Die Bärin
Unsere "Politiker", allen voran der Schreihals/Hysteriker aus der SPD, wollen die ganze Nation "impfen"??? Die wissen doch, wie gefährlich das Zeug ist, und geben keine Ruhe, bis sich alle damit vergiftet haben! Solche "Politiker" gehören nicht in die Parlamente, sondern ins Gefängnis!
Elista
Von Anfang an bestand der Verdacht, dass es zu Autoimmunerkrankungen kommen kann (z.b. Clemens Arvay warnte davor). Nun hat es sich bestätigt, dass die vorgekommenen Gerinnungsstörungen auf Autoimmunprozessen beruhen.
elisabethvonthüringen
Fußnoten zum Montag

von Fragolin

Wenn Grundrechte zu Privilegien werden, wird Widerstand zur Pflicht.

***
Das Wunder, dass immer wieder „Genesene“ bei PCR-Tests symptomfrei positiv getestet werden, scheint doch keine wundersame Zweitinfektion zu sein sondern einfach daran zu liegen, dass RNA-Sequenzen des Virus zu DNA transkribiert und in das Genom des menschlichen Gewebes integriert …More
Fußnoten zum Montag

von Fragolin

Wenn Grundrechte zu Privilegien werden, wird Widerstand zur Pflicht.

***
Das Wunder, dass immer wieder „Genesene“ bei PCR-Tests symptomfrei positiv getestet werden, scheint doch keine wundersame Zweitinfektion zu sein sondern einfach daran zu liegen, dass RNA-Sequenzen des Virus zu DNA transkribiert und in das Genom des menschlichen Gewebes integriert werden können und so permanent weiter produziert (und damit per statistischer Müllhalde „PCR-Test“ immer wieder detektiert werden). Also verschwörungsschwurbelt eine den „Faktencheckern“ offen widersprechende Studie, die vor wenigen Tagen hier medial donnernd beschwiegen von der US-amerikanischen Akademie der Wissenschaften veröffentlicht wurde.
Eine Frage drängt sich auf: Wenn diese RNA sich (rein zufällig wie extra dafür geschaffen) zu DNA übersetzt und passgenau in das menschliche Genom integriert, was genau ist dann die langfristige Folge bei weiterer Replikation bzw. Weitergabe des veränderten Genoms an die nächste Generation? Wofür wurde dieses Virus wirklich gezüchtet?
Eine weitere Frage wird in dieser Studie auch nicht behandelt, obwohl sie wie ein Elefant im Raum steht: Gilt das auch für die per Impfung in den Körper injizierte mRNA-Sequenz oder kann man das kategorisch ausschließen? (mRNA ist ja nicht gleich RNA) Soll die Impfung wirklich vor einer Infektion schützen oder ist sie nur der gezündete Booster, damit auch wirklich jeder Mensch die „Chance“ bekommt, diese Gensequenzen integriert zu bekommen? Von denen keiner weiß, was sie im Falle der Replikation bewirken...
Ich bin gespannt, was da noch alles raus kommt und was da noch auf uns zu kommt. Besonders auf die kommende Generation. Irgendwie macht sich das Gefühl breit, dass hier ein riesiges Gentechnik-Experiment läuft, zu dem nicht nur die Impftechnologie sondern auch das Virus selbst (wurde das inzwischen eigentlich isoliert?) gehört.