Clicks1.3K
SML2
6
Birgit Kelle zum Betreuungsgeld. Birgit Kelle zum Betreuungsgeld www.youtube.com/watch Birgit Heike Kelle www.birgit-kelle.de de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Kelle Herzlich lachen musste ich über …More
Birgit Kelle zum Betreuungsgeld.

Birgit Kelle zum Betreuungsgeld
www.youtube.com/watch

Birgit Heike Kelle
www.birgit-kelle.de
de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Kelle

Herzlich lachen musste ich über das Argument, 150 Euro würden ja sowieso nicht reichen, um eine alternative Betreuung zu organisieren, deswegen sollte man es lieber ganz lassen. Ja super, soweit ich weiß, beklagen Hartz-IV-Empfänger ebenfalls, dass der Satz nicht zum Leben reicht, schaffen wir das jetzt auch wieder ab? Da werden ja Kapazitäten frei …
www.theeuropean.de/birgit-kelle/10706-debatte-u…
Ottov.Freising
👍 😇
michael7
Gute Argumente - auch in den vorgelesenen Zuschriften!

👍
Delphina
👏 👏 👏 👍
Elista
👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏
Kinder im Krippenalter brauchen zuallererst Liebe und Geborgenheit. Alles was sie lernen, lernen sie über Beziehung!
Gut, dass Frau Kelle so gut aus eigener Erfahrung argumentieren kann!
Bibiana
Klasse Argumente sind da ja für das Betreuungsgeld vorgetragen worden!

Kleine Kinder müssen in den ersten Jahren nun mal von der Mutter erzogen werden, von ihr genährt werden, um sie sein, sich an sie "klammern" können, sich durch sie bestätigt fühlen. In der Tierwelt gehts doch auch so zu, d a s wird von allen Menschen zumeist mit Freude und viel Rührung betrachtet; aber für Menschenmütter …More
Klasse Argumente sind da ja für das Betreuungsgeld vorgetragen worden!

Kleine Kinder müssen in den ersten Jahren nun mal von der Mutter erzogen werden, von ihr genährt werden, um sie sein, sich an sie "klammern" können, sich durch sie bestätigt fühlen. In der Tierwelt gehts doch auch so zu, d a s wird von allen Menschen zumeist mit Freude und viel Rührung betrachtet; aber für Menschenmütter soll das heute unpassend sein?
Heute meint "man", (wer auch immer), dass die ersten drei Jahre für das Kind so wichtig und prägend wären. In den Sechziger Jahren sprach man noch von den ersten vier Jahren. Bald wird es heissen 1 Jahr, dann ein halbes, und eines Tages wohl nur noch eine Woche lang. Die Mutter könnte also eine Woche frei bekommen, ihre Milch abgepumpt werden, (wo?) und ist dann wieder frei für die Arbeitswelt.
Und manch eine könnte noch gerade so eine Woche lang ihre Kollegen (Hm?) missen... Also gehts noch? Auf dem Weg befinden wir uns doch schon.
Arme Kinder, aber auch arme Mütter, denen die Kinder genommen werden sollen, weil das öffentliche Credo heute lautet, Fremdbetreuung ist besser! Ein katastrophaler Irrweg. Gerade in unserer so harten Zeit.
k_joha02
Frau Kelle zum Betreuungsgeld 👏 👏 👏 !!! Sic est!!! 👍