Clicks3.1K
de.news
123

Schönborn: Wie man Todsünde in Tugend verwandelt. Von Don Reto Nay

Kardinal Schönborn von Wien erklärte vor katholisch.de, dass Amoris Laetitia „ganz auf der Basis“ des Katechismus der Katholischen Kirche stehe, der nach seiner Interpretation de fakto die Situationsethik akzeptiere.

Frage: Warum haben das Johannes Paul II. und Benedikt XVI. nicht gemerkt?

Wenn es die Mächtigen erlauben, kann jede „Situation“ solange verdreht werden, bis die größte Boshaftigkeit zu einer "tugendhaften Handlung" wird. Wozu soll eine solche Un-Moraltheologie dienen?

Bild: Christoph Schönborn, © BambooBeast, wikipedia, CC BY-SA, #newsKzxtuwfwug
IBIF
Sunamis, kann man bei Schoenborn wirklich von einem Theologen sprechen? Der ist doch, mehr noch als sein deutsches Pendant Woelki Fiskologe ist, vor allem Humanologe. Beide orientieren sich an "Aufklaerung", verstaatlichtem Geld und dessen Macht und an den unteren Chargen der maslowchen Beduerfnispyramide des Menschen.
Lassen wir uns vom "neuen Rom" nicht zum Affen machen.
Usambara
@Sandorn: "..... Kann ein Kardinal wie Schönborn dies nicht (mehr) wissen und begreifen? Wie kann das sein, wenn ...." ----> Ist es doch so viel schöner, wenn man rundum in der Welt bewundert wird, als zweiter Strahlemann neben FP posiert und kluge kirchenfeindliche Sprüche von sich gibt, als sich bescheiden auf seine wirkliche Aufgabe zu konzentrieren und die Seelen zur Umkehr aufzurufen. Er …More
@Sandorn: "..... Kann ein Kardinal wie Schönborn dies nicht (mehr) wissen und begreifen? Wie kann das sein, wenn ...." ----> Ist es doch so viel schöner, wenn man rundum in der Welt bewundert wird, als zweiter Strahlemann neben FP posiert und kluge kirchenfeindliche Sprüche von sich gibt, als sich bescheiden auf seine wirkliche Aufgabe zu konzentrieren und die Seelen zur Umkehr aufzurufen. Er ist eben auch wie FP wandel- und wendbar. Wie der Herr, so .......!
Franz Joseph likes this.
Usambara
@Sunamis 46 : Ein großer und reifer Theologe laut bergoglio .." --->
Alle auf Abwegen - spr. die IN seinen Fußstapfen nachtrotten, sind vor FP groß.
Ein wirklich großer im Glauben und der Treue zu unserem Gott, wird ja wegrationalisiert - somit gibt es diese Wahren bald nicht mehr in der Öffentlichkeit!
Sandorn
Theresia von Avila sagte: "Gott allein genügt"
Davon abgeleitet kann man zurecht formulieren: Die Wahrheit allein genügt, den Christus sagte uns wer ER ist: "ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Leben".

Situationsethik ist mit der Wahrheit, wie sie uns Gott in Christus und in seinen Geboten/Lehre/Sakramenten/Tradition für ein geglücktes Leben gegeben hat, nicht vereinbar.

Der Begriff "Situatio…More
Theresia von Avila sagte: "Gott allein genügt"
Davon abgeleitet kann man zurecht formulieren: Die Wahrheit allein genügt, den Christus sagte uns wer ER ist: "ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Leben".

Situationsethik ist mit der Wahrheit, wie sie uns Gott in Christus und in seinen Geboten/Lehre/Sakramenten/Tradition für ein geglücktes Leben gegeben hat, nicht vereinbar.

Der Begriff "Situationsethik" ist ein künstlich geschaffener, ein Kompromisswort, in dem die Wahrheit nicht mehr ist.

Kann ein Kardinal wie Schönborn dies nicht (mehr) wissen und begreifen? Wie kann das sein, wenn selbiger Kardinal einst wahrhaft katholische Katechesen/Predigten zu halten verstand als auch u.a. wesentlich Mitwirkender in der Erstellung des Weltkatechismus war?
IBIF and one more user like this.
IBIF likes this.
Usambara likes this.
Franz Joseph
Ein der Diktatur des Relativismus verfallener, dessen Ehre und Glaubwürdigkeit auf der Strecke geblieben sind und der sein Priestertum behandelt wie einer der seine Perlen längst den Schweinen vorgeworfen hat. Traurig.....
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Sandorn likes this.
Saebisch likes this.
pacem
Wußte gar nicht, daß Freimaurerei erblich bedingt ist.....
Ruudolphhh-Mhichaeel shares this.
Kardinal Schönborn von Wien erklärte vor katholisch.de, dass Amoris Laetitia „ganz auf der Basis“ des Katechismus der Katholischen Kirche stehe, der nach seiner Interpretation de fakto die Situationsethik akzeptiert. Frage: Warum haben das Johannes Paul II. und Benedikt XVI. nicht gemerkt?

Wenn es die Mächtigen erlauben, kann jede „Situation“ solange verdreht werden, bis die größte Boshaftigk…More
Kardinal Schönborn von Wien erklärte vor katholisch.de, dass Amoris Laetitia „ganz auf der Basis“ des Katechismus der Katholischen Kirche stehe, der nach seiner Interpretation de fakto die Situationsethik akzeptiert. Frage: Warum haben das Johannes Paul II. und Benedikt XVI. nicht gemerkt?

Wenn es die Mächtigen erlauben, kann jede „Situation“ solange verdreht werden, bis die größte Boshaftigkeit zu einer "tugendhaften Handlung" wird. Wozu soll eine solche Un-Moraltheologie dienen?
Saebisch
,,Die fünf Grundpfeiler der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität." (zit. n. www.freimaurer-neustadt.de/…/die-5-s%C3%A4ul…).
IBIF and 2 more users like this.
IBIF likes this.
Usambara likes this.
Gestas likes this.
Usambara
Toleranz ist das Lieblingswort von Schönborn! Tolerant den Homos gegenüber, hat er gefordert, da man vor ihnen den Hut ziehen muß, schaffen die es doch in einer Lebensgemeinschaft zu leben, die länger als 3 Jahre dauert, was man von Eheleuten heut kaum mehr sagen kann. Es lebe die Sünde, ach ja, die gibt es ja auch vor lauter Toleranz nicht mehr. Weh dem Hirten, der mit solchen und ähnlichen …More
Toleranz ist das Lieblingswort von Schönborn! Tolerant den Homos gegenüber, hat er gefordert, da man vor ihnen den Hut ziehen muß, schaffen die es doch in einer Lebensgemeinschaft zu leben, die länger als 3 Jahre dauert, was man von Eheleuten heut kaum mehr sagen kann. Es lebe die Sünde, ach ja, die gibt es ja auch vor lauter Toleranz nicht mehr. Weh dem Hirten, der mit solchen und ähnlichen Floskeln die Schäfchen in die Irre führt, für den wäre es besser ......! Ob unser Herr da auch so Tolerant ist wie der von da unten???
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Lichtlein
Leider gibt es heute viele Hirten die die wahre Lehre verfälschen und dadurch viele Seelen in die Irre führen. Der Herr hat gesagt, er werde seine Priester, Bischöfe,.... selber richten.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Tina 13 likes this.
Carlus
1. das ist ein besonderes Talent von Schönborn, Todsünde in Tugend zu verwandeln!
2. er selbst befindet sich im Stande der Todsünde als Freimaurer,
3. als Priester darf er nicht Mitglied sein und als Mitglied darf er sich nicht weihen lassen,
4. bei Schönborn ist dieser sündige Ast von alleine abgebrochen, darum braucht er diese Todsünde nicht beichten, oder?
5. würde dieser Mann schweigen und …More
1. das ist ein besonderes Talent von Schönborn, Todsünde in Tugend zu verwandeln!
2. er selbst befindet sich im Stande der Todsünde als Freimaurer,
3. als Priester darf er nicht Mitglied sein und als Mitglied darf er sich nicht weihen lassen,
4. bei Schönborn ist dieser sündige Ast von alleine abgebrochen, darum braucht er diese Todsünde nicht beichten, oder?
5. würde dieser Mann schweigen und sich nicht ständig als Freimaurer ein Predigtrecht herausnehmen wozu er kein Recht nach dem Kirchenrecht besitzt,
6. solche Diener benötigt jedoch Bergoglio,
Franz Joseph and 3 more users like this.
Franz Joseph likes this.
Gestas likes this.
Usambara likes this.
Theresia Katharina likes this.
Dreizehnlinden
Wie man es auch dreht und wendet, vor dem Herrn bleibt eine schwere Sünde immer das, was es ist. Herr Schönborn, bitte versuchen sie dem Herrn zu dienen und nicht den Menschen zu gefallen. Eines Tages werden sie dem Herrn die Frage beantworten müssen: "Was hast du aus meiner Kirche gemacht?" Wir alle sollten uns immer wieder fragen, ist das, was wir anstreben, mit dem Willen Gottes vereinbar? Es …More
Wie man es auch dreht und wendet, vor dem Herrn bleibt eine schwere Sünde immer das, was es ist. Herr Schönborn, bitte versuchen sie dem Herrn zu dienen und nicht den Menschen zu gefallen. Eines Tages werden sie dem Herrn die Frage beantworten müssen: "Was hast du aus meiner Kirche gemacht?" Wir alle sollten uns immer wieder fragen, ist das, was wir anstreben, mit dem Willen Gottes vereinbar? Es ist der steinige, schmale Pfad, den wir auf dieser Welt gehen sollten in der Nachfolge Jesu Christi. Es gibt einige leuchtende Beispiele dazu. Sie, Herr Schönborn, sollten auch dazugehören wollen, so wünscht es sich Gott und die ihnen anvertrauten Gläubigen.
Eugenia-Sarto and 5 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Franz Joseph likes this.
Usambara likes this.
Theresia Katharina likes this.
Elisabetta likes this.
Rest Armee likes this.
Bleifuss
Rabbi Schönborn spricht wieder mal aus dem Nähkistchen des Talmuds. Immer amüsant aber halt nicht katholisch.
Usambara and one more user like this.
Usambara likes this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.