Clicks3.3K
de.news
54

Papst Franziskus zeigt den Katholiken "den Stinkfinger"

"Es musste irgendwann passieren", kommentierte Mundabor.Wordpress.com (30. September) das Treffen von Franziskus mit dem homosexuellen Aktivisten James Martin.

Franziskus hat seine Neigungen zur vatikanischen Homosex-Mafia nie versteckt.

Mundabor betont, dass es sich bei dem Treffen nicht un eine "kurze Begegnung zum Austausch von Geschichten aus dem Badehaus” handelte, sondern um eine offizielle Audienz im Apostolischen Palast, wo der Papst Persönlichkeiten in ihren offiziellen Funktion empfängt.

Für Mundabor bedeutet das, "dass der Mann dir, lieber Leser, und uns allen den Stinkfinger zeigt".

Doch Mundabor weiss, dass die Gottgläubigen, "über diese beiden Homos - ob echt oder ehrenamtlich - die so verzweifelt und gereizt nach dem Rampenlicht lechzen, lachen" können, denn "die zwei werden ihren Lohn bekommen".

Bild: © Osservatore Romano, #newsXwndpctouf

CollarUri
Süsses Bild! : ) das untere
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus
Ganz ohne Witz: Vom Gesicht her sieht PF aus wie Stan Laurel.
CollarUri likes this.
Nicolaus
Zeigen wir ihm unsere Geldbörse: Fest verschlossen!
Carlus likes this.
Antiquas and one more user like this.
Antiquas likes this.
a.t.m likes this.
De Profundis
Das ist die Statue am Schreibtisch
Carlus
@De Profundis, das ist Josef mit einem Hammer in der Hand. Soll das ein Hinweis auf die evtl. Logenmitgliedschaft vom Hl. Josef sein. Bei Bergoglio auf seinem Brustkreuz ist der Gute Hirte auch ein geschürzter Logenbruder sein.