Mahnung an die Priester von Papst Pius X.

Der heilige Papst Pius X. war sehr in Sorge über die Aufgabe der Priester, für die Seelen zu sorgen und sie zu Gott zu führen. Um wieviel mehr leben wir heute in der Sorge um unsere eigenen Seelen, …
elisabethvonthüringen
Die Grabinschrift
Papst Pius X., arm und doch reich,
sanft und von Herzen demütig,
tapferer Streiter des katholischen Glaubens,
bestrebt, alles in Christus zu erneuern,
fromm entschlafen am 20. August 1914.
Vered Lavan
Einerseits leben in den Sakramenten, andererseits im Worte Gottes, und dann im Überlieferten Lehramt. Das ist ein Ideal eines Priesters.
Eugenia-Sarto
Ganz wichtig ist noch das Gebet und die Betrachtung.
Eugenia-Sarto
Die jungen Priester sind arm dran, wenn man sieht, welch modernistische Ausbildung sie erhalten. Sie brauchen schon gute Bischöfe und Mitbrüder, um den Haeresien zu entkommen.
Vered Lavan
Das nützt alles nichts mehr. Die modernen Seminare sind komplett in Häresie und Falschwissen versunken.