In einem Düsseldorfer Autokino empfangen an diesem Sonntag 56 Kinder ihre erste Heilige Kommunion.
domradio.de

Erstkommunion in Düsseldorfer Autokino | DOMRADIO.DE

07.06.2020 Erstkommunion in Düsseldorfer Autokino Feier an ungewöhnlichem Ort In einem Düsseldorfer Autokino empfangen an diesem Sonntag 56 Kinde…
Turbata
Es macht einen so großen Unterschied aus, ob man inmitten einer andächtigen Gemeinde ist; ob man in einem würdig gestalteten sakralen Raum ist. Das geht doch über in die eigene Seele und bleibt haften. Schon immer wussten die Menschen das und haben danach gehandelt! Warum geht das so verloren seit geraumer Zeit?
Theresia Katharina
Das ist alles Absicht der NWO, wir sollen vom Heiligen weggezogen werden, besonders die Kinder und die Jugend!
Theresia Katharina
Doch, Panik, weil das falsch ist, denn die Erstkommunion muss in einem sakralen, geweihten Raum stattfinden, allein schon mit Rücksicht auf unseren Herrn Jesus Christus! Für die Kommunionkinder bringt ein Autokino keinen Segen!! Diese üble Verweltlichung schädigt die Kommunionkinder und bricht der Kirche langfristig das Genick!!
Waagerl
Also, ich kann manchmal garnicht mehr hinschauen. Mein Sohn sagte kürzlich zu mir, ich weiß nicht, ob ich in diese Zeit noch Kinder in diese Welt setzen möchte- Ob ich das verantworten kann?
Waagerl
Es heißt, wenn die Kinder klein sind gib ihnen Wurzeln, wenn Sie groß sind gib ihnen Flügel.

Wovon sollen die Kinder sich nähren, wenn sie jetzt schon falsch herangeführt werden?

Das ganze erinnert mich an die Jugendweihen. Hauptsache es gibt danach viel schöne Geschenke.

Was werden diese Kinder ihren Kindern erzählen? Wir haben unsere erste Heilige Eucharistie in einem Autokino empfangen!

More
Es heißt, wenn die Kinder klein sind gib ihnen Wurzeln, wenn Sie groß sind gib ihnen Flügel.

Wovon sollen die Kinder sich nähren, wenn sie jetzt schon falsch herangeführt werden?

Das ganze erinnert mich an die Jugendweihen. Hauptsache es gibt danach viel schöne Geschenke.

Was werden diese Kinder ihren Kindern erzählen? Wir haben unsere erste Heilige Eucharistie in einem Autokino empfangen!

Wer weiß, wenn ich mal Enkelkinder haben sollte, ob es da überhaupt noch Kirchen gibt, oder bloß Moscheen?

Mir tun meine Kinder leid, wenn ich mal die Augen schließe und ich ihnen nicht beistehen kann, durch diese schwere Zeit zu kommen.
Magdalena C
Deshalb muss Jesus kommen
Turbata
Waagerl, ehrlich gesagt, denke ich wie Sie! Wir haben nur eine Möglichkeit: selber Vorbild sein und beten, andere fortwährend mit dem Gebet begleiten. Ich hatte überwiegend mit Vertriebenen zu tun aus Ostpr. und Schlesien. Ihr fester Glaube trug sie über alle Hürden, aber in der norddeutschen Diaspora, wo es früher - ohne Auto - viel beschwerlicher war als jetzt, zu einer Kirche zu gelangen; in …More
Waagerl, ehrlich gesagt, denke ich wie Sie! Wir haben nur eine Möglichkeit: selber Vorbild sein und beten, andere fortwährend mit dem Gebet begleiten. Ich hatte überwiegend mit Vertriebenen zu tun aus Ostpr. und Schlesien. Ihr fester Glaube trug sie über alle Hürden, aber in der norddeutschen Diaspora, wo es früher - ohne Auto - viel beschwerlicher war als jetzt, zu einer Kirche zu gelangen; in einer Umgebung, wo Andersgläubige meist überhaupt nicht zu einem Gottesdienst gingen, wo viele Andersgläubige heirateten,da ging schon früher viel verloren. Und Seelsorge geschieht heute fast gar nicht mehr! Ich hab es getan und durfte durch das Gebet, durch das "Hinterherlaufen" hinter den Gemeindemitgliedern erleben, dass etliche noch auf dem Sterbebett den "Dreh" kriegten und ich den Priester rufen konnte für die Sterbesakramente. - Meine Mutter ging nie in die Kirche. Ich betete immer für sie, ganz zum Schluß auch bei ihr. Dann konnte sie nicht mehr sprechen, hob einen Arm hoch, und ich fragte, was sie wolle: "Soll ich dies tun, willst Du das haben???" Immer Kopfschütteln. Plötzlich fragte ich: "Willst Du zu Gott?" Und sie nickte mit dem Kopf ... Alle, die noch fest glauben, müssen mehr denn je für andere beten, und sofern sich eine Chance bietet, über den Glauben sprechen, aber nicht mit Fanatismus - das bringt nur das Gegenteil!
Waagerl
@Turbata,

ich habe sehr viel erlebt in meinem Leben, bin zu müde um alles dies zu berichten. Auch möchte ich dies hier nicht öffentlich machen, da einem immer wieder, ob hier oder woanders, ein Strick daraus gedreht wird. Nur so viel, als Schlesier, haben wir ein ganz andere Vorstellung von Frömmigkeit und Glauben, als es in meiner Umgebung und Heimatgemeinde der Fall ist. Deshalb mussten wir …
More
@Turbata,

ich habe sehr viel erlebt in meinem Leben, bin zu müde um alles dies zu berichten. Auch möchte ich dies hier nicht öffentlich machen, da einem immer wieder, ob hier oder woanders, ein Strick daraus gedreht wird. Nur so viel, als Schlesier, haben wir ein ganz andere Vorstellung von Frömmigkeit und Glauben, als es in meiner Umgebung und Heimatgemeinde der Fall ist. Deshalb mussten wir auch unser Leben lang unheimlich viel Verfolgung erleiden und das bricht nicht ab.

Meine Heimatgemeinde, wo wir leben, ist und war für uns als Familie nie ein Zufluchtsort.
All mein Glaubenswissen habe ich entweder durch mein Elternhaus vermittelt bekommen oder mir selbst angeeignet, mit Gottes Hilfe.

Und Fanatismus ist heute ein beliebtes Totschlagargument von Menschen für Menschen, welche sich nicht dem Zeitgeist beugen wollen. Es wird zumeist inflationär von Gutmenschen und Liberalen in Kirche und Gesellschaft benutzt, für Andersdenkende, welche sich diesem verweltlichten Toleranzgehabe und Genderismusgeschwafel entziehen.

Mir ist in den letzten Wochen, hier im Forum wieder deutlich sichtbar geworden, was für menschliche Abgründe sich eröffnen, wenn die Leute in eine Kriese gestürtzt werden und wie plötzlich diese Glaubensbekenntnisse gewisser User verblassen. Es erinnert mich an die Worte Jesu Christi an Petrus. Noch ehe der Hahn kräht, wirst Du 3x mich veraten.
Turbata
Danke, Waagerl, für Ihr Bekenntnis! Ja, ich hatte viel mit Schlesiern zu tun und erfuhr durch sie wunderschöne, innige Lieder, wie: "Geleite durch die Welle ..." (Entspricht wohl nicht dem Zeitgeist, aber beinhaltet soooo viel). Meine Devise (Römer 8, 31) : "Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns?" Wir sind dazu berufen, Märtyrer zu sein - "ZEUGEN". Manche sind tapfere Blutzeugen, wir hier…More
Danke, Waagerl, für Ihr Bekenntnis! Ja, ich hatte viel mit Schlesiern zu tun und erfuhr durch sie wunderschöne, innige Lieder, wie: "Geleite durch die Welle ..." (Entspricht wohl nicht dem Zeitgeist, aber beinhaltet soooo viel). Meine Devise (Römer 8, 31) : "Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns?" Wir sind dazu berufen, Märtyrer zu sein - "ZEUGEN". Manche sind tapfere Blutzeugen, wir hierzulande Zeugen auf andere Weise. In der Nachfolge Christi können wir eben nicht erwarten, dass es uns unbedingt besser ergeht als ihm. - Nach wie vor ist das irdische Leben eine Bewährungsprobe und nicht selten ein Jammertal, davon wollen jedoch die meisten gar nichts hören. Die Devise lautet: "Soviel herausholen aus dem Leben, wie nur geht, denn dann kommt nichts mehr ..." --- Mit FANATISMUS meinte ich nur, es ist unklug, auf andere "einzudreschen mit Glaubenswahrheiten, die diese nicht hören wollen".
Theresia Katharina
@Waagerl @Turbata Das kann ich nur bestätigen, da ich mütterlicherseits von Sudetendeutschen abstamme, die traditionell einen starken Glauben haben, der sie durch alle Schwierigkeiten, insbesondere die beiden Weltkriege hindurchgetragen hat, auch durch den Verlust ihres Vermögens!

Diesen starken Glauben haben sie mir vorgelebt und an mich vermittelt! Und dieser starke Glaube hat mich …More
@Waagerl @Turbata Das kann ich nur bestätigen, da ich mütterlicherseits von Sudetendeutschen abstamme, die traditionell einen starken Glauben haben, der sie durch alle Schwierigkeiten, insbesondere die beiden Weltkriege hindurchgetragen hat, auch durch den Verlust ihres Vermögens!

Diesen starken Glauben haben sie mir vorgelebt und an mich vermittelt! Und dieser starke Glaube hat mich ein Leben lang getragen, aber auch der gute Religionsunterricht und Kommunionunterricht beim Stadtpfarrer! Dieser predigte auch stets mit Feuer und Flamme den überlieferten Glauben! Vor seinem Beichtstuhl (nur mit Samttuch abgedeckt) gab es stets längere Warteschlangen!
Und die Ermahnungen meiner Mutter und Großmutter:
Kinder, verhaltet euch so, dass ihr jederzeit vor dem Throne Gottes Rechenschaft ablegen könnt! Und dort seid ihr allein, denn jeder muss allein mit seiner Haut zu Markte gehen! (meine Mutter, immer wieder)
Hütet euch vor der Bosheit und den Verführungen des Reichtums!

Deutschland wird noch an seinem Reichtum ersticken, wenn das so weitergeht! (1965, meine Oma)
@Vered Lavan @Faustine 15 @Carlus @Mk 16,16 @Elista @viatorem @Susi 47 @Tina 13 @Mission 2020 @Maria Katharina @Bibiana @Sonia Chrisye @Undset @Klaus Elmar Müller @schorsch60 @SommerSchorsch @Zweihundert @Stelzer @Rita 3 @rose3
Turbata
Theresia Katharina

@Waagerl: Wunderschön, solche Vorbilder zu haben, gehabt zu haben! Ihr Bericht allein zeigt schon, wie sich manches verändert hat. - Denke an eine 97jährige hier vor Ort in einem Seniorenheim. Immer wieder sagt sie: "Meine Mutter, das war eine Frau! Die war stark im Glauben und hat immer zu mir gesagt: "Kind, das Wichtigste ist, dass Du Dich an den lieben Gott hältst ..." More
Theresia Katharina

@Waagerl: Wunderschön, solche Vorbilder zu haben, gehabt zu haben! Ihr Bericht allein zeigt schon, wie sich manches verändert hat. - Denke an eine 97jährige hier vor Ort in einem Seniorenheim. Immer wieder sagt sie: "Meine Mutter, das war eine Frau! Die war stark im Glauben und hat immer zu mir gesagt: "Kind, das Wichtigste ist, dass Du Dich an den lieben Gott hältst ..." Beten wir füreinander, egal für wen, jeder hat es nötig! So verführerisch wie heute war die Welt noch nie!
Mission 2020
Ratzi
Hier Beweis, dass Corona ein riesiger Hoax/Fake (Verarschung) der NWO-Saubande ist:
alfredus
Die NWO wirft ihre bösen Schatten voraus ... ! Es scheint, dass man die Menschen so langsaman an die Unfreiheit gewöhnen will und dafür ist die Corona bestens geeignet. Eigenartig ist zu erleben, wie hier die Kirche Amtsbeihilfe leistet. Dabei ist es doch die Kirche mit ihrer christlichen Lehre, die zuerst und allererst der NWO zum Opfer fallen wird. Das erste mal in der Geschichte ist es …More
Die NWO wirft ihre bösen Schatten voraus ... ! Es scheint, dass man die Menschen so langsaman an die Unfreiheit gewöhnen will und dafür ist die Corona bestens geeignet. Eigenartig ist zu erleben, wie hier die Kirche Amtsbeihilfe leistet. Dabei ist es doch die Kirche mit ihrer christlichen Lehre, die zuerst und allererst der NWO zum Opfer fallen wird. Das erste mal in der Geschichte ist es gelungen, Millionen Menschen weltweit zu mobilisieren und durch eine hochgespiete Umwelt-Hysterie, kämpferisch zu bewegen. Der nächste Coup ist die Corona-Angstmacherei und die Menschen bleiben weltweit in einer Art Hausarrest ! zu Hause. Was ist nun Wahrheit, was ist Betrug ... ? Man wird es uns nicht sagen, denn der RFID-Chip kann jetzt schon ohne implantieren verabreicht werden ... !
Tina 13
Unfassbar was zu ertragen aufgelegt wird.

Wie lange noch ?
De Profundis
Vielleicht dreieinhalb Jahre, wie im Buch Daniel prophezeiht.
Tina 13
Somit, tapfer bleiben. 🙏🌹
Theresia Katharina
Hoffen wir, dass unser Herr Jesus Christus die Zeit verkürzt!
De Profundis
Also wegen Corona hätte man auch in die Kirche gehen können.
Bibiana
Diese Kundgebung ist im Fernsehen/Nachrichten aber nicht zu sehen gewesen!
Magdalena C
Es geht wahrscheinlich um George Floyd. Darüber wird ständig berichtet, @Bibiana