Clicks5.7K

Die Nachfolge Christi - Nr. 7

Thomas von Kempen
4
Die vier Bücher der Nachfolge Christi (De imitatione Christi) Von Thomas von Kempen. Erstes Buch: Anleitung zum geistlichen Leben 7. Kapitel: Von eitler Hoffnung und Übermut (Auszüge) -----------…More
Die vier Bücher der Nachfolge Christi
(De imitatione Christi)
Von Thomas von Kempen.

Erstes Buch:
Anleitung zum geistlichen Leben

7. Kapitel:
Von eitler Hoffnung und Übermut

(Auszüge)

------------

Weitere Informationen zum Buch:

Klicken Sie auf den Namen:
"Thomas von Kempen"
Gerti Harzl
Die vier Bücher der Nachfolge Christi (De imitatione Christi) Von Thomas von Kempen
Solche frühere Beiträge sind wertvoll für die Herzensbildung. 👍
Die Nachfolge Christi - Nr. 1
Die Nachfolge Christi - Nr. 2
Die Nachfolge Christi - Nr. 3
Die Nachfolge Christi - Nr. 4
Die Nachfolge Christi - Nr. 5
Die Nachfolge Christi - Nr. 6
louisa
..herzlichen Dank!
cjm-media
Danke für diese sehr schöne Meditation über die Nachfolge Christi.
cjm
Thomas von Kempen
Das komplette 7. Kapitel zum nachlesen:

--------------

Von eitler Hoffnung und Übermut

--------------

Eitel ist, wer seine Hoffnung auf Menschen oder Geschöpfe setzt.

Schäme dich nicht, anderen in Christi Liebe zu dienen und in der Welt als arm zu gelten.

Stelle dich nicht auf dich allein, in Gott ruhe deine Hoffnung!

Vollbringe, was in dir ist, und Gott wird deinem guten Willen aufhelfen…More
Das komplette 7. Kapitel zum nachlesen:

--------------

Von eitler Hoffnung und Übermut

--------------

Eitel ist, wer seine Hoffnung auf Menschen oder Geschöpfe setzt.

Schäme dich nicht, anderen in Christi Liebe zu dienen und in der Welt als arm zu gelten.

Stelle dich nicht auf dich allein, in Gott ruhe deine Hoffnung!

Vollbringe, was in dir ist, und Gott wird deinem guten Willen aufhelfen!

Baue nicht Häuser auf dein Wissen oder die Findigkeit irgendeines Zeitgenossen, vertraue vielmehr auf Gottes Gnade, der die Demütigen stützt und die Eigenmächtigen stürzt.

Rühme dich nicht deiner Reichtümer, noch deiner mächtigen Freunde, sondern Gottes, der alles schenkt und zu seinen Gaben sich selbst am liebsten gibt!

Kraft und Schönheit des Leibes soll dich nicht stolz machen, eine kleine Krankheit zerstört und entstellt ihn.

Du sollst dir nicht gefallen in dem, was du bist und kannst, sonst missfällst du Gott, dem alles gehört, was du von Natur Gutes besitzt.

Schätze dich nicht höher als andere, damit du nicht geringer befunden wirst vor Gott! Er weiß, was im Menschen ist.

Überhebe dich nicht aufgrund deiner guten Werke! Gott urteilt anders als die Menschen. Ihm missfällt oft, was Menschen loben.

Hast du Gutes an dir, so glaube von anderen das Bessere, um die Demut zu wahren.

Es schadet nicht, dich allen nachzusetzen. Es schadet dir aber sehr, dich auch nur einem voranzusetzen.

Dauernder Friede dem Demütigen! Eifersucht und Unwille im Herzen des Stolzen!