Werner Haberkorn
Richtig und berührend!
Tina 13
🙏🙏🙏
Mk 16,16
Eine ganz erstklssige Predigt. Vielen Dank für's Hochladen!
Michael Karasek
Seit der Maskenzwang in der Kirche herrscht gehe ich nicht mehr zur Hl.Messe da mich die Maske anwidert,ich bete lieber bei mir zuhause,da ist Gott ebenfalls zugegen und er wird mir mein Verhalten ihm gegenüber verzeihen.Die ganze Situation die über die Kirche gekommen ist,
können wir den Freimaurer verdanken,deren Ziel es ist die katholische Kirche zu vernichten,es ist ihnen ja schon gelungen …More
Seit der Maskenzwang in der Kirche herrscht gehe ich nicht mehr zur Hl.Messe da mich die Maske anwidert,ich bete lieber bei mir zuhause,da ist Gott ebenfalls zugegen und er wird mir mein Verhalten ihm gegenüber verzeihen.Die ganze Situation die über die Kirche gekommen ist,
können wir den Freimaurer verdanken,deren Ziel es ist die katholische Kirche zu vernichten,es ist ihnen ja schon gelungen die Mundkommunion abzuschaffen,mit der Verabreichung der Handkommunion an die Gläubigen versündigt sich der Priester vor Jesus,leider wissen dies die Priester nicht weil es ihnen vom Papst vorgeschrieben wurde.Genau so verhält es sich mit dem hl.Sakrament der Beichte,weshalb soll man einem irdischen Menschen,dem Priester seine Verfehlungen beichten,ich beichte meine Verfehlungen und Sünden direkt an Gott der sie
alle kennt und bestens über mich informiert ist.
Verlassene Kanzeln
An: Michael Karasek
Sie fragen: Warum soll man einem Menschen – dem Priester – seine Verfehlungen beichten? Die Frage ist leicht zu beantworten: Weil unser Herr Jesus Christus selbst das Sakrament der Buße eingesetzt hat – nachzulesen in Joh 20,23. Er ist es, der den Aposteln (bzw. deren Nachfolgern) die Vollmacht der Sündenvergebung oder auch deren Verweigerung überträgt, wie aber könnten sie …More
An: Michael Karasek
Sie fragen: Warum soll man einem Menschen – dem Priester – seine Verfehlungen beichten? Die Frage ist leicht zu beantworten: Weil unser Herr Jesus Christus selbst das Sakrament der Buße eingesetzt hat – nachzulesen in Joh 20,23. Er ist es, der den Aposteln (bzw. deren Nachfolgern) die Vollmacht der Sündenvergebung oder auch deren Verweigerung überträgt, wie aber könnten sie Sünden vergeben oder die Vergebung verweigern, wenn ihnen die Sünden nicht vorher gebeichtet wurden?

Sie schreiben ferner, dass die katholische Kirche von gewissen Feinden zerstört wurde. Dem könnte man zustimmen, aber die Pforten der Hölle werden sie NICHT überwältigen. Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche ist unzerstörbar, unüberwindbar. Wenn wir aber heute nicht mehr zur hl. Messe, zu den Sakramenten gehen, sind wir dann nicht Kollaborateure dieser doch existierenden Feinde? Machen wir dann nicht genau das, was diese ursprünglich im Sinn hatten, nämlich die Menschen von der Kirche fern zu halten? Vielleicht bedarf es nur eines gewissen Aufwandes bzw. ein wenig Nachdenkens, um auch heute noch unter „normalen“ Umständen die heilige Messe mitzufeiern, die heiligen Sakramente zu empfangen?