Clicks869
de.news
4

“Pride-Muttergottes”: Bischof von Lexington lässt es geschehen

Die St. Paul Pfarrei in Lexington, Kentucky, veröffentlichte ein angebliches Gebet, in dem die Muttergottes mit dem Titel "Unsere Mutter des Stolzes” (Our Lady of Pride) verhöhnt wird.

Der Stolz (englisch: pride), den die Homosexuellenbewegung für sich beansprucht, ist die schlimmste der sieben Todsünden. Bishop John Stowe von Lexington ist ein notorischer Vertreter der Homosexuellen-Ideologie und der Pride-Veranstaltungen.

StevenSperay.WordPress.com (9. August) weist darauf hin, dass "Unsere Frau des Stolzes" gleichbedeutend ist mit “Muttergottes der Bösen", "Muttergottes der Gräuel" oder "Muttergottes der sieben Kardinalssünden".

Das Mock-Gebet klagt über jene [Homosex-Ideologen], die "abgelehnt" werden und darauf warten, "einbezogen", "akzeptiert", "geliebt" und "mit Respekt", "Mitgefühl" und "Sensibilität" behandelt zu werden. Opfer zu spielen und mit Unterstellungen arbeiten sind Schlüsseltaktiken der mächtigen Homosexuellenbewegung, um ihre Kritiker zum Schweigen zu bringen.

Der Text fordert den Dämon "Our Lady of Pride" auf, die Homosexuellen in den Mantel eines "mütterlichen Stolzes" zu hüllen.

Goldfisch
Nicht umsonst wird von einigen Sehern und Visionären gesagt, daß auch England überschwemmt wird von einer Flut, die den Großteil des Landes betrifft. - Bei solch einem Greul, versteht man nun, was einem bisher als schier unmöglich, galt!
Der Regenbogen an sich steht als Symbol ja eigentlich für den Bund Gottes mit Noah. Die Homo-Loby hat sich dieses Symbol unter den Nagel gerissen. Das eigentliche Gräuel ist die Bezeichnung "Lady of Pride". Dieser Nichtsnutz von einem Bischof wäre mal lieber Politiker geworden, genauso wie der Nichtsnutz Bergoglio, denn mit dem Christentum hat dies überhaupt nichts zu tun. Denn bekanntlich ist …More
Der Regenbogen an sich steht als Symbol ja eigentlich für den Bund Gottes mit Noah. Die Homo-Loby hat sich dieses Symbol unter den Nagel gerissen. Das eigentliche Gräuel ist die Bezeichnung "Lady of Pride". Dieser Nichtsnutz von einem Bischof wäre mal lieber Politiker geworden, genauso wie der Nichtsnutz Bergoglio, denn mit dem Christentum hat dies überhaupt nichts zu tun. Denn bekanntlich ist die Mutter Gottes die "Lady of Humility", die Frau der Demut.
Goldfisch
Aber auch das wurde vorausgesagt, daß alles vermischt wird und Satan ist der Nachäffer und seine Handlanger bedienen sich dem Edlen in dem Glauben, daß auch sie davon betroffen wären; weit gefehlt!
Kreidfeuer
Diese Leute wollen mit Stolz in die Hölle als mit Demut in den Himmel. Reisende soll man nicht aufhalten. Lasst also dieses degenerierte Pack ziehen. Wenn Gott ihren freien Willen respektiert, so auch ich.