Clicks2.2K
de.news
7

Prominenter italienischer Prälat schließt sich Erzbischof Viganò an

"Ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich mich Ihrer Botschaft anschließe", die "das lebendige Herz unserer kirchlichen Erfahrung trifft", schrieb der emeritierte Erzbischof Luigi Negri von Ferrara-Comacchio am 16. Juni an Erzbischof Viganó (MarcoTosatti.com, 30. Juni).

Negri fügte hinzu, dass "wir uns an Sie halten" und "Sie als letzter Jünger auf dem Weg der Wahrheit, Schönheit und Güte begleiten möchten".

Einen Tag später antwortete Viganò, dass die heutige Zeit "uns zu den grundlegenden Dingen des Lebens zurückführt, zur Einfachheit des Guten und zur Abscheu vor dem Bösen, zur Notwendigkeit, die Seite zu wählen". Er kommentiert, dass einige diese Darstellung als Banalisierung betrachten, als ob das Evangelium nicht in der Lage wäre, auf die heutigen Fragen zu antworten, und das Wort Gottes von ihnen aktualisiert werden müsste, um es für die Welt verlockender zu machen.

Als Beispiel nennt Viganò Bischöfe, die sich "fast zwanghaft" um "Inklusivität", "grüne Theologie", "neue Weltordnung" und ein "gemeinsames Haus für die abrahamitischen Religionen" sorgen, während ihre Priester und Gläubigen sich im Stich gelassen fühlen.

#newsKdiqotlyrg

Goldfisch
dieses "wir", klingt sehr interessant; grad so als hätte er noch einige Asse im Ärmel und es ist tatsächlich noch eine kleine Anzahl startbereit. Jaaaa, das wäre was, ein herber Rückschlag für unser Entchen!
Magee
Ein wunderbarer, mutiger Schritt von Exzellenz Negri. Mögen sich seiner Solidarität noch viele weitere traditionsorientierte Prälaten und Bruderschaften anschließen, denn nur die Einheit in der Wahrheit zählt und fruchtet. Und zur Wahrheit gehört nun einmal, dass der nette Versuch einer Hermeneutik der Kontinuität spätestens mit dem Rücktritt Benedikt XVI. gescheitert ist. Zur Wahrheit gehört …More
Ein wunderbarer, mutiger Schritt von Exzellenz Negri. Mögen sich seiner Solidarität noch viele weitere traditionsorientierte Prälaten und Bruderschaften anschließen, denn nur die Einheit in der Wahrheit zählt und fruchtet. Und zur Wahrheit gehört nun einmal, dass der nette Versuch einer Hermeneutik der Kontinuität spätestens mit dem Rücktritt Benedikt XVI. gescheitert ist. Zur Wahrheit gehört auch, dass die Wurzel des Übels im Konzil zu suchen ist und dass nur eine sanatio in radice die Kirche heilen kann. Deshalb kann ich Sandro Magisters Meinung nicht teilen, zumal ich viel mehr glaube, dass Bergoglio ein Schisma fürchtet wie der Teufel das Weihwasser, denn es hieße, einen Teil seiner Macht und Kontrolle über die Konservativen zu verlieren.
Eugenia-Sarto
Eine wunderbare Nachricht! Hoffentlich kommen noch viele andere Prälaten, die so denken und sich auch äussern.
Zweihundert
Sehr guter Prälat...
Dana22
Petícia

citizengo.org/…/180711-hollywoo…

Zdá sa, že Hollywood otvorene vyhlasuje vojnu proti kresťanstvu .

Potrebujeme vašu pomoc, aby ste zastavili šírenie nového filmu, ktorý oslabuje vieru kresťanov!