Was tun mit unseren Sorgen?

Sorgen

Der hl. Petrus lehrt uns in der heutigen Lesung der
Trid. Messe n. Pius V. in 1 Petr 5,6-11:

"Werfet all eure Sorge auf Ihn, denn Er sorgt für euch."

Das sind nicht viele Worte, sie haben aber einen tiefen
Gehalt. Wenn wir Sorgen haben, dann scheint es im
ersten Moment oft so, wie wenn wir uns erdrückt fühlten,
weil wir die Lösung noch nicht sehen können, doch es
gibt eine Lösung und die heißt immer: Der Wille des
Vaters im Himmel geschehe, wie wir es im Vater unser
täglich beten.

Sagen wir Ihm unser Problem einfach in der Gewissheit,
dass Er es gehört hat und fügen hinzu: Sorge Du oder
Dein Wille geschehe. Und Er wird sorgen, ganz sicher
sogar, wenn wir alles durch Jesus erbitten und voraus-
gesetzt, wir glauben ganz fest daran, dass Jesus das
Problem für uns beim Vater vortragen und lösen wird.
Wir müssen dann nur noch die Zeichen der Vorsehung
lesen und mitmachen. Alles andere macht der Himmel
alleine. Wenn wir vollkommen und total vertrauen, ohne
weiter über die Sorgen nachzugrübeln, werden wir ein
stilles Wunder nach dem andern erleben.

Um dieses Vertrauen zu üben, wurde uns diese wunder-
bare Novene gegeben:

Die Novene der GANZHINGABE AN JESUS lehrt das "vollkommene Vertrauen"
(Anklicken, dann unter dem Artikel auf "Mehr" und dann auf "Herunterladen")

Allen einen gesegneten Sonntag in der Oktav des
Herz-Jesu-Festes und der Geburt d. Täufers


Heilwasser
Durchgeknallt!
Heilwasser
One more comment from Heilwasser
Heilwasser
Wertebewusstsein gleich null.