Theresia Katharina
Das ist die Afterkirche der Modernisten. Die Selige Anna Katharina Emmerick hat die Verwüstung der Kirche vor 200 Jahren vorausgesagt.
Theresia Katharina
Abstoßend, wie dieses Paar vor dem Altar tanzt, sie noch halbnackt mit freier Schulter und Oberarm. PF war schon immer ein Ketzer, auch bevor er den Papststuhl gekapert hat. Schon damals war er Ehrenmitglied der Loge zu Buenos Aires.
Theresia Katharina
PF ist ein Heuchler und Verwirrer, daher gibt es keinen logischen roten Faden bei seinen Begründungen. Desinformation ist ein Hauptmittel der NWO bei der Gehirnwäsche.
One more comment from Theresia Katharina
catharina
"Anzüglich"? Bei diesen Senioren-Tänzern ist wohl ein anderes Wort mit "lich" passender.
Boni
Man muss es immer wieder betonen:
Der Franz sagt, die Alte Messe stimme nicht mit dem Zweiten Vatikanum überein und die Bruderschaft sagt, das Zweite Vatikanum stimme nicht mit der Alten Messe überein. Wenn das also geklärt ist, muss man doch nur noch fragen, wer maßgeblicher ist: Die Alte Messe (lex orandi) oder das Zweite Vatikanum (Magisterium, lex credendi) ...?
Theresia Katharina
Bulle "Quo Primum" von Papst Pius V legt die Tridentinische Messe für alle Zeiten fest Die Tridentinische Messe wurde vom hl Papst Pius V als Messe aller Zeiten festgelegt und kann weder verändert noch abgeschafft werden. Lex orandi ist hier lex credendi. Ist doch klar, wer hier recht hat: Der heilige Papst Pius V und nicht der kanonisch ungültig gewählte unheilige PF, ein Ketzer und Götzend…More
Bulle "Quo Primum" von Papst Pius V legt die Tridentinische Messe für alle Zeiten fest Die Tridentinische Messe wurde vom hl Papst Pius V als Messe aller Zeiten festgelegt und kann weder verändert noch abgeschafft werden. Lex orandi ist hier lex credendi. Ist doch klar, wer hier recht hat: Der heilige Papst Pius V und nicht der kanonisch ungültig gewählte unheilige PF, ein Ketzer und Götzendiener.
Isolde Essen
Unsäglich!
alfredus
Nicht zur NOM-Messe gehen ... ? Das ist nicht die Lösung, denn tausende Christen haben keine andere Möglichkeit ! Selbst wenn die NOM-Messe nicht fruchtbar ist, bleibt sie die einzige Möglichkeit, seinen Glauben zu leben ! Darüber hinaus gibt es auch heute noch Priester die andächtig und fromm die Hl. Messe feiern. Man muss das diesen Priestern hoch anrechnen, denn sie haben die römische Messe…More
Nicht zur NOM-Messe gehen ... ? Das ist nicht die Lösung, denn tausende Christen haben keine andere Möglichkeit ! Selbst wenn die NOM-Messe nicht fruchtbar ist, bleibt sie die einzige Möglichkeit, seinen Glauben zu leben ! Darüber hinaus gibt es auch heute noch Priester die andächtig und fromm die Hl. Messe feiern. Man muss das diesen Priestern hoch anrechnen, denn sie haben die römische Messe weder erlernt, noch kennen gelernt. Man muss in dieser Zeit Abstriche in Kauf nehmen und dafür den Glauben der Väter hochhalten !
Sascha2801
@alfredus Das Problem ist, dass die neue Messe kein genuin katholischer Ritus ist, sondern ein Mischritus mit Anpassung an den Protestantismus. Er wurde sogar mit protestantischen Beobachtern eingeführt. Die Messpflicht gilt aber für einen katholischen Ritus. Desweiteren zweifle ich oft auch die Gültigkeit aufgrund fehlender Intention an. Ebenso bedenke man mal die große Ehrfurchtslosigkeit …More
@alfredus Das Problem ist, dass die neue Messe kein genuin katholischer Ritus ist, sondern ein Mischritus mit Anpassung an den Protestantismus. Er wurde sogar mit protestantischen Beobachtern eingeführt. Die Messpflicht gilt aber für einen katholischen Ritus. Desweiteren zweifle ich oft auch die Gültigkeit aufgrund fehlender Intention an. Ebenso bedenke man mal die große Ehrfurchtslosigkeit gegenüber dem Herrn bei der neuen Messe. Sie ist in sich schlecht. Selbst wenn der Priester einigermaßen "andächtig" ist. Das Problem liegt im Ritus und seinen Texten
alfredus
@Sascha2801 Das eigentliche Problem ist doch, sollen die Christen da sie keine andere Möglichkeit haben, zu Hause bleiben und praktisch ohne Kirche leben ? Keine Sakramente erhalten ? Keine Kirche von innen sehen ! Das kann es nicht sein, denn Gott sieht unsere Not und wo viele in seinem Namen und in Andacht zusammen kommen, da ist " ER MITTEN UNTER IHNEN " ... !
Theresia Katharina
@alfredus Noch kann man in den NOM gehen bei anständigen Priestern, dann bald nicht mehr, da PF für die Anbetung des Goldenen Standbildes des Teufels in der neuen Welteinheitsreligion sorgen wird. Dann müssen wir warten, dass treue Priester, die wir dann unterstützen müssen, uns versorgen.
Theresia Katharina
Dann gibt es eben nur noch 2x pro Jahr eine Hl.Kommunion mit vorausgehender Beichte. Die Hl. Schrift kann man jeden Tag lesen und den Rosenkranz beten. Unser Herr Jesus Christus wird Erbarmen haben und die Zeit abkürzen.
Klaus Elmar Müller
Der Tango, unpassend in einer Kirche, wurde NACH der hl. Messe getanzt, nicht während!
philipp Neri
Go Klo, aber hurtig!
GOKL015
Als nächstes zeigt man ihn dann noch beim Nasenbohren.
Also ab man Bergoglio mag oder nicht, man kann nicht alle seine "Sünden" ausgraben, da macht man man sich ja selber schuldig.
Ein ziemlich kindischer Beitrag, man kann sich nur wundern.
Bitte ein bisschen mehr Intellekt, wenn es geht!
SvataHora
Weltweite "liturgische Einheit" in der Bergogliokirche! 🥵
Mir vsjem
Interessant. Jetzt auf einmal wird de.news hellhörig. Dies sind längst veraltete Bilder. Warum wurden die nicht damals gezeigt? Kennen wir seit langem.
Ähnlich verhält es sich mit der Bulle QUO PRIMUM des heiligen Pius V.

Sich jetzt plötzlich auf die Bulle QUO PRIMUM zu besinnen besagt: jetzt, nachdem die Tradis in die Enge getrieben werden, fällt ihnen - viel zu spät - plötzlich diese Bulle …
More
Interessant. Jetzt auf einmal wird de.news hellhörig. Dies sind längst veraltete Bilder. Warum wurden die nicht damals gezeigt? Kennen wir seit langem.
Ähnlich verhält es sich mit der Bulle QUO PRIMUM des heiligen Pius V.

Sich jetzt plötzlich auf die Bulle QUO PRIMUM zu besinnen besagt: jetzt, nachdem die Tradis in die Enge getrieben werden, fällt ihnen - viel zu spät - plötzlich diese Bulle ein.
Vorher war sie auch für diese Gruppe - incl. FSSPX - unbedeutend, belanglos und unwichtig.
Joseph Franziskus
Bis vor ca 15 Jahren kannte ich die Verhältnisse bei der Amtskirche meiner Heimatstadt noch ganz gut, da ich eigentlich überall schon Mal, einen Gottesdienst besuchte. Ich war damals, bevor ich zur alten Messe fand, stets auf der Suche, nach einen Messort, mit möglichst vernünftigen Zelebranten. Es gab damals einen krassen Aussenseiter, ein wahrer Spinner, der ohne Erfolg versuchte, die Jugend …More
Bis vor ca 15 Jahren kannte ich die Verhältnisse bei der Amtskirche meiner Heimatstadt noch ganz gut, da ich eigentlich überall schon Mal, einen Gottesdienst besuchte. Ich war damals, bevor ich zur alten Messe fand, stets auf der Suche, nach einen Messort, mit möglichst vernünftigen Zelebranten. Es gab damals einen krassen Aussenseiter, ein wahrer Spinner, der ohne Erfolg versuchte, die Jugend anzusprechen. Spielte schon Mal selbst Gitarre und sang dabei morning has broken, während einer hl. Messe, wie er einmal voller Stolz, beim Altstadtfest kund tat. Alle anderen Pfarrer sind bei uns nicht ganz so schlimme Vertreter, der Nom Priesterschaft. Die meisten Priester versuchen doch, die hl. Messe in einer Weise zu feiern, bei der noch zu erahnen ist, das es sich um einen katholischen Götzendienst handelt. So etwas würde bei uns nicht gerne gesehen werden. Es ist auch sehr auffällig, das die hl. Messe am besten besucht wird, wo der Priester den Nom, möglichst katholisch zelebriert. Also, bei unseren Gläubigen ist durchaus der Wunsch gegeben, bei der hl. Messe, nicht allen hinterher zu laufen, was derzeit in der Welt als in gilt.
Joseph Franziskus
Sollte Gottesdienst heissen, nicht Götzendienst. Hat die Selbstkorrektur verbrochen.
Goldfisch
Das bestätigt nur wieder den ganzen Zirkus, der sich einst und jetzt in aller Öffentlichkeit zeigt, und die Welt macht mit und freut sich an dem weltoffenen "Papst" und Gebotenbrecher!
Salzburger
Tango stammt von den dortigen Kokotten - darum auch das teils Laszive, teils Traurige - und bessere (oder auch nur versnobte) Argentinier wurden wild, wenn man ihnen unterstellte, diesen Tanz zu können (oder auch nur zu kennen)...
Salzburger
Ach, schon wieder das GeRede von "Doppelmoral" und "widersprüchlich" - nein, gerade das ist S.H. nicht!
romanza66
Einfach nur noch schrecklich
Escorial
Bergoglio wie wir ihn als aufgegeilten Tangotänzer selbst kennen...kann hier auch den Tangounterricht in die Messe integrieren. Der Novus Ordo machts möglich. Wilkommen also in der Afterkirche der Modernisten. Das Ergebnis lautet "Aftermesse".
Rosenkranz
Immer diese Gewaltausdrücke. Außerdem muß man sagen, der Tango war nach dem Schlußlied. Wohl so ein Willkommensgruß der Pfarrei an den Kardinal, gedacht als Anhängsel. Schlimm, daß es in der Kirche und ein Willkommensgruß vor einem Kardinal war. Man sieht, daß der Klerus schon sehr abgestumpft ist. Schon der hl. Don Bosco hat alle Feierlichkeiten gemieden. Als er als Seminarist als Predigtaushilf…More
Immer diese Gewaltausdrücke. Außerdem muß man sagen, der Tango war nach dem Schlußlied. Wohl so ein Willkommensgruß der Pfarrei an den Kardinal, gedacht als Anhängsel. Schlimm, daß es in der Kirche und ein Willkommensgruß vor einem Kardinal war. Man sieht, daß der Klerus schon sehr abgestumpft ist. Schon der hl. Don Bosco hat alle Feierlichkeiten gemieden. Als er als Seminarist als Predigtaushilfe mal vom Pfarrer zu einer Kirmes eingeladen wurde, hat er danach gesagt, nie wieder. Einfach zu weltlich, ungeistlich. Ziemt sich nicht für Geistliche. Das ist durch Vat2 absolut auf den Kopf gedreht. Mühlhiasl sagt, wenn die Tanzmusik in die Kirche kommt und der Pfarrer auch noch mitsingt, ist es nicht mehr weit. (Für den WK3)
chayns.net/WissenswerteszumMühlhiasl
Ein Jesuitenpater und Erzieher im Gymnasium-Internat hat in seinem Zimmer oft begeistert Queen gehört. (1977!)
Escorial
@Rosenkranz den Ausdruck "Afterkirche" verwendete die selige Anna Katharina Emmerick für die moderne katholische Kirche, der "gewalttätige Ausdruck" einer Heiligen also. Interessant 😉
Rosenkranz
@Escorial: Eigentlich wollt ich ja Ihr Wort "aufgeg..."nicht wiederholen. Ich finde es unsittlich und im höchsten Maß unpassend für ein katholisches Forum. Es geht einfach gar nicht. Sie kennen das Zitat von Paulus. ("Nicht mal genannt") Auch interessant?
Den Ausdruck von Anna Katharina Emmerich kenn ich, zitiert auch im Buch "Lehninsche Weissagung" Prof. Spirago (ISBN 9783944961170) Seite 191 …More
@Escorial: Eigentlich wollt ich ja Ihr Wort "aufgeg..."nicht wiederholen. Ich finde es unsittlich und im höchsten Maß unpassend für ein katholisches Forum. Es geht einfach gar nicht. Sie kennen das Zitat von Paulus. ("Nicht mal genannt") Auch interessant?
Den Ausdruck von Anna Katharina Emmerich kenn ich, zitiert auch im Buch "Lehninsche Weissagung" Prof. Spirago (ISBN 9783944961170) Seite 191 samt der ganzen Vision. Andererseits gibt es auch hier wie bei "Weib" Bedeutungsverschiebungen ins Radikalere. Sie meinte es nicht so abschätzig, eher beurteilend. Aber ist für mich auch heute noch ok.