De Profundis

Viele Covid-Geimpfte mit heftigen Reaktionen im Krankenstand

Schüttelfrost, 40 Grad Celsius Fieber oder starke Kopfschmerzen: Zumindest jeder fünfte mit AstraZeneca Erstgeimpfte zeigt starke Impfreaktionen. …
Tina 13
Nach der Impfung beginnt das Siechtum. 😭

Das Töten von Menschen ist der Plan der Eine-Welt-Elite.
Zweihundert
elisabethvonthüringen
Wo bleibt die Polizei! Kein Abstand...Verweildauer?? Sie dürfen/müssen in Deutschland bleiben, dürften aber nicht verweilen!
Zweihundert
sie stehen an der Haltestelle, darf man sich dort noch aufhalten? keine Maske?
Zweihundert
ganz Afrika ist in Deutschland, als Strafe für die Abtreibung, die Deutschen haben die göttlichen Gesetze übertreten!
01Juli
In unserem Bekanntenkreis weiß ich von einer Erblindung die nach der Impfung aufgetreten ist
Zweihundert
Schon jetzt gibt es durch die Impfung mehr Tote und Schäden, als es durch den Virus jemals gab.
01Juli
Sie suchen durch die Impfung die falsche Freiheit
Tina 13
Furchtbar 😭😭😭
Maria Katharina
Aber das ist ja alles ganz "normal".
Die vielen Toten werden weggelogen bzw. von den Main-Stream-Medien gar nicht erwähnt.
Mein lieber Scholli. Hier tun sich ja Abgründe auf.
Satanisten in Hochform!
elisabethvonthüringen
Aus einem Interview mit einem Hausarzt:

<<Du bist geimpft. Wie bist du als niedergelassener Arzt in die generelle Impfstrategie eingebunden? Gibt es überhaupt eine solche Strategie?

Es gibt ein Strategiepapier. Aber in der Realität weiß niemand, wieviel Impfstoff anrollen wird und welcher Impfstoff. Es gibt noch keinen Kontakt mit uns. Null. Nehmen wir an, 600 Leute melden sich über das …More
Aus einem Interview mit einem Hausarzt:

<<Du bist geimpft. Wie bist du als niedergelassener Arzt in die generelle Impfstrategie eingebunden? Gibt es überhaupt eine solche Strategie?

Es gibt ein Strategiepapier. Aber in der Realität weiß niemand, wieviel Impfstoff anrollen wird und welcher Impfstoff. Es gibt noch keinen Kontakt mit uns. Null. Nehmen wir an, 600 Leute melden sich über das Internet zu einer Impfung bei mir an. Ich weiß aber nicht, welcher Impfstoff kommt. Krieg ich 50 Astra-Zeneca, dann kann ich nur unter 65-Jährige impfen. Krieg ich den Stoff von Pfizer, hält der nur 5 Tage in meinem Kühlschrank. Der kommt also hoffentlich an einem Montag. Und das nächste Problem: Ich muss Patienten nach der Impfung 15 Minuten überwachen, Allergiker sogar 30 Minuten. Und ich muss zwei Meter Abstand einhalten. Aus einem Fläschchen von Moderna, das – einmal geöffnet – binnen 30 Minuten verimpft werden sollte, gehen zehn Impfungen raus. Wo bring ich die zehn Leute unter? Und ich rede noch gar nicht von der Organisation der Zweitimpfung. Das ist wirklich ein logistisches Problem. Im Herbst wird das Ganze aber wahrscheinlich Geschichte sein, weil dann Totimpfstoffe kommen, mit denen man umgehen kann wie mit einer Grippeimpfung.
Ginsterbusch ist zurück
@Maria Katharina
Stimmt!
Sollen sich die Astra-Fans mit Schimpansen DNA impfen lassen, in einem Jahr dann wegen Mutanten-Auffrischung mit irgendeiner mRNA, bestückt mit „humanen Zelllinien“.
Sicherheitshalber würde ich dann aber genmanipulierten Mais als Nahrung verzichten.
Wer dann noch kann, erinnert sich mit stolzgeschwellter Brust zurück. An die Empfehlungen aus Rom und der Welt.
Spahn. Laut…More
@Maria Katharina
Stimmt!
Sollen sich die Astra-Fans mit Schimpansen DNA impfen lassen, in einem Jahr dann wegen Mutanten-Auffrischung mit irgendeiner mRNA, bestückt mit „humanen Zelllinien“.
Sicherheitshalber würde ich dann aber genmanipulierten Mais als Nahrung verzichten.
Wer dann noch kann, erinnert sich mit stolzgeschwellter Brust zurück. An die Empfehlungen aus Rom und der Welt.
Spahn. Lauterbach. Merkel.
Akt der Nächstenliebe.
Ironie off.
Zweihundert
EX-PFIZER-MITARBEITER LEAKT DATEN UND WARNT VOR IMPFUNG

Obwohl der Impfstoff im Schnellverfahren entwickelt wurde und keine langfristigen Studien zur Wirkung vorliegen, verkündete die WN „Die Impfung sei der einzige Weg aus der Pandemie und sicher.“
(...)
Sie wurden darüber informiert, dass sie Teil eines Experiments werden, da bisher keine Zeit war, den Impfstoff auf Risiken und Nebenwi…More
EX-PFIZER-MITARBEITER LEAKT DATEN UND WARNT VOR IMPFUNG

Obwohl der Impfstoff im Schnellverfahren entwickelt wurde und keine langfristigen Studien zur Wirkung vorliegen, verkündete die WN „Die Impfung sei der einzige Weg aus der Pandemie und sicher.“
(...)
Sie wurden darüber informiert, dass sie Teil eines Experiments werden, da bisher keine Zeit war, den Impfstoff auf Risiken und Nebenwirkungen ausgiebig zu erforschen.
(...)
Auch in der Schweiz besteht die Sorge, dass die Impfung impotent macht.
(...)
Der ehemalige Pfizer Mitarbeiter Patrick Jetzer warnt, dass „das Virus geschaffen wurde, um uns zu knechten“.

Hier gehts zum Vortrag:
youtu.be/2MtwbHBIcJQ

Quelle:
wochenblick.at/…leakt-daten-warnt-vor-impfung/
kyriake
Die Auswirkungen der Impfung werden sich erst in 2-3 Jahren einstellen: Bleibt abzuwarten ob das Immunsystem der Geimpften einem neuerlichen Virusinfekt standhält. Zudem besteht die Gefahr, dass die Nachkommen in den nächsten Generationen Missbildungen aufweisen.
Maria Katharina
Tja!
Es kann ja bald schon keiner mehr sagen, er hätte nicht die beiden Seiten der Medaille gekannt!