Clicks1.7K
de.news
10

Zusammenfassung: Alle Argumente zur Covid-19-Impfung

Eric Sammons von CrisisMagazine.com lieferte auf Twitter.com (10. April) eine Zusammenfassung der moralischen und praktischen Überlegungen für Katholiken bezüglich der COVID-19-Impfung (ausführliches englisches Video unten):

"Viele katholische Persönlichkeiten, darunter viele Bischöfe und der Papst selbst, haben erklärt oder nahegelegt, dass es eine 'moralische Verpflichtung' gebe, den COVID-19-Impfstoff zu erhalten.

Die Glaubenskongregation erklärte im Dezember, dass es moralisch zulässig sei, den abtreibungsverseuchten COVID-19-Impfstoff zu erhalten, mit dem Argument, dass dies nur eine entfernte Mitwirkung am Bösen darstelle.

Die Instruktion der Päpstlichen Akademie für das Leben aus dem Jahr 2005 betonte jedoch nachdrücklich, dass Katholiken alles in ihrer Macht Stehende tun sollten, um sich der Herstellung abtreibungsverseuchter Impfstoffe zu widersetzen, einschließlich der Verweigerung der Anwendung derselben aus Gewissensgründen.

Eine Minderheit von Katholiken, einschließlich Bischof Athanasius Schneider, hat argumentiert, dass die Einnahme des Impfstoffs moralisch *nicht* zulässig ist.

Auf der praktischen Seite sind die COVID-19-Impfstoffe experimentelle Medikamente, und so ist es nicht unvernünftig, aus gesundheitlichen Gründen vorsichtig zu sein, sie zu nehmen. Außerdem stellt COVID-19 für die meisten Menschen keine große Bedrohung dar, was den Impfstoff für die persönliche Gesundheit vieler Menschen unnötig macht.

Die Impfstoffe verhindern auch nicht, dass man sich mit COVID-19 ansteckt. Es ist also unklar, warum eine gesunde Person mit geringem Risiko den Impfstoff zum Wohle der Allgemeinheit erhalten sollte, da sie das Virus immer noch potenziell verbreiten kann, egal ob sie den Impfstoff erhält oder nicht.

Aus all dem oben Gesagten scheint es klar zu sein, dass kein Katholik sich verpflichtet fühlen sollte, den Impfstoff zu bekommen.

Es ist auch klar, dass ein Katholik berechtigt ist, den Impfstoff zu verweigern, weil er glaubt, dass es unmoralisch ist, ihn zu nehmen, aus Gewissensgründen wegen der Verbindung zur Abtreibung oder einfach aus praktischen Gründen.

In der Tat scheint es mir, basierend auf dem Dokument der Päpstlichen Akademie für das Leben aus dem Jahr 2005, dass die Standardposition für den Katholiken sein sollte, diesen Impfstoff *nicht* zu erhalten, sofern dies überhaupt möglich ist, um der Produktion abtreibungsverseuchter Impfstoffe entgegenzuwirken.

Gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Katholik, der den Impfstoff erhält, sündigt, wenn er der Anleitung der Glaubenskongregation in dieser Angelegenheit folgt.

Die Glaubenskongregation mag alle moralischen Faktoren berücksichtigen oder auch nicht, aber man kann nicht erwarten, dass der durchschnittliche Katholik alle Varianten dieses komplizierten Themas durchschaut. Einfach der Glaubenskongregation in dieser Sache zu vertrauen, scheint mir eine moralisch zulässige Vorgehensweise zu sein."

jamacor
Vates
Die Glaubenskongregation war nie unfehlbar, ist nicht unfehlbar und wird es nie sein!
Und hier liegt sie schlicht und einfach falsch, führt bequeme, vertrauensselige und törichte Gläubige, die einfach Vernunft und Gewissen bei ihr "abgeben", durch längst verurteilte Situationsethik in die Irre!
Dasselbe gilt schon für die noch so spitzfindige Instruktion der Päpstlichen Akademie für das Leben …More
Die Glaubenskongregation war nie unfehlbar, ist nicht unfehlbar und wird es nie sein!
Und hier liegt sie schlicht und einfach falsch, führt bequeme, vertrauensselige und törichte Gläubige, die einfach Vernunft und Gewissen bei ihr "abgeben", durch längst verurteilte Situationsethik in die Irre!
Dasselbe gilt schon für die noch so spitzfindige Instruktion der Päpstlichen Akademie für das Leben aus dem Jahre 2005! Die Strafe dafür würden die schweren gesundheitlichen Folgen für diese auf Jahre hinaus geplanten verwerflichen "Durchimpfungen" der Weltbevölkerung sein,
wenn nicht etwas dazwischen käme, um diesen teuflischen Impfterror zu stoppen!
Man sollte doch nie vergessen, daß der ausdrücklich neben anderen inakzeptablen Maßnahmen wie Empfängnisvereitelung und Abtreibung einer 10-15%igen Reduktion der Weltbevölkerung
dienen soll (so 2010 Bill Gates, der zudem am 20.03.20 erklärte, 7 Mrd. Menschen "durchimpfen" zu wollen).

Aber es wird eben nicht nur etwas, sondern einiges dazwischenkommen, wenn man den einschlägigen bekannten Prophezeiungen glauben soll....... .
Goldfisch
Gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Katholik, der den Impfstoff erhält, sündigt, wenn er der Anleitung der Glaubenskongregation in dieser Angelegenheit folgt. >> Gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen, daß jemand wenn er weiß, womit dieser Impfstoff hergestellt ist gegen sein Gewissen handelt, nur weil es von Irgend einem Möchte-gern-Heini befohlen wird zu nehmen!!!
Einfach …More
Gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Katholik, der den Impfstoff erhält, sündigt, wenn er der Anleitung der Glaubenskongregation in dieser Angelegenheit folgt. >> Gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen, daß jemand wenn er weiß, womit dieser Impfstoff hergestellt ist gegen sein Gewissen handelt, nur weil es von Irgend einem Möchte-gern-Heini befohlen wird zu nehmen!!!
Einfach der Glaubenskongregation in dieser Sache zu vertrauen, scheint mir eine moralisch zulässige Vorgehensweise zu sein." >> Einfach hinterfragen und sich selber SCHLAU machen - UND nicht alles was einem vorgekaut wird schlucken!!! Dazu hat der Mensch ein Hirn bekommen! Lesen gelernt und das sollte er auch wieder tun!
Goldfisch
Goldfisch
Bitte auf die Liste tippen!!!
Eugenia-Sarto
Man muss immer auf sein eigenes Gewissen hören. Sich der Stimme des heutigen Roms anzuvertrauen ist zumindest unsicher.
Solimões
"Bischof Athanasius Schneider" gibt es so nicht und deshalb ist er formell inkompetent, in dieser SAche gehört zu werden.
Die Impfung ist unmoralisch, weil sie eine Zweiklassengesellschaft macht zwischen denen, welche auf den Staat hören, und solche, die glauben wollen. Diese werden ausgeegrenzt.

Die Impfung ist ein moderner Zoll.
Zweihundert
Eine Minderheit von Katholiken, einschließlich Bischof Athanasius Schneider, hat argumentiert, dass die Einnahme des Impfstoffs moralisch *nicht* zulässig ist.
Solimões
?????????????
Zweihundert
Ein Satz der mir positiv aufgefallen ist in dem ganzen Beitrag, wo man nur heulen könnte!