Franz Graf
Weiß eigentlich jemand, warum schon so lange, keine Nachrichten mehr gezeigt werden?
3 more comments from geringstes Rädchen
alfredus
Mein Gott, warum hast du uns verlassen ... ? Nein, Gott verläßt uns nicht, wir haben ihn verlassen und so muss er uns ermahnen und ER tut es auch mit einer Naturkatastrophe oder Unbilden ! Doch wir Menschen sind nicht so leicht zu bekehren, denn die Glaubensantenne ist abgebrochen und wir sind auch noch hartherzig geworden ! Das sieht man ganz deutlich an der Mehrzahl von den Bischöfen, sie werfen …More
Mein Gott, warum hast du uns verlassen ... ? Nein, Gott verläßt uns nicht, wir haben ihn verlassen und so muss er uns ermahnen und ER tut es auch mit einer Naturkatastrophe oder Unbilden ! Doch wir Menschen sind nicht so leicht zu bekehren, denn die Glaubensantenne ist abgebrochen und wir sind auch noch hartherzig geworden ! Das sieht man ganz deutlich an der Mehrzahl von den Bischöfen, sie werfen ihren Amtseid und den Glauben über Bord und wollen eine neue Kirche, die dann keine Kirche mehr ist, sondern nur ein religiöser Verein ! Wir müssen mehr als dankbar sein, dass Gott nicht Feuer vom Himmel regnen läßt und diese Feinde des Glaubens bestraft ... !
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Melchiades
Bei aller möglich berechtigter Kritik, bevor wir aus Deutschland mit Steinen nach England werfen, sollten wir einmal darüber nachdenken, was eine Mehrheit der Deutschen da als Regierung gewählt haben.
Also Steine werfen, wenn man selber im Glashaus sitzt, ist wohl nicht gerade die beste Idee. 😉
Und ob nun in England oder sonst wo in Europa als bekennene Katholiken haben wir verpennt ! Denn wir …More
Bei aller möglich berechtigter Kritik, bevor wir aus Deutschland mit Steinen nach England werfen, sollten wir einmal darüber nachdenken, was eine Mehrheit der Deutschen da als Regierung gewählt haben.
Also Steine werfen, wenn man selber im Glashaus sitzt, ist wohl nicht gerade die beste Idee. 😉
Und ob nun in England oder sonst wo in Europa als bekennene Katholiken haben wir verpennt ! Denn wir wissen schon seit langen von der kirchlichen und gesellschafzlichen Krise, aber haben immer den Anderen das Feld überlassen. Haben wir eine eigene Zeitung, die sich auch mit politischen Themen auseinandersetzt ? Haben wir wirklich eine Partei, die sich für die Rückgewinnung der echten menschlichen Würde einsetzt ? Überall haben wir nichts weitergetan als uns zurück zuziehen und maueln jetzt im Grunde aus einer sicheren Ecke ! Wir waren und sind es selber, die den Freimaurern, Globerlisten usw. kampflos das Feld überlassen haben und diese haben unsere Untätigkeit, ja vielleicht sollte man auch feige Blauäugigkeit sagen, genutzt und nun spüren wir überdeutlich, dass uns nicht nur im weltlichen , sondern auch im kirchlichen, Bereich die Felle wegschwimmen. Gut, dies mag niemand hören bzw. lesen ! Doch sind wir, da uns die Mehrheit des Weltklerus den Rücken zu gewandt haben, ausser gläubige Katholiken nicht auch Soldaten des Herrn und der Gottesmutter ? Wenn ja, weshalb haben wir dann Ihre Bahner so schnell sinken lassen, anstatt wirklich den Kampf ,nicht nur mit Gebet, sondern auch mit Taten weiterzuführen ? Deshalb , so scheint es, ist es uns bis heute unmöglich in der ganzen Welt Parteien zugründen, um jenen, die die Versklavung aller wollen entgegen zu treten. Haben wir denn vergessen, dass der Herr sich selber für uns wünscht " , dass die Kinder des Lichts so schlau wären, wie jene, die das Licht nicht wollen ?" Und wenn denn mal jemand den Fuss in die Tür bekommt, sind wir auch gleich am Maulen und vergessen, dass wir nicht nur bildlich, sondern ganz komkret, wie eine Flunder an die Wand gedrückt wurden und so gegenüber der Übermacht vorerst nicht wirklich Parolie bieten können. Dazu muß nämlich aus der platten Flunder erst einmal etwas stärkeres werden und , leider ist es so, hoffen, dass sich immer mehr wirklich gläubige Katholiken trauen den Mund aufzumachen und sich auch als kampfbereit betrachten, ohne Angst davor, was es sie im weltlichen Sinne kosten würde. Erst wenn wir bereit sind auch hier die Bahner des Herrn und der Gottesmutter mutig wieder aufzurichten, können wir uns denen, die sie wett haben wollen und sich auf Ihren Thron setzen wollen, auch davon jagen. Ob es den Herren in Rom gefällt oder nicht, ist dabei ohne Bedeutung. Denn alle die den Herrn so oder so verraten haben oder es tun, können nicht ernsthaft meinen, dass sie noch der Generalstab des Herrn und der Gottesmutter sein können ! Doch, weder der Herr, noch die Gottesmutter haben uns hier ohne Generäle zurück gelassen und dies sollten wir uns zu Herzen nehmen und uns von denen, die noch verblieben sind, unterweisen lassen, damit jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten seine Platz im Heer des Herrn und der Gottesmutter einnehmen kann . Denn vergessen wir nicht die sichtbare Kirche ist eine streitende Kirche gegen das Wollen und Handen der Welt und keine ihr dienende Kirche !!!
alfredus
Wie das bei allen Neubildungen von Regierungen ist, man kommt vom Regen in die Traufe, mit der Möglichkeit, dass es noch schlechter wird ... !
alfredus
... dass es noch schlechter wird, siehe Deutschland ... !
Franz Graf
Wie es die Linken Politikerin, Sarah Wagenknecht klar ausgesprochen hat, Deutschland hat die weltweit schlechteste Regierung.
Archiepiscopus Coloniensis
Auf Mogg bin ich sehr gespannt.
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst
alfredus
Ja, Herr wir beten Dich an und preisen Dich, denn nur Du allein kannst die Finstenis die über der Welt liegt, durchbrechen ... !
Vates
Auch GB kann die nach NWO-Drehbuch ablaufende Großkrise nicht meistern und steht wie andere Länder am Vorabend des in La Salette prophezeiten Bürgerkriegs!
geringstes Rädchen
Ratzi
Liz Truss: Die nächste NWO-Marionette, die demonstrativ das satanische 666-Zeichen macht! Gute Nacht England!
M.RAPHAEL
Endlich ist Benny Hill Deputy Prime Minister und Gesundheitsminister.
youtube.com/watch?v=hRkjHVNVyVE
Therese Coffey Appointed Deputy Prime Minister And Health Secretary | HuffPost UK Politics
Ich trinke mit Frau Coffey eine Tasse Kaffee, eine Flasche Wild Turkey (oder doch lieber Scotch?) und rauche die vom MI8? (Herr Bonderle) beschlagnahmten Dicken aus der Karibik. Sie scheint sympathisch. Nur …More
Endlich ist Benny Hill Deputy Prime Minister und Gesundheitsminister.

youtube.com/watch?v=hRkjHVNVyVE

Therese Coffey Appointed Deputy Prime Minister And Health Secretary | HuffPost UK Politics

Ich trinke mit Frau Coffey eine Tasse Kaffee, eine Flasche Wild Turkey (oder doch lieber Scotch?) und rauche die vom MI8? (Herr Bonderle) beschlagnahmten Dicken aus der Karibik. Sie scheint sympathisch. Nur Kranke nehmen ab. Der arme NHS. Nix mit Fitness. Wieder Krankenkasse statt Gesundheitskasse. Typisch katholisch.

Leider können solche liebenswerten Bemerkungen über den bösen Männerbund im Vatikan nicht gemacht werden. Die wandelnden Kleiderständer wissen, dass der NOM die Frömmigkeit zerstört. Sie wissen, dass allein die römische Liturgie die Kirche zusammenführt. Aber sie wollen eine andere Kirche, eine Kirche ohne Gott im Sinne der Freimaurerei. Es lohnt sich, demnächst ihren wahren Glauben an den bösen Gott zu entlarven. Da rast der böse und wahnsinnige Gott, wenn er ans Licht gezerrt wird. Alle haben Angst. Die Armee nicht. Sie jagt ihn.
Zweihundert
Wörter sind Wörter: Entscheidend ist Abstimmungsverhalten
Feigenblattpolitikerin. Britische Oligarchenmedien starteten eine Kampagne gegen Coffey, weil sie gegen die mörderische Abtreibung ist. Wie es sich für eine Feigenblattpolitikerin gehört, beteuerte sie aber schon am Tag nach ihrer Ernennung, dass sie nicht einmal versuchen wolle, die verbrecherischen Abtreibungsgesetze zu ändern. 🤔More
Wörter sind Wörter: Entscheidend ist Abstimmungsverhalten

Feigenblattpolitikerin. Britische Oligarchenmedien starteten eine Kampagne gegen Coffey, weil sie gegen die mörderische Abtreibung ist. Wie es sich für eine Feigenblattpolitikerin gehört, beteuerte sie aber schon am Tag nach ihrer Ernennung, dass sie nicht einmal versuchen wolle, die verbrecherischen Abtreibungsgesetze zu ändern. 🤔