martin fischer
2477

Neue Bienenart auf den Islas Marias im Pazifik/Mexiko entdeckt. Erste Art der Gattung Orchideenbienen die auf einer Insel im Pazifik entdeckt wurde.

Die Gattung der Orchiedeenbienen sammelt ätherische Öle um Weibchen anzulocken 😊

Eufriesea insularis, female holotype. Image credit: Ayala et al., doi: 10.3897/jhr.92.87197.

Nov 14, 2022 by Natali Anderson
Entomologen haben eine neue Art der neotropischen Orchideenbienengattung Eufriesea von den Islas Marías im mexikanischen Bundesstaat Nayarit im Pazifik beschrieben.

Eufriesea ist eine Gattung von mehr als 60 Bienenarten aus dem Stamm der Euglossini, die allgemein als Orchideenbienen, Euglossinbienen oder Langzungenbienen bekannt sind.


Diese Bienen sind leicht an ihrem großen, robusten Körper mit einer häufig metallischen Färbung zu erkennen, die von schwarz bis blau oder grün mit gelbem, rötlichem oder violettem Schillern reicht.

Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Bestäubung von Orchideen und vielen anderen Pflanzen. Die Männchen besuchen unter anderem Orchideenblüten, um ätherische Öle zu sammeln, die sie dann in ihren Metatibien tragen und modifizieren, und die vermutlich dazu dienen, die Weibchen anzulocken.

Die meisten Eufriesea-Arten sind nur während einiger Monate in der Regenzeit aktiv.

Wie alle Orchideenbienen sind sie auf die Neotropis beschränkt, wobei die meisten Arten in Südamerika vorkommen.

Die neu entdeckte Art ist die erste Art der Gattung, die von einer Insel im Pazifischen Ozean bekannt ist.

Sie trägt den Namen Eufriesea insularis und kommt auf der Isla Maria Madre vor, der größten Insel der Islas Marías, einem aus vier Inseln bestehenden Archipel, das 100 km vor der Küste des Bundesstaates Nayarit in Mexiko liegt.

"Dieser Archipel wurde 2010 von der UNESCO und der mexikanischen Regierung zum Biosphärenreservat Islas Marías erklärt und steht derzeit unter dem Schutz des Ministeriums für Umwelt und natürliche Ressourcen Mexikos", so Dr. Ricardo Ayala von der Universidad Nacional Autónoma de México und seine Kollegen.

"Die Vegetation auf den Islas Marías ist in erster Linie tropischer Trockenwald, aber ein großer Teil der Insel ist mit Buschwerk bewachsen, während die dichtere und höhere Baumvegetation in den Schluchten konzentriert ist."

Eufriesea insularis gehört zu der Artengruppe Eufriesea coerulescens.

"Diese Artengruppe besteht aus sechs Arten, die vermutlich auf Mexiko beschränkt sind und in tropischen Trockenwäldern sowie in Kiefern- und Eichenwäldern vom Meeresspiegel bis zu einer Höhe von etwa 1.500 m vorkommen", so die Forscher.

"Eufriesea coerulescens, die am weitesten verbreitete Art der Gruppe, wurde auch aus den Guadalupe Mountains im Westen von Texas und im Südosten von New Mexico in den Vereinigten Staaten nachgewiesen".

Eufriesea insularis erkennt man an der dunkelblauen, violett schillernden Haut, der schwarzen Behaarung, den dunklen Flügeln und dem grünen, violett schimmernden Clypeus mit einem auffälligen, erhöhten Grat entlang der Mittellinie.

Die Gesamtlänge des Körpers beträgt 19,5 mm, der Kopf ist breiter als lang (Länge - 5,4 mm, Breite - 6,6 mm), und das Facettenauge ist 4,6 mm lang und 2,2 mm breit.

"Ausgehend von der Sammelzeit scheint Eufriesea insularis während der Regenzeit (Juli bis November) und bis zum Beginn des Winters aktiv zu sein", so die Wissenschaftler.

"Wir haben zwar nur zwei Sammlungsdaten, aber angesichts der Tatsache, dass zwei der Typusexemplare stark beschädigte Flügel haben, können wir davon ausgehen, dass sie bereits Monate zuvor, während der Regenzeit, aktiv waren."

"Wir hoffen, dass dieser Beitrag zu weiteren Studien anregt, um die Biologie und Phylogeographie dieses einzigartigen Inselbestäubers zu erforschen."

Über die Entdeckung von Eufriesea insularis wird in einem Artikel im Journal of Hymenoptera Research berichtet.

sci.news/biology/eufriesea-insularis-11388.html
martin fischer
martin fischer
Die erste pazifische Insel-Orchideenbiene (Hymenoptera, Apidae): Eine neue Art von Eufriesea von den Islas Marías
The first Pacific insular orchid bee (Hymenoptera, Apidae): A new species of Eufriesea from the Islas Marías