Clicks80
SvataHora
1
Sudetenland: Kloster Kladrau. Auf der Autobahn Nürnberg-Prag traut man in der Nähe der Ausfahrt Stribro (Mies) bei näherem Hinsehen kaum seinen Augen: monumental erhebt sich dort die ehemalige …More
Sudetenland: Kloster Kladrau.

Auf der Autobahn Nürnberg-Prag traut man in der Nähe der Ausfahrt Stribro (Mies) bei näherem Hinsehen kaum seinen Augen: monumental erhebt sich dort die ehemalige Benediktiner-Abteikirche Kladrau. Solch einen Dom vermutet man eigentlich eher in einer Bischofsstadt und nicht neben einem Dorf mitten in der Prärie. Das Gotteshaus ist St. Maria, St. Benedikt und St. Wolfgang geweiht. Es besticht durch seine wunderbare Ausstattung, die als Barock-Gothik bezeichnet wird. Unter der Statue auf dem Hochaltar ist ein kleines Bild eingefasst - wohl das eigentliche Gnadenbild. - Wie immer ist auch diese Kirche und die ganze Klosteranlage wie ein Spiegel, der einer entchristlichten Welt entgegengehalten wird: Es sind nicht nur tote Gemäuer mit Museumscharakter; sondern hier fand lebendiges Klosterleben mit vielen Mönchen statt. Kladrau ist ein steingewordenes Glaubenszeugnis. Hier wurde das heilige Messopfer im tridentinischen Ritus dargebracht; hier vollzog sich Klosterleben im alten Usus nach der Regel des heiligen Benedikt. Hier und von hier aus wurde der wahre und unverfälschte katholische Glaube verkündigt und weitergeben. Hier wurden Seelen in den Himmel geführt. Dieses gigantische Gotteshaus ist auch wie ein mahnender Zeigefinger für eine Welt, die denkt ohne Gott auszukommen.
SvataHora