II. schreiben. Johannes Paul mag ein gläubiger Mensch gewesen sein. Gerade deshalb weil er sich so Gläubig gezeigt hat und die Mutter Gottes so Verehrt hat, bin ich heute noch schockiert das dieser Papst den Koran küsst. Hat er wirklich die Suren im Koran nicht gekannt, die zum Töten der Christen und …More
@alfredus Ich kann ihnen da nur Zustimmen was sie über den Korankuss v. Papst Johannes Paul II. schreiben. Johannes Paul mag ein gläubiger Mensch gewesen sein. Gerade deshalb weil er sich so Gläubig gezeigt hat und die Mutter Gottes so Verehrt hat, bin ich heute noch schockiert das dieser Papst den Koran küsst. Hat er wirklich die Suren im Koran nicht gekannt, die zum Töten der Christen und Juden auffordern. Durch den Korankuss hat er sich als Heiliger der Kirche disqualifiziert. Viele Märtyrer der Kirche sind Opfer des Islam geworden. Ich persönlich kann in nicht als Heiligen sehen.
Katholik25
@Petros Patrikios oder von Heinz Lothar Barth
Petros Patrikios
Um sich ein Bild vom geistigen Horizont Joh. Paul II zu machen, lese man Doermann: Der geistige Weg J. P. II nach Assisi. Erschienen im SARTO Verlag.
SvataHora
"...die mit Hilfe des Heiligen Geistes eine tiefere religiöse Erfahrung gemacht haben": der Heilige Geist bezeugt Jesus und führt zu Jesus! Diese falschen Religionen hingegen verfolgen immer das Christentum und damit Jesus Christus selbst. Sogar in Ländern des ach so "friedlichen" Buddhistmus werden Christen drangsaliert und verfolgt. Niemals kann bei diesen Religionsgründern der Heilige Geist …More
"...die mit Hilfe des Heiligen Geistes eine tiefere religiöse Erfahrung gemacht haben": der Heilige Geist bezeugt Jesus und führt zu Jesus! Diese falschen Religionen hingegen verfolgen immer das Christentum und damit Jesus Christus selbst. Sogar in Ländern des ach so "friedlichen" Buddhistmus werden Christen drangsaliert und verfolgt. Niemals kann bei diesen Religionsgründern der Heilige Geist im Spiel gewesen sein. Dieser Spruch zeigt erneut, dass Karol Woytila ein falscher Prophet war und ganz bestimmt kein Papst! Da hilft es auch nicht, wenn er in den Polakenkirchen meist mit Sr. Faustyna und dem Barmherzigen Jesus gezeigt wird!
Wer Bin Ich
"Polakenkirchen". Sind Sie Rassist? Sind die Polen, die sich ehrlich im Glauben bemühen keine Katholiken? Unterlassen Sie daher bitte solche Ausdrücke. Danke.

Was es Sr. Faustyna angeht, habe ich äußert große Bedenken.
Sr. Faustyna Fake?
Moselanus
Wen wundert das denn? Natürlich kommen gerade diese Ideen von Johannes Paul II. Da hat sogar noch Paul VI. ganz anders gesprochen. Zum Beispiel in der Enzyklika Ecclesiam Suam: "Die Religionen der Welt sind wie zum Himmel ausgestreckte Hände, doch die Kirche ist es, die die Verbindung, die sie ersehnen, auch tatsächlich bewirkt." Das Zitat ist aus dem Gedächtnis und daher sinngemäß.
catharina
Aus welchem Buch ist die Seite übernommen?
Wer Bin Ich
Quelle:
Papst Johannes Paul II.: Santo subito?
Ein kritischer Rückblick auf sein Pontifikat

von Heinz-Lothar Barth

books.google.co.uk/…ut/Papst_Johannes_Paul_II.html=onepage&q=heinz%20lothar%20barth%20generalaudienz%2009.%20september%201998&f=false