Kosovar
@Nujaa bei allem Respekt aber Polen und Ungarn haben sich sehr gut geschützt vor Terrorismus jnd Vergewaltigungen.
Theresia Katharina
@Kosovar Allerdings gab es damals keine politischen Parteien, nur die verschiedenen Germanenstämme! Die Germanen haben sich schon früher gegen die Besatzung der Römer gewehrt, nämlich 9 n.Chr. in der Schlacht im Teutoburger Wald! Durch diesen Sieg der Cherusker wurde verhindert, dass die römische Besatzung auf ganz Germanien ausgedehnt wurde! So blieb der Großteil Germaniens "Germania…More
@Kosovar Allerdings gab es damals keine politischen Parteien, nur die verschiedenen Germanenstämme! Die Germanen haben sich schon früher gegen die Besatzung der Römer gewehrt, nämlich 9 n.Chr. in der Schlacht im Teutoburger Wald! Durch diesen Sieg der Cherusker wurde verhindert, dass die römische Besatzung auf ganz Germanien ausgedehnt wurde! So blieb der Großteil Germaniens "Germania Magna" frei! Der Held war Arminius, der Sohn eines Cheruskerfürster, der als Kind zusammen mit seinem jüngeren Bruder den Römern als Geisel gegeben werden musste! Sein ursprünglicher germanischer Name ist nicht überliefert, später bekam den Namen Hermann beigelegt! Sein Bruder wurde von den Römern Flavus genannt d.h. der Blonde, auch dessen ursprünglicher germanischer Name ist nicht überliefert. Er nahm nicht am Aufstand teil und blieb Römer!
Kosovar
@Nujaa alles kein Grund nicht aufzuräumen. Und wer schon fürs eigene Zuhause nichts tut, der wird auch dem Staat nix bringen. Am besten gehen die nach Indien zurück seit Jahrhunderten sind die unverändert gleich.
Kosovar
@Theresia Katharina

Alemanen die germanische Version unserer albanischen UCK :D

Davor habe ich Respekt!
2 more comments from Kosovar
Kosovar
@NAViCULUM Straßenschilder auch hahaha und eine richtige Kanalisation. Auch das Stromnetz ist besser. Stromausfälle gibts zwar immernoch aber nicht mehr so häufig wie früher
Kosovar
@Nujaa ich lade Sie herzlich ein mit mir nach Kosovo mit dem Auto zu fahren. Sie können mit eigenen Augen sehen wie die dort leben in Serbien und Kosovo.

Man kann arm sein ja... das waren wir dort auch aber wir haben alles zuhause sauber gehalten und was machen die? Leben im Müll. Deswegen kein Verständnis
Theresia Katharina
@Kosovar Die Germanen hatten eigentlich selber genug Durchsetzungswillen, besonders die Alemannen, von denen ich abstamme! Allerdings gab es unter römischer Besatzung eines Teils von Deutschland auch sehr viele, die sich von den Römern kaufen ließen mit Wohlleben, Geld und Gold, besonders die vom germanischen Stamm der Ubier (Gegend des heutigen Kölns) und anderer verwandter Stämme im …More
@Kosovar Die Germanen hatten eigentlich selber genug Durchsetzungswillen, besonders die Alemannen, von denen ich abstamme! Allerdings gab es unter römischer Besatzung eines Teils von Deutschland auch sehr viele, die sich von den Römern kaufen ließen mit Wohlleben, Geld und Gold, besonders die vom germanischen Stamm der Ubier (Gegend des heutigen Kölns) und anderer verwandter Stämme im heutigen Ruhrgebiet mit demselben Verhalten! Auch heute haben diejenigen, die die Migrationspolitik fördern, berufliche Vorteile, die Widerständler werden benachteiligt oder verliereren geradezu ihre Stelle oder werden so gemobbt, dass sie freiwillig gehen! Die Befreiung von der römischen Herrschaft kam von den Alemannen, sie vergossen ihr Blut auch für die Ubier-Verräter, die keinen Finger rührten, sondern die Germanenstämme beeinflussen wollten, doch die Herrschaft der Römer weiterhin zu akzeptieren, denn sie fürchteten um ihr Wohlleben! Die geistigen und physisch Verwandten der Ubier, machen heute dasselbe: Sie versuchen die Widerständler gegen die Migranten-Invasion mit allen Mitteln auszuhebeln! Immer dieselben Verräter seit 1500 Jahren! Und dieselben Opportunisten! Nach dem Sieg der Alemannen und dem Fall des römischen Limes, der das Ende der römischen Besatzung in Deutschland einleitete, taten so, als hätten sie nie was anderes gewollt! @Gestas @Priska @Vered Lavan @Tina 13 @Matthias Lutz @Bibiana @Ginsterbusch @NAViCULUM @ROSENKRANZMUTTI @Sunamis 46 @Elista @Ermitin @Eugenia-Sarto @Sonia Chrisye @Gerti Harzl @Tina 13 @diana 1 @Ratzi @hooton-plan @Juan Austriaco @Carlus @a.t.m @Saebisch @stefan4711 @Rosenkönigin von Heroldsbach @Stelzer @Sieglinde @Fischl @Tertius gaudens @Kosovar @Ottov.Freising
Kosovar
@NAViCULUM das wäre nicht so, wenn die Politiker nicht die Hilfsgelder klauen würden. Das Geld was gegeben wurde kam nie richtig an. Und trotzdem sieht es da heute schon besser aus als vor 10Jahren. Seit 3Jahren haben wir asphaltierte Straßen im Dorf wuhuuu hahaha davor nichtmal Asphalt stellt euch das mal vor
Kosovar
Kroaaatien ausgleich juhuuuu
7 more comments from Kosovar
Kosovar
@Nujaa ja der Migrationshintergrund ist Papa hehe
Kosovar
@NAViCULUM es gibt dort einfach kaum Arbeit. Wer dort Geld machen will MUSS kriminell werden
Kosovar
@Nujaa ooooh nein die sind die ekelhaftesten Bettler, pissen und scheissen rum in Fluren (ja gibt genug Videos von Duisburg Marxloh z.B.), räumen nie auf und spielen Opfer. Vom Balkan bis Deutschland ist es genau das gleiche außer das die bei uns Angst haben "aufzumucken".
Kosovar
@NAViCULUM die Baustellen gehören uns Albanern hahaha
Kosovar
@NAViCULUM Kriminalität ist nix neues und klar, das ist so. Wir sind viel aggressiver das ist einfach wahr
Kosovar
@Nujaa sind wohl Zigeuner. Bei denen sind sich bei uns alle einig auf dem Balkan. Die mag Niemand und wieso, dass wisst ihr Deutschen seit 2013 auch.

Und bei Schwulen die mag auch keiner bei uns 😎
Kosovar
@Nujaa @Theresia Katharina selbst EU Bürger sind schwer. Schaut, in großen Maßstäben der Erde gedacht ist der Balkan direkt neben dem Deutschen Sprachraum. Die Menschen jedoch lassen sich nicht gut vergleichen weil wir .. man kann schon sagen wie die Irren sind und wild im Vergleich zu den Deutschen, Schweizern und Österreichern AAAABER wir sind immernoch Europäer, haben genauso helle Haut, …More
@Nujaa @Theresia Katharina selbst EU Bürger sind schwer. Schaut, in großen Maßstäben der Erde gedacht ist der Balkan direkt neben dem Deutschen Sprachraum. Die Menschen jedoch lassen sich nicht gut vergleichen weil wir .. man kann schon sagen wie die Irren sind und wild im Vergleich zu den Deutschen, Schweizern und Österreichern AAAABER wir sind immernoch Europäer, haben genauso helle Haut, sprechen ebenfalls indogermanische Sprachen und eine "Mischung" wäre vielleicht sogar genau das was Westeuropa braucht. Die Kühnheit und Ruhe der Deutschen und Anderen Westeuropäern ist super und hat viel gefördert aber da die Wildheit und der starke Wille zum Kampf fehlt, sieht es jetzt schlecht aus während wir nie Frieden haben und uns die Köpfe abreissen für Politik und deswegen kaum Vorwärts kommen. Das Gemisch wäre wohl ideal ^^ haha
Theresia Katharina
Der Niedergang des christlichen Libanon durch Moslem-"Flüchtlinge"
In diesem Videolink einer christlichen Libanesin, die die Situation in ihrem Heimatland schildert: In den damals zu 70 % christlichen Libanon, der als wirtschaftsstarkes Vorzeigeland, als die Schweiz des Nahen Ostens galt, strömten unaufhörlich mohammedanische Wirtschaftsmigranten aus den umgebenden Staaten, die ja bis …More
Der Niedergang des christlichen Libanon durch Moslem-"Flüchtlinge"
In diesem Videolink einer christlichen Libanesin, die die Situation in ihrem Heimatland schildert: In den damals zu 70 % christlichen Libanon, der als wirtschaftsstarkes Vorzeigeland, als die Schweiz des Nahen Ostens galt, strömten unaufhörlich mohammedanische Wirtschaftsmigranten aus den umgebenden Staaten, die ja bis auf Israel alle mohammedanisch geprägt sind! Der weltoffene und liberale Libanon ließ sie alle rein! Dann kamen in den 70er Jahren die Palästinensermigranten unter dem Arafat-Regime, die der Libanon auch noch aufnahm! Diese mohammedanischen Migranten verbündeten sich mit dem Mohammedanern, die bereits im Land waren und zettelten einen Umsturz an, seit dieser Zeit ist der Libanon mohammedanisch, viele Christen mussten aus ihrem Heimatland fliehen! Seit diesem Krieg ist der Libanon kein wirtschaftsstarkes Land mehr. Landeskenner sagen: Es funktioniert nichts mehr wirklich, nicht mal die Müllabfuhr!@Gestas @Priska @Vered Lavan @Tina 13 @Matthias Lutz @Bibiana @Ginsterbusch @NAViCULUM @ROSENKRANZMUTTI @Sunamis 46 @Elista @Ermitin @Eugenia-Sarto @Sonia Chrisye @Gerti Harzl @Tina 13 @diana 1 @Ratzi @hooton-plan @Juan Austriaco @Carlus @a.t.m @Saebisch @stefan4711 @Rosenkönigin von Heroldsbach @Stelzer @Sieglinde @Fischl @Tertius gaudens @Kosovar @Ottov.Freising
Kosovar
@Theresia Katharina das aller größte Problem heutzutage sind die Golfstaaten.
Saudi Satanien, Katar und Co. Die mit ihrer Kohle in moderaten islamischen Ländern den Wahabismus fördern der dann diese Länder zu Terrorismus führt. Syrer, Libanesen, Albaner und Bosnier waren nie problematisch aber komischerweise seitdem arabische "Hilfsorganisationen" Moscheen bauen und Islamvereine erstellen, …More
@Theresia Katharina das aller größte Problem heutzutage sind die Golfstaaten.
Saudi Satanien, Katar und Co. Die mit ihrer Kohle in moderaten islamischen Ländern den Wahabismus fördern der dann diese Länder zu Terrorismus führt. Syrer, Libanesen, Albaner und Bosnier waren nie problematisch aber komischerweise seitdem arabische "Hilfsorganisationen" Moscheen bauen und Islamvereine erstellen, nimmt die Radikalität zu. Zufall? Ganz bestimmt und ich bin der Osterhase
Theresia Katharina
@Kosovar Die Hauptmigranten der letzten Jahrzehnte sind Mohammedaner, deren Zahl in den letzten Jahrzehnten immer mehr stieg, da die Einwanderung bei uns längst nach dem Schneeballsystem erfolgt über den zahlreichen Sippennachzug! Das tatsächliche Ausmaß lässt sich nicht exakt feststellen, denn seit dem letzten Zensus 2011 wird die Religionszugehörigkeit nicht mehr erfasst! Christen…More
@Kosovar Die Hauptmigranten der letzten Jahrzehnte sind Mohammedaner, deren Zahl in den letzten Jahrzehnten immer mehr stieg, da die Einwanderung bei uns längst nach dem Schneeballsystem erfolgt über den zahlreichen Sippennachzug! Das tatsächliche Ausmaß lässt sich nicht exakt feststellen, denn seit dem letzten Zensus 2011 wird die Religionszugehörigkeit nicht mehr erfasst! Christen aus Europa waren in den letzten Jahrzehnten stets in der Minderzahl und stellen kein Überfremdungsproblem dar, außerdem ist da noch die gemeinsame Klammer des Glaubens!@Gestas @Priska @Vered Lavan @Tina 13 @Matthias Lutz @Bibiana @Ginsterbusch @NAViCULUM @ROSENKRANZMUTTI @Sunamis 46 @Elista @Ermitin @Eugenia-Sarto @Sonia Chrisye @Gerti Harzl @Tina 13 @diana 1 @Ratzi @hooton-plan @Juan Austriaco @Carlus @a.t.m @Saebisch @stefan4711 @Rosenkönigin von Heroldsbach @Stelzer @Sieglinde @Fischl @Tertius gaudens @Kosovar @Ottov.Freising