„Ich habe mir vom Atheismus sehr viel erhofft: Lebensfreude, Humor, Orgien. Letztlich aber ist man dann in dieser oft zitierten metaphysischen Obdachlosigkeit gelandet. Und jetzt ist die säkularisier…More
„Ich habe mir vom Atheismus sehr viel erhofft: Lebensfreude, Humor, Orgien. Letztlich aber ist man dann in dieser oft zitierten metaphysischen Obdachlosigkeit gelandet. Und jetzt ist die säkularisierte Welt fast noch lust- und lebensfeindlicher als die, gegen die man angehen wollte. Weswegen ich ganz bei Nietzsche bin, der sinngemäß sagt: 'Gott ist tot. Wir haben ihn getötet, aber war diese Tat nicht etwas zu groß für uns?'“
die-tagespost.de

Lisa Eckhart: „Nietzsche und die Kirche würden sich heute wahnsinnig gut verstehen“

Fasziniert von Nietzsche und dem Katholizismus: Die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart spricht gegenüber der Tagespost über metaphysische …
Waagerl
Nun man muss sich nur den Aufzug der Dame ansehen und die schwarz gefärbten Lippen! Die erinnert mich sofort an Lady Gagga!
Salzburger
"Die Christen Nietzsches sind nicht die von gestern, sondern die von heute. Kein exakter Historiker, aber vielleicht ein Prophet." (NIETZSCHE)
Nicky41
„Ich glaube, Nietzsche und die Kirche würden sich heute wahnsinnig gut verstehen, so verfeindet sie damals waren.“